Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Arno hat sehr schlechte Leberwerte
#1
Hallo Ihr lieben!

Durch ein Kontrollblutbild Anfang des Monats kam herraus, das Arno deutlich erhöte Leberwerte hat. Dabei, so erklärte mir der Doc, sind nicht die Chronischen Werte erhöht, sondern lediglich der Akutwert der Leber. Dieser liegt wohl normalerweise bei um die 80 ? und Arnos Wert liegt bei weit über 100. Er hat an 2 Tagen eine Leberschutzspritze bekommen, sowie Tabl. für den Leberschutz die ich Ihm nun tägl. geben soll.

Mir ist das unnerklärlich, ich habe nichts akutes geändert? Durch das letzte Futter haben alle samt draußen extrem angefangen Kot zu fressen. Der Doc sagte, das dadurch und durch verdreckte Pfützen usw. ein Leberwert schoneinmal erhöte Werte zeigen kann.

Hätten wir das Kontrollblutbild nicht gemacht, hätte ich nie etwas davon mitbekommen. Einzig was mir die letzten Wochen auffiel, das Arno - aber auch alle anderen, extrem gehaart haben. Bei Ihm als Kurzhaarhund ist das nie so aufgefallen, doch beim bürsten kamen unmengen an Fell herunter. Mitlerweile ist das nicht mehr so, aber das kann ich mir auch einbilden.

Nun ist meine Frage - Arno ist ja ein Schilddrüsenpatient, das nächste Blutbild um zu Kontrollieren ob der Wert gesunken ist, wäre nächsten Donnerstag. Der TA sagte nüchtern. Nun bekommt Arno aber Morgens und Abends jeweils eine Tabl. der TA war sich letzte Woche nicht so ganz einig ob wir vorher die Schilddrüsenmedis geben sollen oder nicht verwirt Nicht das er vllt zu hoch eingestellt ist ( das letzte Blutbild hierfür war im Mai ) und er deswegen so erhöhte Leberwerte zeigt.

LG Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#2
Gib mal die genauen Werte alle durch. Ohne zu wissen was erhöht ist und um wieviel, kann hier keiner was sagen.
Fliege
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#3
(18.12.2012, 20:45)Julia schrieb: Mir ist das unnerklärlich, ich habe nichts akutes geändert? Durch das letzte Futter haben alle samt draußen extrem angefangen Kot zu fressen.

was für futter fütterst du denn ?

schau auch mal hier

http://www.marengo.ch/Lebererkrankungen.html

http://www.reichmirdiepfote.de/index.php?id=149
Antworten
#4
(19.12.2012, 11:45)Fliege schrieb: Gib mal die genauen Werte alle durch. Ohne zu wissen was erhöht ist und um wieviel, kann hier keiner was sagen.
Fliege

Die habe ich nicht hier! Könnte ich aber beim Doc ordern! Ich hoffe ich schaff das noch diese Woche

Sorry fast vergessen. Ich hatte zu dem Zeitpunkt, Fitgepresst von einem Link, aus einem anderem Forum bestellt und probiert. Für mich durch das extreme Kotfressen ein Nogo Futter!
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#5
"fitgepresst" das musste ich erst mal googeln geschockt
dann hab ich mir die seite angesehen, boar eh...geht irgendwie gar nicht. schaut man sich mal die einzelnen futtersorten an sieht man erst einmal das da teilweise die angaben fehlen. schaut man sich dann die inhaltsstoffe mal an hat man echt das gefühl das das einfach mal so aus dem hut heraus zusammengewürfelt worden ist. das ganze wirkt total seltsam und schon deswegen hätte ich da nichts bestellt. wenn ein hundefutterproduzent es beim beschreiben seiner produkte schon nicht ganz genau nimmt dann sind nach her auch die zusammenstellungen des futters vielleicht auch nicht genau verwirt

da würd ich an deiner stelle auf ein wirklich hochwertiges futter wechseln. du kannst dich ja mal bei greenheart oder bento kronen trockenfutter umsehen, da findest bestimmt was passendes oder best choice zwinkern
Antworten
#6
Versuch mal die WErte zu organisieren. Leberwerte schlagen teilweise schnell aus, sind nicht alle leberspezifisch und manche sagen einem erst was, wenn sie wirklich hoch sind. von 80 auf 100 was-auch-immer ist nicht hoch.
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#7
Sorry es hat ein wenig länger gedauert aber nun habe ich die Werte von den 2 Blutbildern. Das erste Blutbild ist vom 5.12.12 , das zweite ist aktuell vom 27.12.12 dort wurden wohl nur die Leberwerte nachgetestet. Zwischen dem Kontrollblutbild am 27.12 stand die Leberschutzkur. Leider muss er seit letztem Freitag AB nehmen, da er einen Abzess in der Hinterpfote hat.
Das aktuelle Blutbild haben wir jetzt 4 Stunden nach gabe der SD Medis gemacht, um unter anderem diese auch nochmal zu testen. Es ist wohl der akut Wert der Leber gesunken, allerdings ist nun wohl ein anderer Wert minimal erhöht. Der Doc hat angeraten nochmal eine Leberschutz Kur durchzuführen.

5.12.12
Geu: 95,6
Grea: 1,03
Urea: 43,3
GPT:111 ( dieser war wohl der erhöhte Wert, daher der Leberschutz )
GOT: 19,0
GGT: 4,55
AUP: 28,1
Amyl: 610

27.12.12
GPT: 28,8
GOT:20,8 (der wohl jetzige erhöhte Wert)
GGT: 2,80
ACP: 23,7
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#8
Alles gut also.
Der GPT-Wert kann auch neben Leberstörungen u.a. auch durch Fieber, Schock Bauchspeicheldrüsenentzündung, Sauerstoffmangel, Trauma, Darmstörung und schließlich auch noch transportbedingt/Stresbedingt erhöht sein

Lebererkrankungen haben insbesondere folgende Ursachen:
- erblich
- Belastungen durch Giftstoffe
- nachlassende Widerstandskraft im Alter
- Infektionen
- Herzerkrankung (Rückstau des Blutes vom Herz in die Leber, ("Rechtsherzinsuffiziens")
- Lebertumor

Hunde mit Lebererkrankungen sind
-oft: müde, fressen schlechter oder appetitlos, haben viel Durst.
-manchmal Erbrechen, Durchfall, Fieber, Abmagerung,
-eher selten Gelbsucht (gelbliche Schleimhäute), in fortgeschrittnenen Fällen Wasser im Bauch.

Im Blut sind folgende Werte bzgl. der Leber wichtig: Normalwerte (laborabhängig!)
AST (GOT): < 76U/l
ALT (GPT): <80U/l,
alkalische Phosphatase: <141 U7l
gamma-GT: <11 U/l
GLDH : < 9,6 u/l
Bilirubin: < 0,5 mg/dl

Leberwerte können durch Lebererkrankungen selbst erhöht sein, aber auch durch viele außerhalb der Leber liegende Erkrankungen (z.B. Magen-Darm-Erkrankung, Herzerkrankung, Diabetes, Schilddrüsen- und Nebennierenrindenerkankung...). Ein Teil der Werte ist nicht leberspezifisch und springt sehr schnell an, ist also nicht immer wirklich wichtig.

Geringfügige Veränderungen der Leberwerte haben oft keine wirkliche Bedeutung, v.a . wenn der Hund vom Allgemeinbefinden in Ordnung ist (Appetit, Durst und Munterkeit normal)



Fliege
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#9
Danke für Deine wirklich sehr ausführliche Antwort. Ja im gesamten ist er ja doch recht fit und sein Allgemeinbefinden okay. Hätten wir das Blutbild nicht gemacht, wären mir die Veränderung nicht aufgefallen. Aber es ist generell gut zu erfahren,das Leberwerte noch so viele andere Ursachen haben können und diese nicht immer gleich nur auf die Leber zurück zu führen sind.

LG Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Arno verliert immer mehr an Gewicht?! Julia 17 2.921 10.05.2012, 18:20
Letzter Beitrag: Susann
  Arno war beim Physiotherapeut Julia 13 2.347 07.04.2010, 06:46
Letzter Beitrag: Jasmin
  Arno gehts schlecht Julia 52 6.417 21.12.2009, 21:15
Letzter Beitrag: kamalii
  Knubbel bei Arno entdeckt... Julia 9 1.910 08.12.2008, 00:45
Letzter Beitrag: Julia



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste