Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Silvester
#21
(31.12.2012, 13:38)Paeuli schrieb: Paula war eben nochmal draußen. In der Wohnung gehts wiegesagt und wenn's nicht ginge, würde ich es nicht machen.

Wenn du es eh machst und dir auch sicher warst das du es machst, warum fragst du dann?
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#22
(01.01.2013, 09:06)Jasmin schrieb:
(31.12.2012, 13:38)Paeuli schrieb: Paula war eben nochmal draußen. In der Wohnung gehts wiegesagt und wenn's nicht ginge, würde ich es nicht machen.

Wenn du es eh machst und dir auch sicher warst das du es machst, warum fragst du dann?

Mal zur allgemeinen Situation, Monty hat am meisten Angst und wie Gerti sagt, zittert er und ist unruhig. Bellen würde er auch nicht. Luca war am entspanntesten er war cool. Bei uns wird aber weniger geknallt als in der Stadt. Um 18 Uhr war es einmal richtig heftig. Wir hatten nachts die Music sehr laut und es ging dann ganz gut. Um 1 waren wieder alle richtig entspannt und haben geschlafen.Ich weiß aber dass wenn wir nicht da wären die Hunde Angst hätten und sich verkriechen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#23
Das Trudelinschen wollte um 19 Uhr nicht mehr raus. Es wurde irgendwo im Dorf heftig geknallt.

Bis 24 Uhr hat sie ganz gemütlich geschlummert. Dann stand 10 Min. hecheln und bei Frauchen andrücken auf dem Plan.
Anschließend ein paar Leckerchen einwerfen (bei Stress rührt sie die nicht an) und danach wurde munter weiter geschnurchelt.
Alles prima. Aber trotzdem käme ich nie auf die Idee.....
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#24
was ist der happy ? happy !!! *g*

hab mich gestern nachmittag entschlossen 30 km in die pampa zu fahren und noch ne abschlussrunde mit den hunden zu drehen. 6,6 km durch den wald, schön alleine dachte ich...aber nichts da, zig andere hundehalter hatten die selbe idee lachen

aber war klasse, hunde liefen spitze und so waren sie dann daheim auch müde. freddi pennte daheim tief und fest, kayla kam um 20.30 uhr zu mir auf die couch und lag bei mir. um 20 uhr entschloß ich mich zu einer runde "herr der ringe" maraton, alle 3 filme nacheinander. in etwas über nachbarfreundlicher lautstärke gings dann in die vollen. freddi pennte vor dem tv und nahm von nichts notiz. kayla hingegen zwar ruhig aber nicht am pennen lag ruhig neben mir. ab und an in den ruhigen passagen in den filmen setzte sie sich auf und verzog vor unbehagen der böllerrei draussen das gesicht aber blieb relativ locker im gegensatz zu sonst. es war auch nicht nötig ihr dieses jahr eine tablette zu geben. sie überstand den jahreswechsel ohne zittern und panikattacken. um 2.30 uhr waren wir dann mit allen 3 filmen durch und sind dann noch mal fix raus. draussen wurde noch immer geknallt. freddi störte es nicht, im gegenteil, er erblickte hinterm haus nen kaninchen und wäre gerne hinterher *g* kayla hockte sich nur fix hin und dann sofort wieder rein ins haus. ca. 3 uhr lagen wir dann im bett.
Antworten
#25
@Jasmin: Weil ich mir erst noch nicht sicher war, wie ich es umsetze.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#26
Meine kleine Bohne war der Oberknaller... Bär hat sich, wie die letzten Tage auch, von sich aus einen ruhigen Raum gesucht und sich dort einfach hin gelegt. Ein sehr süßes, tierliebes und auch gefühlvolles 14-jähriges Mädchen wollte nicht mit raus und hatte sich entschlossen, sich zu ihm zu setzen. Als ich wieder rein kam, lag ein entspanntes Bärchen mit dem Kopf auf den Füßen des Mädchens und schlief.

Da wir mit 2 Junghunden bei Bekannten waren, entschieden wir uns, umschichtig raus zu gehen. Erst unsere Freunde, währenddessen wollten wir die Junghunde drinnen beaufsichtigen, dann wir. Ich bin zur Terrassentüre gegangen, um eine Zigarette zu rauchen, hinten raus ist nur Natur, also kein Geballere. Aber es hallte und man sah auch sehr viel Licht und Farben. Coffie kam an die Türe und war extrem neugierig. Er wollte UNBEDINGT raus. So bat ich JoJo, mir eine Leine zu geben, zur Sicherheit. Ich leinte ihn an, und wir gingen in den Garten. Er stand mittendrin und schaute in Richtung Straße. Dort ging es richtig heftig und auch sehr laut zur Sache. Einmal hat er sich erschrocken und sprang in die Leine. Ich blieb einfach stehen, und dann wollte er dorthin, wo alles stattfand. Das taten wir dann auch. So holten wir unsere Kleinigkeiten, die wir hatten und feuerten selbst drauflos.

Coffie wollte alles genau sehen, stand nur wenige Meter daneben, VOLL aufmerksam, ganz ruhig, nicht ängstlich, ich war echt perplex. Ich glaube, Coffie findet Feuerwerk einfach toll. Auch Daike, der andere Junghund war nicht panisch, allerdings war sie aufgeregt. Aber sie ist eh insgesamt ein wuseligerer Hund als Coffie.

Also wir verbuchen 100 Punkte pro Sylvester.

Bekam dann von einer Kundin, deren Hündin mit Coffie im Welpenkurs war, nachts noch eine SMS, dass die Maus Sylvester dank unserer Trainingseinheiten diesbezüglich offenbar schlicht verpennt hat. Wow. Das hat mich sehr gefreut. Werde mal rumfragen bei den anderen, wie deren Hunde das gepackt haben.

Jedenfalls sind meine Vorräte wieder gut aufgefüllt für die Kurse dieses Jahres.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#27
(01.01.2013, 15:07)Anja schrieb: Coffie wollte alles genau sehen, stand nur wenige Meter daneben, VOLL aufmerksam, ganz ruhig, nicht ängstlich, ich war echt perplex. Ich glaube, Coffie findet Feuerwerk einfach toll. Auch Daike, der andere Junghund war nicht panisch, allerdings war sie aufgeregt. Aber sie ist eh insgesamt ein wuseligerer Hund als Coffie.

anja, ich hoffe aber auch das du weisst das sich sowas auch von einer sekunde auf die andere ändern kann... zwinkern
Antworten
#28
(01.01.2013, 19:35)happy schrieb: anja, ich hoffe aber auch das du weisst das sich sowas auch von einer sekunde auf die andere ändern kann... zwinkern

Da kann ich ein Lied von singen. Aber ich wünsche Anja, dass dies nie geschieht.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#29
Was soll ich mir Gedanken um etwas machen, was passieren könnte, so lange alles bestens läuft?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#30
Das stimmt. Alledings habe ich auch schon solche Erfahrungen gemacht.
1. Silvster ok, 2. wieder schlechter....
Aber es gibt ja auch Hunde die immer gut drauf sind Silvester, ich kenne zwar wenig
aber es gibt sie.
Ich war überrascht das Luca am coolsten war. Letztes Jahr war es zwar auch schon so,
aber gerade er ist ja der unsichere Typ hier der vielleicht auch durch die SDU immer anders reagieren kann, tagesabhängig..
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einen "Stillleger" für Silvester Manuela 9 2.249 23.12.2009, 23:08
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste