Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hunde
#31
Tja, es ist gar nicht so einfach, mal selbst kritisiert zu werden. zwinkern
Der Schutzhundesport will mich nicht sehen, RS wird mich nicht sehen wollen, und auch Musher würden mich nicht sehen wollen.
Der Grund ist doch ganz einfach;
Jeder arbeitet in seinem Bereich und der funktioniert. Das Wohl des Hundes steht bei allen Hunden hinten an, bzw. wird es als optimal interpretiert.
Deshalb gehe ich auch mal auf den restlichen Unsinn nicht ein.
Auf ein zweites RS Thema, das Du anführst habe ich keine Lust.
Wahrscheinlich würde es SHS heißen lachen
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#32
(28.03.2014, 13:26)Thomas schrieb: Tja, es ist gar nicht so einfach, mal selbst kritisiert zu werden. zwinkern
Der Schutzhundesport will mich nicht sehen, RS wird mich nicht sehen wollen, und auch Musher würden mich nicht sehen wollen.

thomas ich würde mir aber mal wünschen du würdest mal einen musher besuchen für einen ganzen tag und er würde dich in die arbeitsweise fest einbinden, einfach damit du auch mal einen einblick bekommst.

damit du erkennen kannst das es nicht so einfach ist wie man sich das vorstellt lachen
ich weiss nicht ob du das mit martin rütter gesehen hast aber was sagte der ? er sagte: "das ist alles gar nicht so einfach wie man sich das denkt, es schaut alles so einfach aus aber ist es nicht..."

ich glaub so drückte er sich aus kopfkratz
doch thomas die theorie ist das eine aber die praxis ist doch in vielen bereichen etwas ganz anderes. ich wünschte mir wirklich dich könnte man mal zu einem musher mit vielen vielen hunden schicken und er lässt dich einen aktiven schnuppertag machen mit viel viel eigenverantwortung. ich denke nach diesem tag würdest du schon den hut ziehen und selber sagen: ok nun kann ich verstehen das dinge auch anders gemacht werden müssen. da bin ich mir sicher...doch ja sehr sicher cool
Antworten
#33
RS ist sich auch dessen sicher, was sie tun.
Ein Wochenende habe ich 1996 Musher begleiten dürfen.
Den Schutzhundesport habe ich auch lange Aufmerksamkeit geschenkt.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#34
(28.03.2014, 14:11)Thomas schrieb: Ein Wochenende habe ich 1996 Musher begleiten dürfen.

und wie hast du es empfunden ? doch ich muss sagen und das ist in der szene auch ein sicherer fakt..."musher ist nicht gleich musher"

viele binden sich hunde vor ein gefährt und dann sind sie musher, die qualität der arbeit und der leistung macht aber den unterschied muss ich sagen. ich kenne leute wo ich sage: "naja reden wir nicht drüber..." genauso aber kenne ich leute wo ich sage die sind top, da läuft alles wie am schnürchen, da macht das nur zuschauen schon spaß.

ich denke wir sind uns bestimmt einig das jeder sein gebiet mit hunden hat das im spaß bereitet.
Antworten
#35
(28.03.2014, 14:19)happy schrieb: ich denke wir sind uns bestimmt einig das jeder sein gebiet mit hunden hat das im spaß bereitet.

Nein happy, ich arbeite hauptsächlich daran, was dem Hund keinen Spaß bereitet.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#36
Lol27 aber das macht dir doch spaß diese arbeit oder ?

du würdest doch jetzt nicht tauschen wollen gegen etwas anderes ?
es geht doch jetzt nicht darum was dem hund spaß macht, es geht jetzt um dich dabei. du tust das was dir spaß macht und das ist deine arbeit.
Antworten
#37
Naja, wenn man aggressive Hunde mit der Gerte bearbeitet, mag das Spaß machen.
Meine Arbeit ist aber leider zu theoretisch in der Praxis und somit macht das auch nicht unbedingt Spaß
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#38
Schäfi,
das war mein Beitrag und das Problem ist inzwischeln längst Geschichte.
Ich laufe Bögen, gehe nie direkt auf andere Hunde zu und lasse Abby selbst entscheiden, ob sie Kontakt haben möchte. Möchte sie keinen, sorge ich dafür, dass sie keinen hat.
Seitdem ist das Thema ausgestanden. Ganz einfach.
Wenn mir A etwas über B sagt, muss ich B fragen. Wer hier tut das?
https://www.youtube.com/watch?v=z4vy7w3iJpk
Antworten
#39
(28.03.2014, 15:04)Paige schrieb: Schäfi,
das war mein Beitrag und das Problem ist inzwischeln längst Geschichte.
Ich laufe Bögen, gehe nie direkt auf andere Hunde zu und lasse Abby selbst entscheiden, ob sie Kontakt haben möchte. Möchte sie keinen, sorge ich dafür, dass sie keinen hat.
Seitdem ist das Thema ausgestanden. Ganz einfach.

halt halt...das thema ist ausgestanden ?

was passiert wenn du deine ausweichmanöver von heute auf morgen einstellst, was dann, ist dann das thema noch immer ausgestanden ?

natürlich kann man durch vermeidung und umgehung des problems dinge erledigen...bei sowas sag ich immer: "als einzigster auf dem mond hättest du gar keine probleme..."

als dicker wäre man auf dem mond auch nur halb so schwer, dass heisst dann hier auf der erde die waage wegschmeissen *gg*
Antworten
#40
warum sollte ich das tun? Ich habe einen hündischen Partner, den ich respektiere. Wo ist das Problem? Warum soll ich ihm mit Brachialgewalt meinen Willen auszwingen, wenn es nicht nötig ist? Mir fällt doch kein Zacken aus der Krone und Umstände macht es auch nicht.
Und vom absolutistsichen Herrenmenschdenken bin ich weg.


(mir fällt gerade ein, dass ich hier nichts mehr schreiben wollte. Jetzt weiß ich auch wieder warum. Bin wieder weg. Komisch, dass ihr nicht einfach mal was stehenlassen könnt)
Wenn mir A etwas über B sagt, muss ich B fragen. Wer hier tut das?
https://www.youtube.com/watch?v=z4vy7w3iJpk
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste