Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gebabbel im Mai
#51
Ich muss nachher ca. 1km laufen um zu meinem Auto zu kommen. Mit Rambo. Suche Begleitschutz traurig
Antworten
#52
Wie jetzt? Du brauchst jemanden, der dich vor Rambo schützt? zunge raus
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#53
(20.05.2014, 13:41)Gerti schrieb: Wie jetzt? Du brauchst jemanden, der dich vor Rambo schützt? zunge raus

Lol27
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#54
Wie doof kann ich sein!!! mauer mauer mauer

Heute beim Reiten: Ich betüddel Max gerne, und durch einen Zufall hat er nach einer schön ausgeführten Gymnastikübung mit der Nase direkt im hohen Gras am Reitplatzrand gehangen - "Wie - echt jetzt? ... Darf ich wirklich einen Happen nehmen???"

Jep, durfte er, ausnahmsweise freuen

Da ich aber niemals ein kauendes Pferd reite, bin ich abgestiegen, habe den Nasenriemen gelöst (damit er besser Kauen und anschließend Schlucken kann ... mit Augen rollen ), habe ihn geführt, bis er aufgegessen hatte (jaaaaa ... so bin ich ... Smilie_girl_243 ) und habe ihn dann an den Rand geführt, um wieder aufzusteigen ...

... und habe das erste Mal in meinem 11-jährigen Reiterleben vergessen, den Sattelgurt zu prüfen und evtl. nachzugurten ... mauer

Es kam, wie es kommen musste ... beim Aufsteigen rutscht der Sattel so derbe, dass ich irgendwie in der Luft hängen bleibe, versuche noch mich rüber zu hieven ... bleibe dabei mit dem rechten Fuß an der Kruppe von meinem Max hängen, trommel da so'n bisschen drauf rum mit dem Fuß, schaffe es auch noch, mich irgendwie wie geplant mittig auf dem Pferd mit einem Bein rechts und links zu platzieren ...

... aber der Sattel hang auf halb 8, ich saß nicht richtig drin ... und mein Max hat den Trommelwirbel auf seinem Hintern als Startschuss für den Galopp angesehen ... coffee

Natürlich mit kleiner Buckeleinlage, die vernünftig sitzend und mit gut platziertem Sattel mit einem Lächeln wegzustecken gewesen wäre ...

... aber soooooo ... fand ich mich dann im Dreck liegend wieder Verärgert

Der dicke linke Zeh hat leicht Einen weg (verstaucht vermutlich), 2 Finger der linken Hand haben auch was abbekommen, ist aber nur marginal ... aber: Das Glas ist immer halbvoll, ne zwinkern :

Vor 3 Jahren war mein letzter Sturz, da bin ich wie ein nasser Sack auf dem knochentrockenen Sandboden geplumpst, auf die rechte Seite mit der Hüfte ... ich glaube, die hatte sich um 3cm nach links geschoben oder so mit Augen rollen

Danach habe ich echt gedacht: jetzt hat dich das Alter erwischt, du bist nicht mehr beweglich genug, um vernünftig zu Fallen, mit Abrollen und so traurig

Meine Reitlehrerin und meine Reitkollegin, die den heutigen Sturz mit aufgerissenen Augen gesehen haben, meinten aber beide: Ein geiler Stunt, perfekt abgerollt zunge raus

Geht also doch noch lachen

Aber wie saublöd ist das - den Gurt nicht nachziehen!!! mauer

Lieber Gruß
Moni (die ein wenig humpelt mit Augen rollen )
Antworten
#55
uff ...
sei froh, dass nicht mehr passiert ist!! 11144612890
Im Alter fällt man meist härter ...

Als Teenager bin ich jahrelang geritten und x - mal geflogen.
Eine Reitschule mit z.T. sehr jungen Pferden (*grusel*), aber ich fand's toll und bin immer wieder draufgeklettert.
Wenn ich heute daran zurückdenke, dass mir so wenig dabei passiert ist ... das geht auch nur mit jungen Knochen!! staunen

Viel später habe ich dann mit meiner ältesten Tochter zusammen für einige Jahre wieder angefangen mit der Reiterei.
Stets im Hinterkopf, dass inzwischen ein Mann und vier Kinder mit dranhängen, war ich längst nicht mehr so abenteuerlustig und habe mich meist auf seehr brave Rösser beschränkt ... zunge raus
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#56
Ach herrje, das klingt ja filmreif!

Habe 3 unschöne Sturzvarianten aus meiner Reiterzeit zu bieten.

Matschepampe bis zum Knie, seitlich gaaaaaanz langsam beim Voltigieren rücklings rein geflogen. Und ich schwöre heute noch, das Pferd hat gegrinst!!!!

Brennesseln in kurzer Hose (ohne Sattel auf Pony).
Kuhfladen wie oben... dasselbe Pony. Und ich glaube, auch ER hat gegrinst!

Aus irgendeinem Sattel hat es mich nie geflenzt. Wenn, dann immer nur ohne!

Wünsche Dir gute Besserung, Moni! Hoffentlich bleibt nix zurück!

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#57
Wie sagte der Reitleherer in meiner ersten Reitschule?
Wer nicht mindestens 10 Stürze hinter sich hat, bekommt den Flugschein nicht und ist kein Reiter. Wir haben sogar fallen geübt, in jeder Gangart.
Gott sei Dank ist Dir nicht mehr passiert, Moni. Hätte blöder ausgehen können.
Ich ritt vor 30 Jahren mal mit dem Hafi meiner Mutter übers Stoppelfeld. SIE hatte gesattelt und gegurtet und einen nagelneuen Sattelgurt verwendet..............der sich leider dehnte und somit lag der Sattel wackelig und rutschte bei einem Seitenhüpfer des Hafis samt meinereiner unter den Bauch des Hafis. Dort wurde ich noch 20 Meter mitgezogen, weil ich in den Bügeln hing. Hab von unten den Pferdebauch dabei gesehen und die Pferdebeine - die der Hafi trotz erhöhter Gangart so aufmerksam neben mir aufsetzte, dass er mich nur ein klein wenig einmal am Knie streifte, wo es dann ne Schleimbeutelentzündung gab.
Als ich aus den Bügeln loskam blieb Hafi sofort stehen und guckte mich erstaunt an. Nachgegurtet und wieder aufgestiegen, aber mit Herzrasen, denn das war echt ne ungute Situation. Ich bin mir sicher, dass nicht jedes Pferd so bedacht die Füsse neben mir ausgesetzt hätte, sondern mir durchaus in den Körper gelatscht wäre.
Von da an hab ich mich nie mehr aufs fertig gesattelte Pferd gesetzt ohne selbst akribisch zu kontrollieren.
Mein jetziger Frürentenhoppel hat mich nur einmal fliegen lassen.
War mit Sohnemann über die felder unterwegs in die nächste Ortschaft , seinen Papa besuchen. Sohnemann auf Omis Hafi. Da mussten wir an einem Offenstall vorbei. ich Ganz cool Zügel am Widerrist liegen gehabt, dreh mich mit Oberkörper um und ruf Sohnemann zu: "Pass auf, wenn die Pferde plötzlich aus dem Stall auftauchen, erschrickt Hansi und buckelt" - und in dem Moment laufen die Pferde raus, ich verdreht am Pferd, meiner erschrickt, macht nen Riesensatz, ich häng seitlich, er noch einen Buckler und unten saß ich. Robin stand sofort wie ne Eiche neben mir - und mein Sohn bog sich vor Lachen.
Hab mir später einen Westernsattel zugelegt, der bot etwas mehr Halt auf dem Ollen Schwarzen, der immer mal wieder ganz gelenkige Schreckhupfer machte.
.............irgendwie vermisse ich die Reiterei...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gebabbel im Juni Gerti 33 10.901 02.07.2014, 18:41
Letzter Beitrag: Dieselross



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste