Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Quasseln im Juli
#11
Oh Gott was? hahahaha
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#12
Ich fuehl mich gerade niedergeschlagen traurig heute ist Freitag, da gehen wir eigentlich Agility machen, aber ich hab keine Lust. Der Club, die Verantwortung, die Leute, die mit ihren Problem zu uns kommen, die mit Agility nichts zutun haben, mein Hund und ich koennen immer noch nicht richtig arbeiten und ich weiss nicht ob das jemals wieder was wird, ich weiss auch nicht ob ich das will, mir fehlt es so sehr, mir fehlt er so sehr, ohne ihn hab ich kein echtes Verstaendnis was meine Kunden mit den schnellen Hunden leisten muessen und entwickel mich nicht weiter, uebernaechste Wochen haben wir eine Vorfuehrung, die ich alleine organisieren muss, eine Freundin kommt heute nicht und wuenscht mir viel Spass, alleine, die Andere will mir den Club uebergeben, aber alleine will ich ihn nicht, ich soll daraus ein Geschaeft machen, das will ich nicht. Alle machen was sie wollen und ich steh alleine da traurig Wir haben gerade neue Geraete gekauft, aber wozu?
Momentan moechte ich alles hinwerfen, was hat das fuer einen Sinn? Frueher haben wir zusammen trainiert und Spass gehabt, jetzt geh ich alleine in die bruetende Hitze, schlepp das schwere Zeug durch die Gegend, die Hunde hocken die Zeit ueber im Schatten und dann gehn wir wieder heim traurig
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#13
@Kathi: trösten
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#14
Kathi, fühl dich mal gedrückt!

Mach dir bewusst, was DU möchtest und was dir und deinen Hunden Spaß macht und wirf alles andere über Bord!
Antworten
#15
(05.07.2013, 13:04)kamalii schrieb: mein Hund und ich koennen immer noch nicht richtig arbeiten und ich weiss nicht ob das jemals wieder was wird, ich weiss auch nicht ob ich das will, mir fehlt es so sehr, mir fehlt er so sehr, ohne ihn

Hab ich was nicht mitbekommen?

Das deine Freunde dich so hängen lassen, auch noch zeitgleich is ja mies. traurig
Antworten
#16
Pai hat vor Ostern mehrfach gelahmt, kurz aber heftig. Osteopath und TA haben ausser Verspannungen nichts finden koennen, so hat er aus Vorsicht 2 Monate Rennverbot bekommen. Seit dem war nichts mehr und wir haben Muskelaufbau betrieben, schwimmen, Fahrrad fahren, laufen.
Fuer mich bleibt es ungeklaert, ich weiss nicht ob es weg ist oder nicht. Ich hab jedes Mal Schiss wenn er mit anderen Hunden rennt (denn danach ist es aufgetreten) oder wir Hueten gehen. Agility ist so vielschichtig, das ich gar nicht so recht weiss, wie ich mit was wieder anfangen soll.
Wenn ich da also aufbauen und Unterrichten gehe, dann mach ich das fuer gar nichts, das Geld bleibt im Club und Spass ist ausverkauft.
Und es war einbisschen heiss heute! lachen Alle Hunde wollte nur im Schatten oder im Pferdewassertrog sitzen
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#17
Kathi... ich kann Dich sehr gut verstehen. Zumal Du beim Agility so viele Probleme siehst, an denen Du nichts tun kannst, weil die Leute nicht deshalb zu Dir kommen. Ehrenamt kann manchmal entsetzlich sein. Und es kommt nicht immer das an Emotionalem zurück, was man investiert. Meist hält es sich die Waage, aber nicht immer.

Habe auch momentan wieder so eine Phase, in der ich am liebsten meinen Verein, an dem ich so unglaublich hänge, und für den ich noch immer zur "besten Sendezeit" voll ehrenamtlich arbeite, einstampfen. Eine Trainerin ist mir abhanden gekommen aus privaten Gründen, ein anderer ist für Wochen auf See, Nachwuchs hilft mal aus, aber mag sich nicht verpflichten, wirklich JEDEN Samstag da zu sein. Für nix. Schwierig.

Drück Dich... und weiß genau, wovon Du sprichst. Der Bär musste auch seine letzten Jahre an den Agilitydonnerstagen in die Röhre schauen, weil er einfach nicht mehr konnte und wollte. Nur ganz selten gab es mal ein Highlight, dann strahlten wir um die Wette, oder grämten uns beide, weil wir uns überschätzt hatten. Letztes Jahr fiel er vom Steg, weil er die Muskulatur für den Aufgang schon nicht mehr hatte traurig . Sei vorsichtig. Lieber noch schonen und Muskeln pflegen, und dann langsam und gut aufgewärmt anfangen.

Dieser Tage sagte mir übrigens jemand, dass man Hunde mit einer sehr langsamen Gangart besser aufwärmt, als wenn man mit ihnen joggt. Da würden die Muskeln viel besser angesprochen und durchblutet. Kann sich das jemand erklären?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#18
Das Schlimme ist, wir haben diese Woche einen oeffentlichen Auftritt und ich mach alles alleine, die Organisation, die Geraetesortierung/Auf und Abbau, alles muss auf Standby nebem dem Ring stehen und von uns innerhalb von 5min auf- und abgebaut werden, ich muss das Programm planen und es ueber Lautsprecher vortragen, das muss Sinn machen, fuer die Zuschauer, genau wie fuer die Mitwirkenden, alle muessen ihre Job verstehen und auf Position stehen, wir haben nicht gross Zeit es zu ueben, eigentlich haette ich gerne Helfer, die das Programm kennen und alle auf Position schicken.
Ich hab fast den ganzen Club am Start, 22 Hunde und ihre Menschen. Unsere Anfaenger werden total nervoes sein, einige der 'Aelteren' sicherlich auch. Einige der Hunde sind etwas schwieriger, damit es fuer die auch ein gutes Ereignis wird, wuerde ich den Besitzern gerne zur Seite stehen. Ich bin dafuer verantwortlich, das es allen Hunden und Menschen gut geht, der Aufbau muss klappen, das Programm muss so funktionieren, das ich alle im besten Licht vorstellen kann. Diese Leute vertrauen mir, ich will sie nicht enttaeuschen, es soll ihnen und den Hunden Spass machen.
Ausserdem will ich da auch keinen Bloedsinn erzaehlen und sinnlos herumstammeln lachen Ich werde nervoes sein, aber das muss ich einfach runterschlucken. Ich mach mir Sorgen das das Lautsprechersystem Mist ist, denn dann wird die Vorfuehrung genauso Mist, weil keiner was hoert. Meine Hunde muessen dort auf Standby stehen, da ich sie in der Vorfuehrung brauche, aber ich hab keine Zeit mich um sie zu kuemmern traurig (aus diesem Grund geht Luke mit).
Das kann ich doch nicht alles alleine machen. Wir haben diese Shows schon die letzten Jahre gemacht, mit einem viel einfacheren Programm und wir haben den ganzen Samstag gebraucht, um es vorzubereiten. Diesen Samstag haben wir eine Stunde, danach muss meine Freundin auf die Arbeit ...
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#19
Ganz ehrlich: Es ist doch gar nicht möglich, das alles alleine zu stemmen! Kannst du da nicht noch mal mit den Verantwortlichen sprechen?
Antworten
#20
(08.07.2013, 23:26)kamalii schrieb: ...
Das kann ich doch nicht alles alleine machen. ...


das denke ich aber auch!
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Quasseln im Juli Trailer 10 4.101 06.08.2014, 12:57
Letzter Beitrag: Morgi
  Schnattern im Juli Gerti 50 8.368 31.07.2012, 15:25
Letzter Beitrag: Jasmin
  Quasseln im Juli Jasmin 239 25.649 02.08.2011, 06:57
Letzter Beitrag: Paeuli
  Quasseln im Juli Paeuli 202 18.427 26.07.2010, 20:43
Letzter Beitrag: Jasmin
  Quasseln im Juli amazone 123 11.054 18.07.2009, 14:01
Letzter Beitrag: kira puppy



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste