Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Entscheidung ist gefallen :-)
#21
Du wirst sicher die richtige Entscheidung treffen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#22
Ich finde es nicht gut einen Tero Mops oder ähnliches zu nehmen. Das ist kein Mops mehr. Wenn ich einen Mops möchte, dann auch einen reinrassigen. Schau Dich lieber nach einer guten Züchterin um die darauf achtet. Die Züchterin von Bam Bam hat dieses Jahr den ersten Mopswurf

Link


Ob Du einen zweiten Hund nehmen solltest oder nicht kann und will ich nicht beurteilen. Ich kenne euch ja gar nicht freuen

Edit Jasmin, habe den Link mal geändert.LG
Antworten
#23
Verena, züchtet deine Züchterin Mops und Bosties?
Antworten
#24
Bin zwar nicht Verena aber wenn ich das richtig verstanden habe ursprünglich Bostis und das ist dann jetzt wohl der erste Mops-Wurf. lachen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#25
So wie ich das bisher verstanden habe richtet ein guter Züchter seine Aufmerksamkeit auf eine Rasse....
Antworten
#26
So kenne ich das auch. Und, er züchtet keine Mischungen wie Rassmos etc.

Was ich allerdings kenne ist das Züchter im Laufe des Lebens schonmal die Rassen gewechselt haben.
Kannte mal eine Züchterin die auch erst eine Rasse gezüchtet hat und dann nach Jahren auf eine andere Rasse übergegangen ist. Naja kennen ist zuviel gesagt, ich wußte das halt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#27
Es gibt einige Züchter die haben zwei Rassen, oder züchten zusätzlich Katzen. Solange die Hunde nicht allzu unterschiedlich sind, sehe ich da kein Problem.
Es gibt auch genug Züchter die haben nebem ihrer Rasse, noch einen anderen Hund. Ich kenne eine Familie, da züchtet der Mann Franz. Bulldoggen und die Frau Shar Pei´s.

Antworten
#28
Ich kenne eine Zuechterin die zuechtete Dobermaenner und Chinese Crested. Warum weiss ich nicht. Auf jedenfall hat sie tolle, glueckliche Hunde. Die Kleinen haben keine Angst vor den Grossen und die Grossen wissen wie sie sich KLeinen gegenueber benehmen.

Das menschliche Gehirn kann doch sicherlich genug Informationen abspeichern um mit zwei Rassen klar zu kommen. Solange der Platz, die Zeit aber vorallem das Interesse an den Hunden da ist, sehe ich da ueberhaupt kein Problem.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#29
kamalii schrieb:Ich kenne eine Zuechterin die zuechtete Dobermaenner und Chinese Crested.

Tja, Gegensätze ziehen sich an. lachen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#30
Mir ist wichtig, das die Züchter mit Leidenschaft dabei sind, und nicht sagen, das sie die Rasse züchten weil sie gut gefragt ist oder so.

Die Zücherin wo Kira her komt, züchet grad immer das was Mode ist

lg
tany
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste