Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Silvester
#11
(30.12.2012, 14:16)Paeuli schrieb: Habe von einigen gehört, dass das so gut funktioniert.

Woher wissen sie dass, wenn sie nicht da sind? Normale Hunde stellen ja auch nix an und freuen sich wenn die Bezugspersonen wieder da sind.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#12
Sie haben die Nachbarn befragt und die Hunde waren ruhig und für Silvesterverhältnisse entspannt, als die Besitzer zurückkamen.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#13
(31.12.2012, 00:21)Paeuli schrieb: und zwar durch die Stadt, da wir mitten in der Stadt wohnen.

Vermutlich wird es in der Stadt ununterbrochen knallen - vor Mitternacht und nach Mitternacht!

Bei uns kracht es schon seit Tagen - kaum wird es etwas dämmrig.mit Augen rollen

Da finde ich es auch besser, den Hund daheim zu lassen.
Antworten
#14
Hi,
wenn es Deinem Hund wirklich egal bist, ob du das bist oder nicht, würde ich ihr eine Box gemütlich machen, in einen ruhigen Raum stellen, eine kleine Lampe anlassen und Musik im Hintergrund abspielen. Ich selber mag meine lieber nicht alleine lassen, auch wenn sie sich einfach zurück ziehen.
Gruß, Fliege
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#15
Also Box und Türen zu, das kennt sie gar nicht. Noch ist es erstaunlich ruhig.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#16
Sorry, aber welchem Hund ist es denn egal, ob er allein ist oder nicht?
Und dann noch in solchen Situationen.
Selbst wenn er sich in eine Ecke zurückzieht, hat er doch die Sicherheit, dass jemand da ist.
Ein Hund, dem so was egal ist, wäre `ne ganz schön arme Socke.

Und dann würde ich gern mal erfahren, wie Nachbarn das kontrollieren können.
Ein Hund der Panik hat, wird nicht wie ein Blöder rumkläffen, sondern versuchen, sich relativ lautlos zu verkriechen. Zittern, eingeklemmte Schwänze, Stresshecheln u.a. kann auch kein Nachbar feststellen.

Tut mir Leid, aber ich habe den Eindruck, dass man hier etwas schön färben möchte, was für mich komplett unverständlich ist.

@ Maria

Wieso ist es besser, den Hund mitten in der Stadt zu lassen, wenn es dort ununterbrochen knallt, wo er im Wald eher Ruhe hätte?
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#17
Paula war eben nochmal draußen. In der Wohnung gehts wiegesagt und wenn's nicht ginge, würde ich es nicht machen.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#18
(31.12.2012, 00:21)Paeuli schrieb: Wir feiern mitten im Wald, aber dort müssen wir hin und wieder nach Hause und zwar durch die Stadt, da wir mitten in der Stadt wohnen.

Sie feiern zwar im Wald (ohne Knaller) aber sie muss durch die Stadt um dahin zu kommen (und natürlich auch zurück!)

Und da wird es mit Sicherheit knallen, und erheblich lauter sein, als im Haus.
Antworten
#19
Ich kenne einige Menschen, die ihre Hunde nicht dorthin mitnehmen können oder wollen, wo sie feiern. Und diese Menschen trinken dann halt mal nix und fahren über den Jahreswechesel, während richtig geböllert wird, nach Hause zu ihrem Hund.

Kann mir passieren, dass uns das heute auch so geht. Wir feiern mit einer Hündin in der Standhitze. Wenn mein Bär das nicht packt, dann bringe ich die Hunde heim, gehe dann um kurz vor Mitternacht ebenfalls heim, und dann stoße ich wieder zu der Geselligkeit dazu, wenn der Spuk vorbei ist.

Meinen Großen konnten wir bisher überall mit hin nehmen, wo wir eingeladen waren, sonst hätte ich dort nicht gefeiert. Bei Coffie müssen wir erst mal sehen, wie es sich entwickelt. Aus dem Welpenkurs kennt er Feuerwerk bereits, und ich hoffe, dass er sich heute genauso angstfrei zeigt wie vor ein paar Wochen am Zaun.

Ich würde vermutlich zugunsten meiner Hunde auch komplett verzichten, auch wenn ich dem Hund nicht "helfen" könnte, ich wollte einfach in seiner Nähe sein.

Ansonsten finde ich den Rat von Fliege sehr gut. Wäre wohl mein Favorit...

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#20
Sind jetzt nach Hause gekommen und Paula ist völlig entspannt. Das hätten wir so noch nie. freuen
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einen "Stillleger" für Silvester Manuela 9 2.239 23.12.2009, 23:08
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste