Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pinkelverhalten
#1
Brisant, Brisant!

Kaum einer mag über das Pinkelverhalten seines Hundes sich äußern, oder habt Ihr andere Erfahrungen?

Es geht doch schon als Welpe los.

Ganz aktuell z.B. Anja hatte sich auf viel kürzere Schlafphasen vorbereitet, aber nee, angeschmiert, den dieser Welpe "gönnt" ihr mehr Schlaf, oder?

Ich hatte ein ganz anderes Problem, auf unserem Grundstück hat jeder seine eigene "Hundetoilette", diese wurde auch sofort angenommen, aber außerhalb vom Grundstück..., katastrophal mauer, nichts, aber auch gar nichts.

Ich hatte nach einigen Tagen die Faxen dicke und habe mich zu Hause verabschiedet mit den Worten "bis irgend wann".

Ich bin los und nach 4 Stunden ein Erfolg, Pipi cool , aber mehr auch nicht.

Einfach Pipi machen, oder wildes markieren ist bis heute nicht zu beobachten, aber was ich beobachten konnte: er ist "Linkspinkler".

Bei der Hündin wieder gaaaanz anders, markieren: gerne und oft. Wenn sie ein Bedürfnis hat, dann hat sie es... egal wie und wo.

Sie stellt sich nicht so peniebel an, wie der Herr... lachen


Was konntet Ihr beobachten, sind Rüden "sauberer" und Hündinen "schamloser"?

Habt ihr "Rechts- oder Linkspinkler" und hat dieses Verhalten eine Bedeutung?


Jetzt bin ich mal gespannt wer sich traut. lachenlachen coffee lachen
Antworten
#2
Bei uns ist es ganz einfach...

Frodo und Emil pinkeln sich beide einmal leer beim ersten mal, meist im sitzen wie ein Welpe. Arno pinkelt zu 90 % darüber und würde an jeder erdenklichen Stelle nur markieren, die Ihm so vorschwebt. Er hebt sehr stolz das Bein lachen
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#3
mich täten ja mehr die kotmengen im bild festgehalten mal interessieren kopfkratz
Antworten
#4
(07.09.2012, 21:53)happy schrieb: mich täten ja mehr die kotmengen im bild festgehalten mal interessieren kopfkratz

das ist seeeeehr ekelhaft, wenn ich mir Frodos haufen heute Morgen vorstelle *würg*
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#5
@ Happy

Falls Dein Beitrag irgend etwas mit diesem Thema zu tun hat, dann erkläre es, ansonsten machst Du Deinem Ruf, durch diesen Beitrag, alle Ehre, oder WIR ALLE verstehen Dich nicht und Du machst Dein "KotThema" auf.









Ist es jetzt so ein Männerding? Lol27, wegen dem Pipiverhalten? Lol27
Antworten
#6
frage, was is am kothaufen ekelhaft ?

lässt du die haufen überall liegen ? nun, scheiße kratzen ist doch nix ekelhaftes. es gehört dazu genauso wie die regelmäßige optische kontrolle zwinkern


omi, ich verstehe das pipi-thema nicht wirklich. was is so spannend daran ?
welchen sinn soll es ergeben, was kannst du aus den antworten herauslesen ?

ich sag dir mal das pinkelverhalter meiner hunde...dann sagst mir mal was das bedeuten könnte...


rüde...lebte 10 monate draussen bis er kam. kam dann in die wohnung, war sofort vom ersten tag an stubenrein. geht man mit ihm raus dauert es 5 minuten und er hat sich entleert und man kann reingehen. mit 2 jahren fing er das beinheben an. beim spazieren markiert er nicht sonderlich viel bzw. gar nicht.

hündin, braucht 3 minuten wenn man mir ihr rausgeht um sich zu entleeren. beim spazieren markiert sie grundsätzlich recht viel, versucht sogar sehr hoch zu pinkeln, hebt das bein.


ach omi, was hab ich denn für einen ruf ? naja den ruf bekommt man doch immer nur von anderen oder zwinkern
Antworten
#7
Also unsere pinkeln auf jeder Runde und markieren auch viel.
Curly macht meistens 1x, entleert sich und später 1-2 x markiert sie.
Kann aber auch sein das sie gar nicht makiert. Im Gegensatz zu Omis Hündin dann wenig.
Auf unserem Grundstück haben sie auch Ecken wo sie das Bein heben, da geht es aber mehr um entleeren als markieren. Output machen sie in der Regel nicht in den Garten, Monty sogar niemals. Der steht eher zitternd vor der Tür weil er so stark muss, als das er im Garten sein Geschäft erledigen würde. Der braucht auch bestimmte Stellen um den Output zu erledigen, sucht immer die richtige Stelle. Curly sieht das nicht so eng, wenn sie muss sucht sie sich auch im Garten eine Stelle. Ich kontrolliere auch regelmässig um dann Haufen aufzunehmen falls ich welche finde.
Auf unterwegs schaue ich mir wenn ich die Möglichkeit habe, den Output an um zu sehen ob er "gut" aussieht freuen

Alle waren schnell stubenrein weil ich da auch sehr konsequent war als sie Welpen waren und gut aufgepasst habe und auch nach Plan rausgegangen bin.

Aber warum soll man jetzt nicht darüber sprechen oder sich deswegen schämen? Das verstehe ich jetzt nicht.

Ich kann jetzt auch nicht sagen ob Rüden sauberer sind als Hündinnen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#8
Verhaltens technisch finde ich das Thema doch interessant. Da sieht man wie unterschiedlich sich Hunde auch im Pipi machen verhalten.

Es ist doch aber so das sich Menschen über die Körberausscheitungen eher nicht unterhalten weil sie es als eklig empfinden.

Joschi wurde auch recht schnell Stubenrein. Am Anfang war es so das ich vor dera Zimmertüre eine Zeitung liegen hatte, weil ich gar nicht so schnell reagieren konnte wie der Herr morgens aufs Klo musste. Nachts schlief er von Anfang an durch. Draußen hatte ich ihm schnell beigebracht dor hin zu machen wo Bäume und Sträucher sind. Das hatte all die Jahre auch wunderbar geklappt. Bis zum Zeitpunkt seiner Kastration vor einem Jahr wegen Prostata Problemen hatte er sein Pipi in vielen kleinen Markierungen gemacht und nie seine Blase auf einmal entleert. Mittlerweile leert er seine Blase immer auf einmal und markiert nur noch sehr selten. Manchmal schaffe ich es nicht mit ihm die Straße runter zur Allee zu kommen und dann pinkelt er schon mal auf die Straße. Ob er nun früher ein rechts oder links Pinkler war kann ich nicht sagen, darauf habe ich nie geachtet.

Bei der Hündin die ich vor 14 Jahren hatte war das so das sie sich einmal entleert hatte und nur selten markiert hatte. Sie saß dann mit einem gehobenen Bein. Wie schnell sie sauber wurde als Welpe kann ich nicht sagen da ich sie als Seniorin übernommen hatte.
Es Grüßen Nicole
mit

[Bild: 9932221ukt.jpg]
Antworten
#9
Ich habe zwei unkastrierte Hündinnen und das Pinkelverhalten hat viel mit dem jeweiligen Hormonstatus zu tun. zwinkern

Kurz vor und während der Läufigkeit ist der Drang zu markieren deutlich stärker als in hormonell ruhigen Phasen. (Und welches Bein gehoben wird hat was mit der Landschaft zu tun - wie es grade passt)
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#10
Sherlock wurde sehr schwer stubenrein. Er wohnte aber auch ab der vierten Woche bis zur Abgabe in einem Pferdestall. Er roch nicht gut, als wir ihn bekamen, er stank nach Exkrementen. Coffie kommt aus einer sauberen Haus- und Gartenhaltung.
Sherlock war ein unsicherer Welpe, der vor allem Angst hatte. Coffie schreckt mal genau nix.
Sherlock brauchte lange, um sich abseits des Gartens zu lösen, Coffie konnte das schon am zweiten Tag.

Meine Erfahrung zeigt, dass Hunde sich nicht lösen können, wenn sie unsicher oder stark Reiz geflutet sind. Sicher und entspannt ist es nur, wenn sie sich sicher fühlen. Das ist im eigenen Garten natürlich schneller der Fall, als an einem fremden Ort. Deshalb pinkeln auch viele Hunde in die Wohnung, wenn sie grad lange draußen waren, denn erst dort können sie sich im wahrsten Sine des Wortes "lösen".

Bei Sherlock beobachte ich änliche Dinge, wie Nicole schreibt, und auch bei ihm wurden Prostataprobleme diagnostiziert. Seit er dagegen behandelt wurde, hebt er wieder das Bein und kann auch locker größere Urinmengen absetzen. Ob er links oder rechts pinkelt... keine Ahnung.

Bei Coffie habe ich den Eindruck, dass er mit Ruhe länger einhält, und wenn es um ihn herum wirbeliger ist, öfter Pipi machen muss, und dann auch schneller nach dem Essen, Spielen oder Schlafen kleinere Mengen absetzt.

Bär markiert auch mit Kot. Manchmal findet er Stellen wichtig, dann muss da was Großes hin. Ansonsten drückt er seine 4 Buchstaben in Büschel oder Hecken. bzw. versucht auch schon mal, AUF noch stehende Bäume zu häufeln. Die Gesetze der Schwerkraft sind ihm nur bedingt bekannt. zwinkern

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste