Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mundgeruch
#31
Na ihr macht mir ja Hoffnungen hier traurig
Antworten
#32
Warum?

Bist du jetzt noch verwirrter?

Frage doch einfach nach, ob diese und jene Vorgehensweise jetzt ok wäre freuen

Inwieweit barfst du denn schon?

Ich kann dir gerne von meinen ersten Gehversuchen bei Barf erzählen, ich habe mich da auch recht vorsichtig hineingetastet freuen
Antworten
#33
Ich auch. Ist gar nicht so schwer wie man meint!!!!
Lieben Gruß
Schäfi2014
&
die Terrornasen Onja & Biene
Antworten
#34
Vielen Dank für das Angebot! Barfen ziehe ich gar nicht in Erwägung, mir geht es lediglich um saubere Zähne. Gerade erscheint mir schon das pure Knochen geben ab und an als Wissenschaft. Röhrenknochen, kenn ich, gibt man Hunden gar nicht, darum war ich überrascht.

Grad frißt Rambo gar nicht, muss mal gucken was da wieder rumort... traurig
Heut zwei Mal gespuckt, Futter nicht angerührt, sonst verhält er sich normal.
Antworten
#35
(02.05.2014, 21:16)RaMan schrieb: ... Barfen ziehe ich gar nicht in Erwägung, ...
Grad frißt Rambo gar nicht, ... gespuckt, Futter nicht angerührt, ...

freuen Vielleicht wäre Barfen doch in Erwägung zu ziehen?
Antworten
#36
Sind noch zum Ta als er den zweiten Tag das Futter verweigerte. Vermutlich hat er gedüngten Rasen gefressen, das passiert jetzt wohl häufiger, wenn die Äcker gedüngt und gespritzt werden. Mit dem Unterschied das wir nicht auf dem Acker waren, weil ich da auch immer sehr drauf achte das er nix frißt, sondern das das Scheißzeug zu uns rübergeflogen kam.
Nun scheint es wieder gut zu sein.

Barfen lehne ich aus verschiedenen Gründen ab.

Von den Knochen hat mir der Ta nun auch abgeraten, da der Hund lediglich als Knochenschredder fungiert wenn er welche bekommt. Sein Kot bestätigt das leider. Was sagt ihr dazu?
Antworten
#37
(05.05.2014, 07:56)RaMan schrieb: Von den Knochen hat mir der Ta nun auch abgeraten, da der Hund lediglich als Knochenschredder fungiert wenn er welche bekommt. Sein Kot bestätigt das leider. Was sagt ihr dazu?

Das würde ich gern nochmal schieben.... Kann da mal jemand sich zu äußern?
Antworten
#38
Da zu kann ich mich leider nicht äußern, da ich die Aussage nicht bestätigen kann oder teilweise auch nicht verstehe.

Trudels Kot ist nach Knochen etwas härter als normal, aber das tut ihren Analdrüsen gut.
Früher habe ich unregelmäßig Knochen gefüttert, da mussten die 2x ausgedrückt werden.
Seit sie 2x wöchentl. bekommt, gab`s nie wieder Probleme und bis auf die Fangzähne ist alles ohne Beläge.

Ich kann nur da zu raten. Allerdings ohne Garantie zu übernehmen.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#39
Ja das ist auch so ein Thema. Aber warum denn nicht dem Hund die Zähne putzen, das its doch wie beim Menschen. Die Bakterien verursachen den bösen Geruch, und regelmäßige Pflege hilft da sehr. Ich habe lange mit meiner Kleinen probiert, meine alte elektrische Zahnbürste geht wirklich am besten. Damit putzt man effektiv und es gibt immer nur einen kleinen Moment, in dem sie stillhält. Ich bin immer ganz überrascht, wie schön sauber die Zähne dann sind und Mundgeruch adé.

Einfach mal probieren freuen

Konrad
Antworten
#40
Klar kann man die Zähne putzen. Aber der natürliche Zahnreiniger ist nun mal der Knochen.
Lieben Gruß
Schäfi2014
&
die Terrornasen Onja & Biene
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste