Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die Geschichte der Regenbogenbrücke
#1
Für alle diejenigen, die nicht wissen, was es mit der Geschichte der Regenbogenbrücke auf sich hat:

Die Regenbogenbrücke

An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz, den man Regenbogenbrücke nennt.
Wenn ein Tier stirbt, das eng mit jemandem zusammengelebt hat, begibt es sich zu dieser Regenbogenbrücke.
Dort gibt es Wiesen und Hügel für all unsere speziellen Freunde,
damit sie laufen und zusammen spielen können. Es gibt eine Menge Futter und Wasser und Sonnenschein und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden.
Alle Tiere, die einmal krank waren, sind wieder heil und stark, so wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern, wenn die Zeit vergeht.

Die Tiere sind glücklich und haben alles, außer einem kleinen bisschen;
Sie vermissen jemanden bestimmtes, jemanden, den sie zurückgelassen haben.

Sie alle laufen und spielen, aber der Tag kommt, an dem eines sein Spiel plötzlich unterbricht und in die Ferne schaut. Die hellen Augen sind aufmerksam, der Körper ist unruhig. Plötzlich trennt es sich von seiner Gruppe, fliegt förmlich über das grüne Gras, seine Beine tragen es schneller und schneller.
Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit, doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen, gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will.
Die glücklichen Küsse regnen über Dein Gesicht, Deine Hände streicheln wieder über den geliebten Kopf und Du siehst einmal mehr in die treuen Augen Deines Tieres, die Du lange nicht mehr gesehen, die Du aber niemals aus Deinem Herzen gelassen hast.

Dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke und werdet nie wieder getrennt sein.
Antworten
#2
Als ich das jetzt gelesen hab musste ich wieder an meinen Benji denken, den ich diesen Februar mit über 17 Jahren hab einschläfern lassen müssen.
Antworten
#3
oh mann Anette ist der süß. Ich wusste gar nicht, das er erst vor ein paar Monaten in die Anderswelt gegangen ist. Auch ich musste sofort an meinen tollsten Gefährten denken, Apollo, der einen harten Kampf um seine Vorderbeine nach aufreibenden 6 Monaten verlor.....

In remember of.......Apollo freuen

.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#4
Ich werde meinen ersten Hund auch nie vergesen: "Babsi"
Antworten
#5
Hallo
Wenn ich das lese kommen mir immer die Tränen und ich muss an meine Süßen denken die schon von uns gegangen sind.
Gina, Bonny und Caesar ich werde euch nie vergessen[Bild: a_ster05.gif][Bild: a_ster05.gif]
Antworten
#6
Ich habe vor einer ganzen Weile mal ein Video dazu gebastelt und das heut mal hochgeladen ...






Antworten
#7
wunderschön.....
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#8
Was wäre es schön wenn man wüßte das es so ist.
Antworten
#9
Wissen tun wir es nicht, aber man kann es glauben. Und das macht einiges leichter

Ich vermisse Pebbles noch jeden Tag und noch jede Minute. Ich denke noch immer täglich an sie und hoffe das es ihr gut geht. Aber mittlerweile habe ich Frieden geschlossen damit. Und mittlerweile fühle ich mich auch nicht mehr schlecht wenn es mir gut geht. Und deshalb glaube ich auch das es danach etwas gibt
Antworten
#10
Das hast du wunderschön gemacht - mir sind die Tränen gekommen.
Danke.


Gruß Mollyerbse
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Bessy ist zur Regenbogenbrücke übergegangen :-( appideaf 8 3.505 29.11.2012, 11:52
Letzter Beitrag: janjan
  Chicca ist heute über die Regenbogenbrücke gegangen Anonym 11 3.816 02.01.2009, 21:46
Letzter Beitrag: Julia



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste