Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wir müssen langsam los lassen...
#21
Genieße einfach die Zeit.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#22
Montag waren wir mit dem Bären beim Spritzen. Gestern erschien es uns, als würde sich sei Rücken wieder durchstrecken und er besser und stabiler laufen. Auch sah sein Gesichtchen gestern und heute erst schalkiger und lächelnder aus.

JoJo nahm ihn heute mit ins Büro. Und dann pinkelte er dort beim Nachhausegehen die ganzen Flure und die Tiefgarage voll.

Er kam bei mir auf dem Hundeplatz angerast, völlig außer sich, weil der Bär irgendwie nicht mehr in der Lage war, Harn zu lassen. Cortison macht durstig und bringt Harndrang mit sich, aber er wird den Kram nicht los, weil er dabei zusammen klappt.

Ab zum Tierarzt, 2 Spritzen auf Verdacht. Entspannung der Blase, Antibiotikum, falls die Blase erkältet ist, und was weiß ich noch alles.

Ich versuchte derweil, alleiine meine Kurse vollends durchzuziehen. Ich war mit dem Kopf natürlich woanders. Nach dem Unterricht, war schon weit nach 19 Uhr, erst mal zu JoJo ins Büro gefahren, und dort die Teppichflure... NATÜRLICH TEPPICH, geputzt.

Heim gerast, nach dem Bären gesehen. Er hechelt viel, ist durstig und hat das Abendessen verweigert.

Leute... ich glaube... es geht nicht mehr.

Was für eine gruselige Zeit.

Ich fühle mich unendlich leer, traurig und hoffnungslos.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#23
traurig ach Anja. Meine ganze Liebe gehoert geraden dir und dem Baeren. In Gedanken bin ich bei dir.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#24
uff... fühl dich lieb gedrückt! traurig

Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Ich wünsche euch von Herzen liebevolle Stunden & wenn die zeit nun wirklich gekommen ist, einen respektvollen abschied!
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#25
Im Moment sieht es hier so aus, dass mein Mann noch von "Mord" spricht, wenn wir den Bären jetzt erlösen würden. Bevor er nicht loslassen kann, wird auch der Bär nicht loslassen. Aus meiner Sicht kämpft Sherlock derzeit nur noch für JoJo, nicht mehr für sich oder für mich.

Der heutige Tag sieht so aus, dass mein Mann sich so krank fühlt, dass er nicht arbeiten gehen kann. Er hat nicht geschlafen. Somit hat er Gelegenheit, Sherlock zu betreuen und zu beobachten.

Mein Tag ist voll mit Terminen und Aufgaben bis in den späten Abend hinein. Ich habe entschieden, diese vollumfänglich wahrzunehmen, da dies für den Bären und für mich das Sinnvollste ist.

Ich wünsche mir, dass mein Mann in der Lage sein wird, loszulassen und den Bären frei zu geben. So lange er das nicht schafft, wird er kämpfen und... auch leiden.

Mein Loslassprozess geht seit vielen Monaten. Ich hatte das schlimmste Stadium im Sommer, als Donna wieder zu meinen Schwiegereltern zurück zog bzw. in den Wochen danach.

Ich danke Euch allen für die lieben Worte, Gedanken, Knuddler und Daumen. Renate... das Gedicht hat bei mir gestern Abend die Schleusen geöffnet, was mir sehr gut tat. Danke dafür.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#26
traurig traurig
ich wünsche Euch ganz viel Kraft für die nächste Zeit!!


11144612890
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#27
Ganz liebe Wünsche und Gedanken aus MeckPomm.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#28
Ich glaube, das schlimmste ist, die Entscheidung zu treffen.

Zu sagen - so - jetzt rufe ich den Tierarzt an und lasse ihn erlösen.

Zumindest war es bei mir so, als ich meine Schäferhündin Babsi,
mein erster Hund, mein Ein und Alles, gehen lassen musste.

Als die Entscheidung dann getroffen war, fühlte ich mich irgendwie erleichtert.

Ich denke noch heute mit Wehmut, aber auch großer Freude an sie,
obwohl es 9 Jahre her ist.

Ich wünsche euch die nötige Kraft für die nötigen Entscheidungen!
Antworten
#29
Hallo Anja,

ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft für die nächste Zeit!!
11144612890

Alles Liebe
Steffi
Antworten
#30
Der Bär hat gegessen heute. Gerne und mit Appetit. Vermutlich wirkt jetzt das Cortison nicht nur auf den Durst, sondern auch auf den Hunger.

Ich war heute Mittag mit ihm 2x im Garten, das Gehen und das Pipimachen war... nicht schön anzusehen. Bei meinem Mann, der mit ihm eine kleine Minirunde gedreht hat, brach er beim Haufen machen zusammen.

Mein Mann ist inzwischen wohl auch einen Schritt weiter. Aber noch nicht so, dass wir sagen: MORGEN.

Er brachte das Thema Einäscherung auf den Tisch. Erst war ich total dagegen, kann mich aber mehr und mehr damit anfreunden.

Es gehen einem 1000 Gedanken durch den Kopf. Sollen wir ihn Samstag zu Coffies Stunde noch mal mit auf den Platz nehmen? Mitten ins Leben, wo viele Menschen sind, die ihn mögen? Oder ist das eher entwürdigend, wenn er dort womöglich auch ständig zusammen bricht, oder gar angerempelt wird?

Mein Bauchgefühl ist zeitweilig völlig gestört, weil ich einfach versuche, zu funktionieren. Weil ich meine Arbeit so gut und professionell wie möglich machen möchte, egal wie es in mir drin aussieht. Hätte ich heute meine Termine abgesagt und wäre den ganzen Tag hier rumgehangen, dann wäre ich wohl durchgedreht.

JoJo hat vorhin noch mal mit dem Tierarzt telefoniert, da sagte er zu ihm, dass er am Montag beim Spritzen schon den Eindruck hatte, dass der Bär nicht gut aussieht. Irgendwie hatte ich das im Gefühl und sagte das auch, als wir draußen waren. Normalerweise redet Sonjas Chef wie ein Buch, an diesem Tag war er auffallend ruhig. Er erschien sogar fast erleichtert, uns los zu sein. Er wollte uns wohl den Mut nicht nehmen...

Ich liebe ihn so sehr, meinen großen blonden Bären. Mit ihm geht hier eine besondere Ära zu Ende, ich habe sie vorhin spontan "Bära"getauft...

Kippe gleich vom Stuhl vor Erschöpfung. Möchte noch Bären knuddeln gehen.

Gute Nacht, Ihr Lieben.
Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste