Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Homöopathie
#21
Homöopathie ist eine widerlegte Methode

oder als PDF im Anhang
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#22
Puh. Die Argumente sind meines Erachtens nach sehr polemisch.

Interessant finde ich vor allem die Kommentare.

Danke für"s Verlinken freuen .

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#23
Ich kennen Menschen, die haben bei sich selbst gute Erfolge damit gehabt und ich finde das ist wichtig! Bei meinen Pferden hat es nun nicht geklappt, aber ich weiss auch gar nicht genau ob das so richtig war, wie ich es eingeben sollte!

Es gibt ja auch Menschen bei denen eine Kopfschmerztablette, nicht gegen Kopfschmerzen hilft und deshalb wird nicht gleich ihre Wirkung komplett in Frage gestellt!

Meine Meinung zu dem Thema ist das Heilpraktiker, Homöopathen und Schulmediziner einfach mal zusammenarbeiten sollten und sich nicht gegenseitig bekriegen!

Ich finde auch das wichtigste ist das man selber wieder gesund werden will und nicht anfängt sich nur auf Mittelchen zu verlassen!

Wenn ich etwas habe dann probiere ich einfach mal aus was mir geraten wird und mir ist egal aus welcher Sparte das kommt und wenn es bei mir hilft das etwas schneller wieder Heile wird, dann werde ich es wieder anwenden! Ich weiss jedenfalls das es an mir liegt wieder gesund zu werden und die Mittelchen das nur unterstützen können!

Genau deshalb helfen ja Pacebos, denn sie haben den Glauben daran wieder gesund zu werden ausgelöst und deshalb geht das sicher auch ohne!
Antworten
#24
amazone schrieb:
Meine Meinung zu dem Thema ist das Heilpraktiker, Homöopathen und Schulmediziner einfach mal zusammenarbeiten sollten und sich nicht gegenseitig bekriegen!
kopfkratz das tun sie doch kopfkratz
siehe hier
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#25
Das finde ich bei meinem Hausarzt so schön. Der hat eine unglaubliche Spannbreite, arbeitet in erster Linie mit Homöopathie, gibt aber durchaus auch andere Sachen.

Auch mit Merle fahre ich gerne zu ihm. Hab zwar auch ne tolle Kinderärztin, aber so aus dem Bauch raus, je nachdem worum es geht, fahre ich mal zum einen, mal zur anderen.

Hase hab ich auch hingelotst, meine Mama auch und bei Vati arbeite ich dran zwinkern
Antworten
#26
Ja Thomas was im Internet steht, ist leider in der Realität nicht so! Meine Bekannten Gerd und Antje versuchen schon seit Jahren mehr mit den Schulmedizinern zusammen zu arbeiten, doch leider lehnen das viele ab! Wobei sie ja noch vieles anderes machen, was oft als Hokuspokus von den Medizinern abgetan wird!

Mein TA ist ja zum Glück da auch recht flexibel! Nen Menschenarzt habe ich ja noch nicht so wirklich, da muss ich mir mal noch nen ordentlichen suchen!

Naja am besten ist wohl ich werde net krank, denn sonne Augenärztin hat mich ja mal ordentlich falsch behandelt! Da bin ich mit ner Augenentzündung hin und habe ne Salbe bekommen, dann hatte ich ne kurze Zeit drauf ne zu twei dritteln zerfressene Hornhaut, da die Prednisolonsalbe mein Immunsystem im Auge in Urlaub geschickt hatten und die Streptokokken sich dadurch so richtig breit machen konnten! Hab mir dann ne andere gesucht, die meinte bei Kontaktlinsenträgern war das de total falsche Salbe!
Antworten
#27
Hallo Anja,



Dieser Artikel und Aussagen von E. Ernst sind keines Wegs polemisch, denn der Fortschritt in der Wissenschaft macht auch hier nicht halt und sie ist immer öfter in der Lage, die tatsächlichen Zusammenhänge zu belegen (beweisen).

Das eigentliche Problem liegt wohl eher darin begründet, dass die Wissenschaft lange im Dunkel herumtappte, bis sie den möglichen Schlüssel, der Erklärungen gefunden hat.

Alles braucht halt seine Zeit um das Interesse an Erkenntnissen gewinnen zu wollen.

Es ist nicht überraschend, das dem Placebo eine wichtige Rolle, auch gerade in der Homöopathie, die Hinweise werden immer deutlicher, zu kommt.

Auch die Akupunktur weist sehr stark in diese Richtung, denn unser Gehirn ist doch immer wieder zu Erstaunlichem in der Lage.

Erst die Erkenntnisse, besonders über Spiegelneurone, haben den Weg geebnet für weitere Fortschritte in diese Richtung, seit dem gibt es immer mehr Erkenntnisse durch die Neurobiologie (Hirnforschung), mit Ansetzen, die zeigen, dass es sich nicht um ein uraltes Wissen handelt, sondern ganz normale biologische Prozesse sind, die mit naturwissenschaftlichen Methoden erklärbar werden.

Kein Schaman(e)in, Medizinmann/frau oder sonstige Heiler/inne, haben besondere und/oder geheime Kräfte und/oder Energien, die hier von Bedeutung sein könnten.



LG Hans Georg


…Verachte nur Vernunft und Wissenschaft, des Menschen allerhöchste Kraft … (Goethe).
Antworten
#28
....doch die haben besondere Kräfte, sie sind in der Lage den Kranken Glauben zu lassen wieder gesund zu werden!
Antworten
#29
Moin Hans Georg,
kannst du deine Aussage Begründen/Beweisen?

Anjin schrieb:Kein Schaman(e)in, Medizinmann/frau oder sonstige Heiler/inne, haben besondere und/oder geheime Kräfte und/oder Energien, die hier von Bedeutung sein könnten.
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#30
Hi,
alles Auslegungsache und meiner Meinung nach auch viel mit dem Glauben zutun.

Ich bin eher ein Realist, habe wenig Erfahrung mit Homöopathie, bin aber bis auf einige Wehwechen die eher mit dem Rücken zu tun haben als mit anderen Krankheiten, nicht auf Medikamente oder Alternativ Methoden angewiesen.

Damit will ich sagen, das ich nicht mitsprechen kann aber eben viele Dinge auch nicht nachvollziehen kann, wenn sie aus diesem Bereich kommen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste