Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zwangshandlungen beim Hund
#1
Wie geht man mit sowas um? Ich frage mich schon lange, was genau passiert im Gehirn des Hundes? Was fuer Optionen hat man bei schlimmen Zwangstoerungen? Wenn der Hund gar nicht mehr ohne Rituale funktioniert?
Reicht es sowas zu unterbrechen und es nicht passieren zu lassen? Oder muss da eine richtige Therapie her? Wenn ja, wo findet man sowas?


Als Beispiel

http://www.facebook.com/video/video.php?...8111757633

7 Monate alter Ruede. Das Verhalten passiert Tag und Nacht, wann immer der Hund Freizeit hat und nicht im Kaefig ist. Er geht nicht mehr alleine zur Toilette, muss an der Leine raus gefuehrt werden.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#2
sehr weites Feld.
Der meint den Schatten, den er beim Aufnehmen des Ringes produziert, oder?
3 Fragen:
was macht der Hund sonst so mit seinem Leben?
warum hat er bloss diesen Ring noch?
wie lange darf er das Spiel schon treiben?
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#3
Das Video nur als Beispiel. Ueber den Hund weiss ich nur was ich geschrieben habe. Ich weiss nicht warum der Hund das macht oder wie lange er das macht. Die Besitzerin ist der Meinung es waere normal.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#4
au weia. Ich finde es nicht normal. aber ich finde auch Zigarettenrauch glotzen und Schneeflockenfangen nicht normal. geschweige den Fussel anstarren oder Kondensstreifen am Himmel jagen... Bin vielleicht durch die Border inNot Sache kleinlich geworden zwinkern.
Lass mich raten: es ist in erster Linie ein Sport- oder Trickhund und wird viel bespielt, hat wenig rassegemässe Möglichkeit seine Bedürfnisse wie Auge zeigen etc abzu"arbeiten"?

kennst du das Buch "Impulskontrolle" von Ariane Ulrich. Das empfehl ich gerne BEsitzern solcher Hunde. Es wird auch für Laien recht verständlich erklrt, was bei diesen GEschichten im Hirn abläuft.
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#5
Ich weiss nur das sie die Hunde mit auf Arbeit nimmt und sie tagsueber in Kaefigen im Auto sitzen. Sie bekommen vor und nach der Arbeit und in der Mittagspause Auslauf/Training. Sie ist kein Laie, hat schon lange BCs. Sie macht Obedience, ihr vorheriger Hund, ein Obediencechampion, hat das auch gemacht und schlimmer.
Der Hund faengt im Garten Regentropfen.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#6
Schlimm, oder?
Was passiert in diesem Kopf.
Ganz kurz: durch die ständige Wiederholung werden bestimmte neuronale Verknüpfungen zu Autobahnen ausgebaut, Hunde wie Border Collies haben meinst ein sehr gut angelegtes körperinternes Belohnungssystem und geben sich mit Endorphinen den Schuss. Hat sich sowas erstmal aufgebaut und etabliert, ist es schwer, den Hund da komplett wieder rauszuholen, der Vergleich trockener Alkoholiker hinkt zwar, aber nur teilweise. Meiner ERfahrung nach, kann es nur klappen, wenn ein adäquater Ersatz erfolgt und selbst dann, ist es schwer, da Hunde ja keine Einsicht in diesem Punkt zeigen können.Solch VErhalten entsteht sehr schnell, ein GRund warum viele erfahrene Hütehundeleute immer wieder betonen, während des ersten Lebensjahres so gut wie gar nicht mit ihren Hunden zu arbeiten.
Meine two cents.
Ich bin auf die Antworten der Pro´s gespannt!
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#7
schubs... was sagen denn die Trainer dazu?
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#8
Ich sage da nicht viel dazu, weil ich mit soetwas keine eigenen praktischen Erfahrungen habe. Ich habe nur in einem Seminar mal etwas über das Thema stereotype Handlungsweisen gelernt und was da im Hund passiert.

Wenn mir ein solcher Hund vorgestellt werden würde, würde ich die Menschen zu einem Tierarzt weiter schicken, der sich auf Verhaltenstherapie spezialisiert hat, und auch entsprechende Medikamente verabreichen darf. Das wäre mir ne Nummer zu hoch.

Armer Hund. Es sind aber meistens Border Collies oder andere Hütehunde, von denen mir soetwas berichtet wird.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#9
Ich sehe meist Terrier und Schäferhunde, die border tauchen soo gehäuft glaube ich bei mir nur wegen der Nothilfe auf.
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#10
(15.01.2013, 20:55)Fliege schrieb: Schlimm, oder?
Was passiert in diesem Kopf.
Ganz kurz: durch die ständige Wiederholung werden bestimmte neuronale Verknüpfungen zu Autobahnen ausgebaut, Hunde wie Border Collies haben meinst ein sehr gut angelegtes körperinternes Belohnungssystem und geben sich mit Endorphinen den Schuss. Hat sich sowas erstmal aufgebaut und etabliert, ist es schwer, den Hund da komplett wieder rauszuholen, der Vergleich trockener Alkoholiker hinkt zwar, aber nur teilweise. Meiner ERfahrung nach, kann es nur klappen, wenn ein adäquater Ersatz erfolgt und selbst dann, ist es schwer, da Hunde ja keine Einsicht in diesem Punkt zeigen können.Solch VErhalten entsteht sehr schnell...

kann mich, würde mich dem beitrag so anschließen...
solche fälle passieren wenn der hund intelligenter ist als sein halter lachen
es sind arbeitshunde die ihrer veranlagung gemäß bearbeitet werden müssen, also ihren natürlichen trieben nachgehen müssen. diese hunde brauchen aber im ausgleich zur arbeit ruhephasen zur regeneration. bekommen sie dieses nicht und werden nur einseitig "gehalten" können diese hunde nur dermaßen einen knall kriegen.

Zitat:Ich weiss nur das sie die Hunde mit auf Arbeit nimmt und sie tagsueber in Kaefigen im Auto sitzen. Sie bekommen vor und nach der Arbeit und in der Mittagspause Auslauf/Training.

ta taaaaa lachen

Zitat:Sie ist kein Laie, hat schon lange BCs. Sie macht Obedience, ihr vorheriger Hund, ein Obediencechampion, hat das auch gemacht und schlimmer.
Der Hund faengt im Garten Regentropfen.

die frau ist keine laie ? na doch, wenn sie ein profi wäre hätte sie keine hunde mit einem "knall" der fachmann weiss das für eine "harte arbeit" auch ein ausgleich vorhanden sein muss. der fachmann weiss wie er falsches erkennt und vermeidet. er weiss wie er falsches in die richtigen kanäle lenkt und entlastung schafft.

weisst du wo diese person ein profi ist ? im obedience, da kann sie was leisten, da kann sie was zeigen. da ist sie spitze aber den eigenen hund vor einem knall bewahren kann sie nicht. ich zitiere noch einmal...

Zitat:Ich weiss nur das sie die Hunde mit auf Arbeit nimmt und sie tagsueber in Kaefigen im Auto sitzen.

wenn man sich vorstellt, solche hochaktiven hunde in käfigen im auto halten und das so einige stunden am tag...
tag für tag, woche für woche,monat für monat,jahr für jahr...
das ist stress pur, was tut stress ? stress macht kaputt. also das so jemand kein laie ist würde ich nicht sagen nur weil sie weiss wie man einen hund dressiert zwinkern
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste