Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bam Bam wird ständig gebissen...
#1
Am Samstag auf der Ausstellung war es das erste Mal. Ein Rüde ist ohne Vorwarnung einfach auf Bam Bam drauf und hat ihn gepackt. Seit dem ist alles anders...

Am Samstag Abend waren wir noch eine kleine Runde im Park. Ein Hund kam angeschoßen und hat ihn knurrend gejagt. Bam Bam hat es zu mir geschafft und ich habe den Hund mit einem Schrei vertrieben.
Sonntag, langer Spaziergang mit einer Hundefreundinn die im gleichen Alter ist und auch genauso groß ist. Er wurde zweimal angegangen obwohl er zu den Hunden nicht hin ist. Die sind auch ihn los. Wieder hat nur ein lauter Schrei geholfen.

Am Sonntag haben wir keinen Hund getroffen. Aber heute hat ihn wieder einer, der angerast kam gejagt und ihn dann am Kragen im Maul gehabt. So schnell konnte ich gar nicht laufen und habe die Leine geschmissen und ihn verjagt.

Ich weiß ganz ehrlich nicht was ich machen soll. Ich habe panische Angst noch einen Hund zu verlieren.
Wir hatten nie Probleme. Bam Bam ist zu den Hunden auch nicht hingelaufen und hat pepöbelt, dafür hatte er nicht einmal Zeit.

Ich bin heute einfach in Tränen ausgebrochen und gegangen. Ich habe so Angst das ihm etwas passiert.

An was liegt das und was kann ich machen?
Antworten
#2
Ich kann da jetzt Leider nur zu sagen, das Du es Richtig machst, indem Du die Anderen verscheuchst.
So lernt er, das er sich auf Dich Verlassen kann.

Aber warum die Anderen das machen...???...
Antworten
#3
Ja, verscheuchen ist aber schwer, weil er rennt erstmal weg. Bam Bam wiegt 7 kilo. Wenn den ein Hund in Labrador Größe packt ists recht schnell rum.

Vor allem, wir hatten noch nie Probleme hier, und auch mit Bam Bam vorher nicht. Erst seit der Ausstellung am Samstag abend.

Die Hunde haben auch keinen anderen angegangen, nur ihn.
Antworten
#4
hi Verena, küssen

ich kenne mich über die Rasse Boston-Terrier nicht aus,
aber ist es vielleicht möglich, dass manche Hunde in Bam-Bams Körperhaltung, Mimik und Bewegungsabläufen etwas provokantes finden?

Ich kenne z.B. einen Shar Pei der auch sehr oft angegriffen wird. Der kann so harmlos gucken und laufen wie er will, für andere Rüden ist er eine wandelnde Provokation ... traurig
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#5
Hmmmm, oder riecht er Vielleicht nach Irgendwas?
Antworten
#6
Aber warum war denn vorher nie was. Ich kenne keinen Bost bei dem das ein Problem ist.

Ich werde mir Pfefferspray oder ne Wurfkette besorgen und Bam Bam erstmal angeleint lassen, dann habe ich eine bessere handhabe wenn was ist. Wenn er wegläuft brauche ich zu lange bis ich ihm helfen kann.

Ich habe so panische Angst um meinen Hund
Antworten
#7
Stefan schrieb:Hmmmm, oder riecht er Vielleicht nach Irgendwas?

Die Idee finde ich gar nicht so schlecht. Es muß ja nicht für uns Menschen riechen, sondern eben nur für die Hunde. Vielleicht ist es ein bestimmter Geruch, der die anderen stört.

Vielleicht kannst Du BamBam mit nem Waschlappen abreiben und zusätzlich ´ne Wurfkette oder Discs mitnehmen.
Antworten
#8
Wenn es wirklich mit den Bostis zu tun hätte, müsste es ja auch davor schon zu Problemen gekommen sein.

Hat sich BamBam den anderen Hunden Gegenüber (nach dem Biss) anders verhalten?
Vielleicht hat er, bei dem Angriff am Samstag, wirklich einen anderen Geruch angenommen (Analdrüsen vor Schreck ausgeleert etc.)- aber kann/könnte das solche Auswirkungen haben?

Verena, fühl dich erstmal fest von mir gedrückt. umarmen
Das ist wahrlich keine schöne Situation die ihr zwei jetzt gerade erlebt und ich kann deine Angst und Panik gut verstehen. Ich wünschte ich könnte etwas produktiveres zu dem Thema beitragen, aber leider weiß ich nichts dazu.


Antworten
#9
Ich werde ihn heute mal unter die Dusche stellen und gründlich mit Shampoo waschen. Vielleicht liegts ja wirklich daran. Ich kann es mir nicht erklären warum genau seit Samstag abend, seit ideser Hund ihn gepackt hat. Vor allem war er danach auch nicht anders als sonst.
Antworten
#10
Du kannst ihn wohl vorerst nur beschützen, es ist sicher schwer heraus zu bekommen, warum sich das so geändert hat.

Vielleicht verhält er sich wirklich irgendwie anders nach dem Angriff auf der Hundeausstellung.

Ich hoffe die Hundeprofis hier können dir hier helfen, so kann es ja nicht bleiben!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste