Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wenn Hunde Katzenfutter fressen!
#1
Hallo,

ich lese und höre in letzter zeit wieder immer öfter, das Menschen ihren Hunden Katzenfuttern geben, was haltet ihr davon.

Was sagt ihr zu dem Thema?

interessierte Grüße
Tany
Antworten
#2
Benji hat früher den Katzen auch ihre Brekkis weggefressen, das hab ich aber dann unterbunden!
So viel ich weiß ist Katzenfutter nix für Hunde, das hat wohl ne andere Zusammensetzung!
Aber dazu kann uns sicher Thomas mehr sagen!
Antworten
#3
Ich glaub mit Eiweiß is da was... in Katzenfutter is da mehr von drin und das is nicht gut für Hunde.

Ich kenne auch einige Leute die ihren Hunden das geben, verkauf es ihnen ja... (Gibt auch Leute die ihren Hunden Babyfolgemilch geben)

Bei Rambo muss ich auch IMMER aufpassen. Sobald die Katzen was stehen lassen und ich den Rücken kehre is er da sofort bei.
Wenn ich mal n Superleckerli brauche kann ich das nehmen, der is da total heiß drauf.
Antworten
#4
Ja soweit ich weiß, ist der Proteingehalt zu hoch im Katzenfutter.

Ich habe Willis Futter immer oben stehen, so dann Paula da nicht ran kommt.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#5
Ja ich hab ja eben auchnochmal geschaut, im Katzenfutter ist der Proteingehalt immer meist viel höer, aber es sind auch oft noch andere komische Geschmacksstoffe und so etwas drin.

lg
Tany
Antworten
#6
Na das kommt auch wieder aufs Futter an.

Willi hatte Struvitsteine und bekommt Feuchtfutter ohne irgendwelche Zusätze.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#7
Geschmacksverstärker, Farb- und Suchtstoffe gibt es auch im Hundefutter. Das hängt einfach von der Firma ab. Katzenfutter ist anders dosiert und auf einen anderen Organismus zugeschnitten. Das mit dem Proteingehalt ist wohl nicht unwesentlich.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#8
Huhu,
habe letztens noch einen Bericht im TV gelesen,
das es nicht gut ist, dem Hund Katzenfutter zu füttern.
Sind wohl einige Dinge anders dosiert als Hundi es braucht.
Gegen einen Brocken mal als Leckerlie spricht nix
aber nicht wie viele es machen als Hauptfutter und vor allem
täglich und über einem längerem Zeitraum.

Genauso auch für die Katze, die hat auch andere Bedürfnisse
als der Hund.

Ich sehe auch keinen Sinn darinn, meinem Hund Katzenfutter zu geben,
warum auch. Würde ich nie machen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#9
amazone schrieb:
Aber dazu kann uns sicher Thomas mehr sagen!
Hallo,
soweit wurde ja bereits alles gesagt. Ich musste auch erst einmal nachsehen, denn mit Katzenfutter kenne ich mich nicht aus.

Was ich jedoch im Netz finden konnte, war noch, dass Katzen einige Stoffe nicht selbst produzieren können, wie der Hund und umgekehrt.

Die einzelnen aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen, dennoch ein paar Beispiele.

Katzen benötigen einen höheren Blutzuckerspiegel, der durch Nahrung gesteuert wird. Ein grund, warum Hunde meist Katzenfutter bevorzugen würden, denn im Katzenfutter benötigt keine Kohlenhydrate und kann durch Glukose geregelt werden.

Katzen benötigen viel mehr Nicotinsäuere, die wiederum der Hund zum Teil selbst produzuert.

Diese Liste lässt sich sehr lang weiter führen.

Fazit:
wie beim Barfen auch, kann ein Hund natürlich über Jahre gut leben, der Organismus stellt sich darauf ein, jedoch ideal ist das Katzenfutter für den Hund nicht.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#10
Es ist mir eigentlich ein Rätsel, warum man einem Hund Katzenfutter gibt (oder umgekehrt),
beides gibt es ja im gleichen Regal bzw. Geschäft,

aber immerhin bin ich beruhigt, daß es nicht so schlimm ist, wenn Hund manchmal heimlich die letzten Brekkies wegfuttert oder Katze mal einen Bissen aus dem Hundenapf stiehlt! (wenn sie schnell genug ist!)

Wenn ich dem Hund manchmal sein Futter mit einem Löffel Naßfutter vermische und die Katze bettelt penetrant, dann bekommt sie halt auch einen kleinen Bissen!

Da gab es ja schon Berichte in Foren, daß das fast tödlich ist! wütend
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Knochen fressen Dela 6 4.842 14.04.2013, 22:00
Letzter Beitrag: happy
  Kot fressen RaMan 5 2.722 08.02.2012, 13:42
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste