Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Silvester
#31
Vielleicht ist es ja wirklich die jugendliche Neugier...? zwinkern
Unser Schäfi war im ersten Jahr auch obercool und wir konnten Mitternacht mit ihr auf die Straße gehen und mit den Nachbarn anstossen.
Das ginge heute zwar theoretisch auch noch, wäre jetzt aber mit spürbarem Stress für den Plüschkopf verbunden (daher mach ich es natürlich nicht mehr...).

Aber ich bin mehr als zufrieden, freuen
bei mäßigem Geböllere am Silvesterabend reagiert Meggie fast gar nicht wenn wir nochmal spazierengehen,
und im Übrigen sucht sie halt etwas mehr unsere Nähe, pennt dann aber friedlich und entspannt.
April verschläft den Lärm bislang komplett. lachen
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#32
Hallo,

meine war total panisch. Stresshächeln pur. Sie hat sich hinter's Sofa versteckt oder im Badezimmer.
Ich hätte sie definitiv nicht alleine lassen dürfen. Sie war schon die Tage vorher so panisch, Spaziergänge waren gar nicht wirklich machbar.
Also um 2:30 Uhr endlich Ruhe einkehrte und ich sie auch beruhigen konnte, lag sie mit mir auf dem Sofa und ist in meinem Arm eingeschlafen.

Ich bin froh, dass das Knallen nun ein Ende hat.

LG,
Heinz
Antworten
#33
Juri und ich hatten dieses Jahr das entspannteste Silvester seit langem. Zum erstem mal zuhause in Roßtal gefreiert, zu 6. in der Familie. Hier knallte es bis zur Dämmerung gar nicht, entsprechend rihig war Juri auch. Bei der Abendrunde guckte er nur kurz in Richtung der Böller. Während des Fondue lag er neben uns und lauschte, wenn es lauter knallte, stand aber nicht auf und lief auch nicht umher (letztes Jahr war das so). Um 22.30h sind wir 2 zuletzt raus, es knallte heftiger, Juri bellte kurz, war aufgedreht, ich erlaubte ihm, seine Energie im Acker beim Buddeln rauszulassen, und daaaas fand er dann so toll, dass er vergessen hat, wie laut es grad zugeht freuen . Bis 0h war er dann zuhaus auch wieder so entspannt, dass ich ihn in mein Zimmer hab (bleibt er oft allein), Musik an und das Neujahr mit der Family draußen am Marktplatz gefeiert. Um 1h hab ich ihn wieder zu uns geholt (er lag noch am selben Fleck, als ich gegangen bin), keine Spur von Angst, nur die übliche Wiedersehens-Freude. wir aßen Nachtisch und Juri legte sich entspannt auf die Decke.
Ich war so überrascht über dieses entspannte Silvester, wobei ich das eigentlich erwartet hab, nichtmal Rescue-Beruhigungstropfen hab ich gekauft, es war einfach die richtige Umgebung (wenig Knallerei), Juri fühlt sich sicher hier bei uns und in "seinen" Haus und er vertraut mir auch (ich selbst war ruhig und "selbstverständlich").
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einen "Stillleger" für Silvester Manuela 9 2.251 23.12.2009, 23:08
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste