Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zuckervollrohrmelasse - gut oder schlecht
#21
Ich habe nach wie vor Markus Mühle und bin damit sehr zufrieden.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#22
An Zuckervollrohrmelasse finde ich genauso wenig schlimmes wie am Getreide. Wichtig an einem Hundefutter ist immer die gesamte Zusammensetzung.

So sollte man darauf achten, dass der Glukose-Bedarf 25% der umsetzbaren Energie nicht überschreitet.
Weniger ist zwar möglich, da ein Hund in der Lage ist, einen konstanten Glukosespiegel im Blut zu halten, jedoch muss man dabei bedenken, dass dann Glukose aus den Fettreserven hergestellt wird und dies anderweitig ausgeglichen werden muss.

Zucker hat nur einen schlechten Einfluss, wenn davon zuviel gegeben wird und damit unterscheidet er sich auch nicht von den Vitaminen, die ebenfalls in Überdosierung mehr Schaden als nutzen.

Zucker macht Vitamine nicht kaputt, denn in vielen Obstsorten ist Zucker enthalten.

Hunde können Einfachzucker (z.B. Traubenzucker) schneller aufnehmen, aber auch Mehrfachzucker (z.B. Industriezucker) wird gespalten und kann dann aufgenommen werden.

Zuckervollrohrmelasse enthält wie schon erwähnt nur 50% Zucker und viele wichtige weitere Stoffe, die in der richtigen Dosierung auch sinnvoll für den gesamten Organismus sind.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#23
Danke freuen
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste