Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welpenauswahl
#1
ihr habt euch für eine Rasse entschieden, habt einen guten Züchter gefunden und steht nun in seinem Haus vor einem Haufen wuselnder Welpen.
Wie wählt ihr euren Herzens-Welpen aus? Überlasst ihr die Auswahl dem Züchter?
Antworten
#2
Nein, ich lasse den Bauch entscheiden,
frage aber den Züchter nach den Eigenschaften
die er feststellen konnte und dann mal schaun.
So würde ich es zumindest heute machen wollen.

Ich muss sagen das wir einen Rassehund gekauft haben
ist ja lange her, ich glaube damals habe ich nur ausgesucht
und nicht gefragt, da war ich aber auch
erst 20 und noch nicht so belesen was Züchter, Vermehrer
angeht und der Handel war auch noch nicht so aktiv.
Internet gab es auch noch nicht.
Für Westies gab es nicht viele Züchter.
Wir haben Glück gehabt, da Skipper eher aus einer Vermehrer-
Schmiede kommt die sich Züchter nannte.
Das wußte ich damals aber beim Kauf nicht, erst etwas
später.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#3
Wir fragen auch nach den Eigenschaften....aber in Erster Linie, gehen wir auch nach dem Bauchgefühl. freuen

Bei einem Hund hatten wir das mal Anders...er wurde uns vom ,,Züchter"" gebracht geschockt , wir hatten Nicht mal die Möglichkeit, die Anderen zu sehen, wir durften Nicht mal in das Haus....
Aber trotz Allem, war das ein Klassehund freuen
Antworten
#4
mich haben die Ratschläge für Welpenkäufer immer verwundert, die Welpen zu testen.
Im Ernst: welcher Züchter lässt jeden dahergelaufenen Welpeninteressenten seine Welpen testen?
Die armen Knöpfe!

Ein guter Züchter kennt seine Pappenheimer und wenn dann ein Interessent kommt und ein wenig erzählt, was er so möchte, kann ein Züchter sehr gut entscheiden, welcher seiner Wuselchen dazu passt. Letztendlich entscheidet aber wohl das Herz freuen
Antworten
#5
Naja, der Züchter kann sagen, das ist der quirligste, oder der ruhigste, der größte etc. pp.
Es soll ja Züchter geben, die nicht die Menschen entscheiden lassen so wie Lydia sagt und dem Menschen dem Hund zuteilt.

Aber optisch unterscheiden sich Welpen schon, also da möchte
ich doch auch ein Mitspracherecht haben da ist dann halt wieder
Herz gefragt.
Gerade mal bei den Westies, so als Beispiel, die sehen alle immer
etwas anders aus, alleine schon vom Fell.
Der eine ist plüschiger als der andere etc. pp.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
Lydia schrieb:mich haben die Ratschläge für Welpenkäufer immer verwundert, die Welpen zu testen.
Im Ernst: welcher Züchter lässt jeden dahergelaufenen Welpeninteressenten seine Welpen testen?
Die armen Knöpfe!


Was sollen das denn dann für Tests sein?


Ich würde vermutlich Thomas bitten mir zu helfen. lachen
Antworten
#7
ich würde mich in die Menge begeben, in ihre Welt eintauchen, mit den Welpen sein, bis MICH der Welpe findet und auswählt.

Ich vertraue da völlig auf den Welpen. lachen

Einen anderen Menschen um Hilfe bitten, käme für mich nicht in Frage. Niemand kennt mich selbst so gut, wie ich selbst.

Ausser der Welpe ansich, Tiere lesen einen von Anfang an, bis in die tiefste Stelle. freuen

Jacky, die die Welt ein wenig anders sieht...

.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#8
es gibt doch so die verschiedensten Welpentests. (Bin lange raus aus der Materie).
Wie reagiert der welpe bei Vereinsamung, in fremder Umgebung, bei lauten Geräuschen, in Zwangshaltung z.B. auf dem Rücken usw.
Antworten
#9
naja, fremde Umgebung kann man ja beim Züchter schonmal nicht testen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#10
Ich würde wohl erstmal nach Geschlecht entscheiden. Hätte eigentlich lieber eine Hündin, ansonsten total nach Gefühl.
Hatte bisher noch kein Tier, mit dem es so gar nicht passte.
Sicherlich muss man sich dann in gewissem Maße drauf einstellen. Was daraus wird weiß man nie und man hat es schließlich mit in der Hand.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste