Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Rassehundezucht
#1
Hallo,
der Mecklenburger scheint eine Vorliebe für die kurznasigen Hunderassen zu haben. Wir sehen hier seit Jahren ein stetigen Zuwachs von Möpsen, Franzosen und Co - und leider damit auch immer häufiger die Probleme dieser Hunde. Beim Leipziger Tierärztekongress hat Prof. Dr. Oechterling einen wie ich finde sehr guten Vortrag gehalten. Habt ihr Euch schon mal mit der Problematik der "Kurznasen" befasst? Es kann wirklich sehr schlimm sein und es ist sehr schlimm wie wenig die Umwelt die gesundheitlichen Probleme dieser Tiere wahrnimmt.

http://kleintierklinik.uni-leipzig.de/cm...formen.pdf
http://kleintierklinik.uni-leipzig.de/cm...phalie/faq

Ich hab´s mal reinkopiert.

Fliege
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#2
Moin Fliege,
auch als ich mich mit dem Thema noch nicht auseinandergesetzt hatte, fand ich, das diese Hunderassen ungesund/krank aussehen & somit nicht in mein "Beuteschema" fallen. Irgendwann wird man in der Forenwelt zwangsläufig mit dem Thema Qualzuchten konfrontiert, was meine Meinung bestärkt hat. Auch wenn's selten vorkommt, hab ich bisher jedem der mich Fragte empfohlen von diesen Qualzuchten abstand zu nehmen, mit dem Verweis auf entsprechende Berichte im Web. Mir ist schleierhaft wieso diese Fehlbildungen als niedlich empfunden werden. (das mit dem im Bericht erwähnten "Blutsport" ist genauso abartig)
Danke für die Info's!
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#3
Das Schlimmste an den Qualzuchten ist für mich, dass die Nachfrage so hoch ist, dass den Hunden immer mehr Qualen angetan wurden (noch plattere Nasen etc)

Selbst wenn man sowas schön findet (was ich nicht verstehen kann), dann sollte man doch wenigstens im Interesse des Tieres davon absehen, solche armen Kreaturen zu züchten...Aber scheinbar interessiert das viele Leute nicht oder sie wissen es nicht...*Kopfschüttel*
Antworten
#4
Ich habe mal einen Beitrag zu diesen Hunden gesehen, sie tun mir sehr leid. Schlimm! Fuer mich sind diese Hunde nichts, den sie sind meiner Meinung nach nicht fit fuers Leben. Ich moechte keinen Hund, den ich erst operieren lassen muss, damit er den Sommer ueberlebt.

Allerdings finde ich es genauso schlimm, wissentlich, kranke Gebrauchshunde zu zuechten ... dh Hunde zu produzieren, die arbeiten wollen, aber nicht koennen.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#5
Ich hatte mal eine sehr gute Bekannte, die sich aus undurchsichtigen Gründen vor knapp 2 Jahren dazu entschloss,
nach 5 Hunden aus dem Tierschutz eine Französische Bulldogge anzuschaffen.
Nach endlosen Diskussionen war sie dann keine sehr gute, sondern nur noch eine Bekannte.
Allen Argumenten gegen diese Rasse begegnete sie mit Trotz, hatte sie doch nach langer Suche einen Züchter gefunden,
der ganz gesunde Hunde zieht.

Nun ist der Knirps 1 1/2 Jahre alt. Die Gaumensegel OP hat er hinter sich.
Ein Rolllid, Keilwirbel und irgendwas an der Schwanzwurzel.
Den letzten Sommer hatte er permanent ein Kühlhalsband umhängen und länger als eine halbe Stunde Spaziergang schafft er nicht.

Mal abgesehen von der Optik, wer braucht so was? Gibt es da nicht irgend so ein Gesetz, dass man Tieren nicht ohne Grund
Leid zufügen darf?
Tierschutz oder so???? Aber wenn es Geld bringt......
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#6
Es wurde in Leipzig diskutiert, ob es vertretbar ist diese Tiere zu operieren ohne sie zuchtuntauglich zu machen. Schlimm finde ich, das von vielen Menschen das leid nicht als solches wahrgenommen wird: Möpse schnarchen halt usw
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#7
Jooo, aber es gibt ja jetzt den "Sportmops".

Auf der Seite eines Züchters steht:


Beim Altdeutschen Mops handelt es sich um eine Zuchtbemühung, den Mops in seiner gesamten Konstitution wieder etwas agiler und leistungsfähiger zu züchten


Etwas ist ja auch schon was. mauer
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste