Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WAU WAU.... :/
#1
Wir haben neuerdings ein Kläff- Problem.... :/ bäää, ich mag kein Gekläffe... erst recht nicht in der Wohnung, und schon gar nicht Nachts! ....

also, Spot hat ein neues Hobby: Anzeigen , wenn der Freund nach Hause kommt!...
Mein Freund arbeitet in Schichten, und wenn er zum Beispiel Nachtschicht hat, kommt er morgens kurz nach Sechs Nachhause...
Es begann damit, dass Spot anfing zu Wuffen, wenn unten die Haustür geschlossen wurde, bis der Freund dann oben in der Wohnungstür stand.... Nun ist es kalt (das Fenster ist zu, und er hört nicht mehr, wenn unten die Tür geshclossen wird...) also kläfft er nun bei JEDER Bewegung auf dem Flur... :O
Ich kann ihn anranzen und es ihm verbieten, dann geht er ins Körbchen schlägt die Pfoten über den Kopf und kläfft nicht, sondern bufft nur noch.... Verärgert
Ich muss gestehen, als mein Freund noch in Bayern wohnte und er alle zwei bis drei, manchmal auch vier Wochen kam, durfte Spot sich lautstark freuen, schließlich freute ich mich doch auch so!!! <3 lachen wer hätte denn ahnen können, dass er mal einzieht... räusper! lachen
so, nun haben wir den Salat... Wenn er Heim kommt, muss Spot auf seinen PLatz und da bleibt er auch und ist ruhig, aber erstmal schlägt er an, und ich bin WACH!....
Ich kann es nicht einfach so üben... also wenn er rausgeht rauchen, oder einkaufen, haben wir das Problem nicht... Er mussein paar Stunden weg sein...
Antworten
#2
Also, Martin Rütter täte da jetzt irgendwas mit Futterbeutel oder Spritzflasche machen.... Lol27

Nee, mal im Ernst.
Wie lange wohnt dein Freund denn jetzt schon bei euch?
Ging das mit dem Wuffeln gleich los?
Wie lange ging das mit dem Wuffeln so?
Was macht dein Freund mit Herrn Einstein, wenn er heim kommt? Also, wie sieht die Begrüßung der beiden aus?
Bist du sicher, dass Spot trotz geschlossener Fenster nicht doch die Tür unten hört?

(30.09.2013, 14:03)FrauSpot schrieb: Er mussein paar Stunden weg sein...

Nach ein paar Jahren des Zusammenlebens wird das nicht das Schlechteste sein. Smilie_girl_243

*duckundwech*
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#3
Jetzt hab mal ein Stückchen Verständnis für den Professor. schimpfen

Erst bei diesem "Besuch" eine Show hinlegen dürfen und dann soll es vorbei sein ...

DER Arme Professor, Show ist Tabu und Frauchen hat einen zusätzlichen Spielkumpel. Verärgert




Ja, ja, erst weiß dann schwarz Lol27 Lol27 Lol27 Lol27 Lol27 Lol27





Jetzt mal wieder ernst coffee

Gertis Fragen kann ich mich nur anschließen und warte geduldig auf Antwort,
Antworten
#4
(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Also, Martin Rütter täte da jetzt irgendwas mit Futterbeutel oder Spritzflasche machen.... Lol27


jaa, ich hab auch schon über eine Klapperdose nachgedacht... räusper... lachen die schmeißt er aber irgendwann zurück zwinkern


(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Nee, mal im Ernst.
Wie lange wohnt dein Freund denn jetzt schon bei euch?

seit Juli
(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Ging das mit dem Wuffeln gleich los?

hmm, genau genommen, wenn ich drüber nachdenke, wufft er auch , wenn wir in einer neuen Umgebung sind ( Bsp- Hotel) sobald ich mich zum schlafen hinlege...
Ansonsten Zuhause, seitdem Stefan da wohnt... ob er auch gewufft hat, wenn ich ihn alleine gelassen habe, weiß ich nicht...
(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Wie lange ging das mit dem Wuffeln so?

?? wie lange? bis der Mann drinnen ist freuen oder ich ihn anpöbel...
(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Was macht dein Freund mit Herrn Einstein, wenn er heim kommt? Also, wie sieht die Begrüßung der beiden aus?

das ist warscheinlich der springende Punkt :

Verärgert
je nach Gemütslage und Uhrzeit... mal freuen sich beide, mal geht er in sein Körbchen....
Ich hab da auch noch ein paar andere Familienmitglieder : nehmen wir Opa: Opa und Spot begrüßen sich mit einem lauten UUUHUHUUUUU ...
Oma wird ignoriert, weil sie ihn auch ignoriert.....
Mutter : UUUHHHUUUU von Spot, Mutter ignoriert schon immer, kein Hallo, kein nichts... Wenn er sie sieht macht es JUHUUUUU aus ihm (ob ich mich innerlich auch so über meine Mutter freue???) kopfkratz Mamas sind zwar die Besten, aber hmmm, nun ja... ich weiß es nicht...
also eigentlich begrüßen Mutter und ich uns nie. ein kurzes Hallo, keine Umarmung, kein Nichts.... (nicht , dass das den falschen Anschein macht: wir mögen uns, aber wir sehen uns einfach sooo oft, dass so ein Aufwand nicht nötig ist zwinkern )
(30.09.2013, 16:03)Gerti schrieb: Bist du sicher, dass Spot trotz geschlossener Fenster nicht doch die Tür unten hört?

hmm, aber er hat angefangen bei jeder Bewegung auf dem Flur zu buffen, seitdem das Fenster zu ist... Vorher hat er NUR! auf das Schließen des Schlüssels reagiert, wenn mein Freund nachhause kam...


Mein Ansatz dazu : (ich mag es schnell und einfach zwinkern

ob ich das Ganze wohl auf "Null" setzen kann in einer neuen Wohnung?? freuen wir wollen eh umziehen. Ich hab mich gefragt, ob ich in einer neuen Umgebung wohl von Anfang an, das Freund- Begrüßungsritual auf Null herunterfahre.. und Ruhe ist... Ich stefan also zum ignorieren zwinge und es damit irgendwann ausstirbt. Ich kann ihm wie gasagt sagen : geh auf deinen Platz, bleib da, und sei still (wobei still halt immernoch so kleine Biffer rauskommen), aber ich denke, dass ich da auch zuviel Aufmerksamkeit drauf lege dann... oder? versteht mich einer?? lachen
Antworten
#5
Ja versteh ich.

Meine Hunde bellen selten, da ich es frueher nicht wollte. Mittlerweile seh ich es nicht mehr so eng, manchmal ist es nuetzlich, also duerfen sie einbisschen, solange sie nicht uebertreiben und aufhoeren wenn sie aufgefordert werden.
Wenn einer zu viel oder zu laut bellt oder ich gerade in dem Moment keinen Bock drauf habe, dann wird er aus der Situation entfernt und verpasst sie eben.
Dann ist es mit der Aufmerksamkeit naemlich sofort vorbei und ihre Neugier bleibt ebenfalls unbefriedigt. Dieser Hund kommt dann erst viel spaeter wieder dazu. Aehnlich mit der Aufregung, ist die zu gross und der Hund kontrolliert sie nicht, dann nimmt der Hund an der Situation nicht mehr Teil, das kann er das naechste Mal schoener versuchen.
So verstehen das auch neue Hunde immer wieder schnell. Viele meiner Gasthunde Bellen bei sich zu Hause viel, aber so lernen sie sofort das ich das Bellen nicht wuensche.
Kathi, Lu und Pai
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste