Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Macht es Sinn ?
#21
Bei mir liegt´s einfach momentan an der Zeit.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#22
Bei mir liegt es an mehreren Komponenten. Zeit ist ein Thema, aber ich möchte es nicht überbewerten.

Über Monate war ich hier diejenige, die sich mit dem Coffie-Tagebuch am meisten "nackig" gemacht hat. Auch wenn mir vorgeworfen wurde, ich hätte damit nur Beifall gewollt, widerspreche ich dem erneut. Ich habe alle Kritikpunkte überdacht, geprüft, mir im Leben mit meinem Hund angesehen, manches ausprobiert, manches beibehalten, anderes verworfen.

Irgendwann kam es dann jedoch an einen Punkt, als ich die Kritik weder als sachlich noch fachlich korrekt empfand, egal wie oft und in welcher Stimmung ich die Texte las. Hinzu kam dann noch, dass es zu einem persönlichen Ding zwischen Thomas und mir wurde. Gerade weil wir uns persönlich kennen, und unsere Freundschaft erst im letzten Jahr bei meinem Aufenthalt in Müritzhausen mit seiner tollen Familie bei seiner großartigen Arbeit vertiefen und bestätigen konnten, haben mich seine Worte und die Behandlung meiner Person zutiefst verletzt.

Dies hatte ich vor Monaten schon einmal zum Ausdruck gebracht, aber es wurde in keiner Form reagiert. Ich war keine Zeile, keine PN, keinen Anruf wert.

Die aktiven Schreiber wussten, dass ich in einer emotional schwierigen Phase war, ich hatte über Monate meinen Seelenhund gepflegt und schließlich gehen lassen. Meine Welt war aus den Fugen geraten. Das brachte ich auch zum Audruck. Ich selbst würde meine Wortwahl sehr gut überdenken, wenn ich kritisiere, sobald mir bekannt ist, dass mein Ansprechpartner bzw. derjenige, dem ich meine Kritik konstruktiv zukommen lassen möchte, gerade am Boden liegt. Dann reiche ich deutlich und freundlich eine Hand, während die andere kritisierend piekst. Aber ich nehme nicht eine dicke Keule in beide Hände und prügele drauf los.

Botschaften wie: Du bist im Moment eh zu blöd, um das Notwendige zu sehen und zu verstehen, deshalb erkläre ich es Dir gar nicht erst, denn Du wirst wieder erst in ein paar Jahren, wenn das Kind im Brunnen liegt, kapieren, was ich heute meine, tun einfach nur weh und kommen von so weit oben herab, dass man keine Idee mehr hat, die Diskrepanz zu überwinden.

In einem ganz anderen Bereich eines anderen Forums habe ich aktuell auch Prügel bezogen, weil ich nicht 100% das dort geforderte umsetzen konnte und wollte. Aber dort gab es nicht nur die Keulenschwinger, sondern auch Menschen, die es vermochten, mich zu erreichen. Somit kann ich weiter denken und lernen.

Leider scheint nicht jedem die Gabe gegeben zu sein, auch selbst einmal Fehler einzugestehen, und eine Hand zu reichen.

Das finde ich schade, vor allem, wenn es sich in einem Kreis abspielt, der sich fast komplett persönlich und teilweise sogar recht gut kennt.

Ich hoffe, das war nun nicht zu persönlich, keinesfalls ist es böse gemeint, einfach nur ehrlich.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#23
(20.09.2013, 08:21)Anja schrieb: Über Monate war ich hier diejenige, die sich mit dem Coffie-Tagebuch am meisten "nackig" gemacht hat.

Ich hoffe, das war nun nicht zu persönlich, keinesfalls ist es böse gemeint, einfach nur ehrlich.

hier hacke hier mal ein weil mir zu dem thema auch noch dinge aufgefallen sind und zwar...

gerti hat hier sehr viel aus ihrem leben mit hund berichtet, auch anja hat hier viel aus ihrem leben offengelegt und auch norbert war sehr fleißig und hat uns teilhaben lassen wie sein leben mit hund so verläuft. auch kamali und anika haben die user teilhaben lassen an ihrem leben mit hund.

ich finde sowas sehr gut denn für mich ergibt sich ein bild über die personen mit denen ich zu tun habe. jetzt komme ich aber mal zum eigentlichen kern. ich nehme mir hier mal thomas und hansgeorg...
ich habe thomas ja oft aufgefordert mal was von sich zu zeigen, völlig egal ob das fotos oder video´s sind. eben damit ich thomas verstehen kann. mir fehlt das bei thomas, ich habe thomas auch mehrfach schon vorgeworfen er sei ein "schwätzer", ich habe so versucht thomas zu packen. das ist aber so nicht gelungen, es hat ihn nicht motiviert aus sich rauszukommen und sich zu zeigen mit dem was er so tut. schade eigentlich...

ich finde jeder kann tun wie er will und was er will doch ein bißchen was von sich zeigen bzw. andere auf irgendeine art und weise daran teilhaben lassen von dem was und wie man tut sollte man in einem forum schon. genau das fehlt mir persönlich aber. wenn also leute in einem forum daherkommen und nur rein von der theorie ständig reden aber nicht ihre praxis zeigen verleitet dies eben genau zu der annahme das bei dem jenigen etwas nicht passt. er stellt sich damit als einer der aus einem buch die theorie herausliest selber in die ecke ist meine meinung dazu. nun sicherlich wie anja oben schon geschrieben hat...wenn man von sich dinge preigibt wird man dafür auch kritik ernten aber man hatte den mut sich zu stellen. also jeder der offen andere am leben mit hund bzw. hunden teilhaben lässt hat meinen respekt.
Antworten
#24
(20.09.2013, 09:35)happy schrieb: gerti hat hier sehr viel aus ihrem leben mit hund berichtet, auch anja hat hier viel aus ihrem leben offengelegt und auch norbert war sehr fleißig und hat uns teilhaben lassen wie sein leben mit hund so verläuft. auch kamali und anika haben die user teilhaben lassen an ihrem leben mit hund.

Ja, und wir alle haben Prügel bezogen und das teilweise nicht zu knapp.
Aber ich passe da wahrscheinlich nicht in happy`s und das allgemeine Rollenklischee, dass Frauen
so etwas ewig mit sich rumschleppen. Nein, ich kann damit gut umgehen.
Warum bin ich in einem Forum? Um Denkanstöße und ab und zu auch mal einen in den Allerwertesten zu bekommen.
Schließlich bin ich weit davon entfernt, perfekt zu sein.
Dass bei dir, liebe Anja, die Prügel zur Unzeit kam, ist natürlich ein besonderer Fall.
Aber, und hier kann ich nur für mich sprechen, wenn ich etwas sehe, dass mir Bauchschmerzen bereitet (und das war bei deinem Video von Coffie so),
dann ist es für mich fast unmöglich, zu sagen: Oh, das passt jetzt nicht, ich warte mal ein paar Wochen ab.
Und mir geht es ja auch nicht darum, dich in schwachen Stunden zu erwischen, sondern in diesem Falle war es blankes Unverständnis.

Andererseits habe ich natürlich volles Verständnis für deinen damaligen Seelenzustand, kenne ich den doch nur zu gut.
Dann aber wiederum verstehe ich nicht, warum du ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt die Schutzhundarbeit auspackst, wo du dir an einer Hand hättest abfingern können,
dass es zu Auseinandersetzungen kommen wird.
Wie auch immer und warum. Es ist geschehen, kann nicht rückgängig gemacht werden und ich würde mir wünschen, dass es irgendwann mal gut ist.

Weiterhin kann ich happy`s Anmerkungen zum Einblick in die Leben der Einzelnen mit ihren Hunden nachvollziehen.
Was Thomas anbelangt, habe ich da kein Defizit, denn ich erlebe ihn oft genug live.
Wenn ich jetzt aber bedenke, dass ich von Hansgeorg nichts aber auch gar nichts weiß, kann ich verstehen, wie es anderen auch mit Thomas geht.
Natürlich bleibt es jedem unbenommen, ob er von sich erzählt oder nicht, aber mir ist klar, wie unklar manches für andere User bleibt.

Weiterhin kann ich mich ausnahmslos happy`s Worten zu den Aufgaben eines Mods oder einer gewissen Verpflichtung eines Forenteams
seinen Usern gegenüber anschließen.
Das hier ist kein Puzzle, das ich, wenn ich nicht weiter komme oder keinen Spaß mehr daran habe, einfach wieder in den Karton packe.
Hier hängen Menschen dran, die viel von sich preisgegeben haben, die hier Hilfe erhoffen und oft auch bekommen haben, die hier vielleicht auch
den einen oder anderen wichtigen Kontakt gefunden haben.
Die kann man meiner Meinung nach nicht einfach wieder in die Schachtel stecken, Danke das war`s.


@ happy

Wie kommst du eigentlich mit so viel Zustimmung klar? zwinkern
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#25
(20.09.2013, 10:28)Gerti schrieb: @ happy

Wie kommst du eigentlich mit so viel Zustimmung klar? zwinkern

gut gerti Lol27

aber glaub mal nicht das mir das zu kopf steigt, denn ich bekomme bestimmt noch mehr gegenwind als zustimmung...

warum hab ich eigentlich diesen thread eröffnet ?
eigentlich ganz einfach weil ich paralel gleiches an anderer stelle erlebe. da ist die sache aber noch extremer. hier denke ich kann man aber was tun...
auffällig sind eben die paralelen zueinander. es gibt meinungen die auf gegenmeinungen stossen und die leute einfach nicht bereit sind die meinungen anderer zu akzeptieren. im gegenteil da wird anhand eines winzigen ausschnittes eines video´s geurteilt bzw. verurteilt. da wird einem von einer person die grad mal halb so lange hunde hat dann was vorgeworfen und man wird abgestempelt als unwissend bzw. unfähig. passiert also jedem und überall...

nachfragen zum sachverhalt oder diskussionen darüber finden nicht statt. es gibt eben leute die warten regelrecht auf dinge die sie zerlegen können. das ganz schlimme daran ist aber das genau solche leute selber von sich aber überhaupt nichts preis geben. solche leute können ein forum regelrecht zerstören ist meine meinung. dieses finde ich sehr schade und dagegen würde ich gerne ankämpfen. es spielt keine rolle um welche hunderasse es geht, es spielt keine rolle was halter mit ihren hunden machen immer sind es leute die alles besser wissen und oder aber selber nie von sich etwas zeigen. ganz nach dem motto: zeige ich nichts von mir kann mich niemand angreifen. sie spielen ein versteckspiel aber sie erlauben sich über die zu urteilen die etwas von sich zeigen.

ich habe da grad was im kopf (nicht hier im forum) da würd ich gerne etwas dazu sagen aber ich wäre der einzigste mit ein bißchen wissen der was sagen würde. die stimmung ist aber der art im keller das alle die was können schweigen, keiner hat mehr lust was zu sagen. aber da läuft was schief und das grundlegend. da versucht ein anfänger klarzukommen aber er macht alles falsch. wie gesagt die die was können sagen nichts mehr und nun sind die ratgeber des anfängers die die selber noch in den anfängerschuhen stecken. solche sachen wurmen mich extrem...aber das ist eben die konsequenz wenn die 3 tagehundler oder man kann sie auch klugscheisser und versteckspieler nennen, glauben sie wüssten alles besser und müssten sich als heckenschützen am forum beteiligen.
da kenne ich einen der findet im traumwandlischerer sicherheit jedes thema wo gezofft wird. in themen wo es sachlich und fachlich zugeht findet man den nie. auch sowas kann einen wenn das über jahre so geht sackig machen, dann ist es auch kein wunder wenn man sich eben dazu den passenden tonfall zulegt. man härtet ja regelrecht ab...

für mich habe ich die deviese aufgestellt bei dingen von denen ich keine ahnung hab schweige ich, ich lese interessiert mich, wenn ich mal eine frage hab frage ich aber ich plapper nicht dawischen und vesuche nicht dinge besser zu wissen von denen ich absolut keine ahnung hab.
hat man aber nun in einem forum (größeren forum) nun einige solche pappenheimer können die sehr schnell ein forum zum stillstand bringen. das mal nur so allgemein meine gedanken dazu warum ein forum zum stillstand kommen kann kopfkratz
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Schokolade macht doch nicht dick... Jasmin 6 1.930 27.06.2012, 08:24
Letzter Beitrag: kamalii
  Geocaching - wer kennt es, wer macht es? Anja 90 7.922 29.09.2010, 14:08
Letzter Beitrag: Jasmin
  Warum macht Arno das? Julia 22 2.999 23.04.2009, 06:25
Letzter Beitrag: Jasmin
  Anny macht mir Sorgen.... Anonym 41 5.007 07.03.2009, 19:25
Letzter Beitrag: Pebbles07
  Wenn Frauchen lustige Sachen macht.... Munich Dog 9 1.580 26.01.2009, 20:33
Letzter Beitrag: amazone



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste