Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaum zu glauben
#1
Ich stell das mal ohne Kommentar ein:

http://www.pfotenleser.de/slideshow/hund...folge.html
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#2
Da von "Training" zu sprechen ist ein Hohn! Das hatte nichts mit Training zu tun, sondern war reine Quälerei!
Mehr kann ich dazu nicht sagen, außer dass sowas GsD extrem selten vorkommt...
Antworten
#3
(04.07.2013, 16:24)OldHemp schrieb: ..., außer dass sowas GsD extrem selten vorkommt...

Es wäre schön, wenn Du Dich da nicht täuschen würdest traurig
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#4
Thomas, das hab ich aus einem Link von Tierärzten, die bestätigen, dass sowas glücklicherweise ein Einzelfall war...

Schau auch mal hier:

http://www.journalvetbehavior.com/articl...X/abstract
Antworten
#5
(04.07.2013, 19:17)OldHemp schrieb: von Tierärzten, die bestätigen, dass sowas glücklicherweise ein Einzelfall war...

Ganz spontan ist mir dazu ein gerade kürzlich erlebte Episode eingefallen:

Zum Unterricht kamen ganz neue Teilnehmer. Sie stellten sich und ihren Hund vor. Betont wurde darauf hingewiesen, dass der Hund einige Prüfungen schon belegte, z.B. RH1, SchH1, BH und diverse kleine Sachen.

So weit so gut, bis ich mir den Hund dann ansah, den Würger endeckte und umgehend darum bat, dass der Würger entfernt wird und mitteilte, dass solche "Hilfsmittel" absolut nicht erwünscht sind... staunen

"Oh, dann machen wir den doch gleich ab, denn er hat ja denn Stachel auch noch um" schimpfenschimpfenschimpfenschimpfenschimpfen

Ich dachte erst, dass ich mich verhört hätte, denn es war ja kein Stachel zu sehen... Nein, nein, ich habe richtig gehört, denn der Stachel war bis zum Anschlag angeschnürt. schimpfen

Entsetzt, waren die Besitzer dann, dass dieses Hilfsmittel, weil ohne dem Ding geht ja gar nichts, auch sofort vom Hund entfernt werden muß.

Sie nahmen an der Stunde teil und staunten nur so über ihren Hund und letztendlich auch über sich selber.


Ich möchte wirklich ganz fest daran Glauben dürfen, dass es immer nur Einzelfälle sein sollen, aber solche Erlebnisse schocken immer wieder.
Antworten
#6
(04.07.2013, 19:17)OldHemp schrieb: Thomas, das hab ich aus einem Link von Tierärzten, die bestätigen, dass sowas glücklicherweise ein Einzelfall war...

Schau auch mal hier:

http://www.journalvetbehavior.com/articl...X/abstract

Hallo Steffi,
dass ein solcher Fall, wie in diesem, durch ein sehr engagiertes Ärzteteam aufgeklärt wird, ist sehr unwahrscheinlich, und somit eher darin begründet, dass es um ein Einzelfall ginge, denn die Kosten für die Untersuchung müssen nun mal getragen werden.
So wie in diesem Fall, würden wohl die meisten Tierärzte euthanasieren.
Und genau diese Dunkelziffer, möchte ich, nach dem was ich so mit bekomme, nicht wissen wollen.
Nach wie vor werden verendete Hunde im Hinterhof verscharrt.
Die Gründe dafür sind nicht weniger grausam, wenn nicht gar noch grausamer als in diesem Artikel beschrieben.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Hmm....ich weiß nicht, ob es eine hohe Dunkelziffer für verscharrte Hunde im Hinterhof gibt, was mir aber eher Sorge bereitet ist, dass so viele HH in der Erziehung ihres Hundes überfordert sind und Frust und Stress an ihm auslassen und/oder den Hund sehr stark einschränken, vermenschlichen, kontrollieren etc. Denn sowas begegnet mir im Alltag recht häufig...
Antworten
#8
Hunde werden nicht nur zu Erziehungszwecken so behandelt, sondern auch stumpf zu Ausbildungszwecken. Also für Dinge, die gar nicht nötig sind, die nur de Menschen dienen. Und nein, ich bin mir sehr sicher, dass das kein Einzelfall war, sondern nur ein Seltener, der an die Öffentlichkeit gelangte!

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Hunde-Krankenversicherungen lohnen sich kaum Thomas 3 3.532 09.02.2011, 18:22
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste