Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Umfrage über Hundepension
#1
Hallo,
erzählt doch mal über Eure Ansichten, ob ihr Eure Hunde in einer Pension geben würdet oder könntet.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#2
Hallo,

Naja die Pension muss bei mir echt gut ausgesucht sein. ich will nicht, das mein Hund im Zwinger oder sonst wo gehalten wird, sonern im Haus, es sollten keine kleinen Kinder da sein, denn die findet Kira oft doof. Kira muss mit den Leuten klar kommen, und sie vor allem ernst nehmen, du kennst ja Kira freuen

Und ich hab sie bis jetzt einmal weg gegeben, wenn man so will, und da war sie bei dir Thomas, ich glaub das ist ihr nicht so schlecht bekommen freuen

Aber ich denke Kira wohin zu geben ist nicht leicht, aber kannst auch gern was dazu sagen wenn du willst? und hier eine frage in Raum schmeißen, wie stehst du dazu?

lg
Tany
Antworten
#3
Also wenn ich Rowdy weggebe, dann natürlich an meinen Bruder oder an meine Freundin, die er schon lange kennt und denen er auch vertraut! Bis jetzt brauchte ich da ja noch nicht, denn wenn ich ausnahmsweise doch mal nen Tag nicht da bin, ist ja auch noch mein Freund da.
In eine Pension an fremde Leute eher nicht!
Antworten
#4
in einer guten Hundepension. Warum nicht?
Meine letzte Hündin habe ich immer nach Ansbach. Dort wurde sie als Ziehmama unter die Junghunde gesteckt und hat sich pudelwohl gefühlt.
Völlig indiskutabel sind dagegen Pensionen, wo der Hund von früh bis spät die Wände seiner Box anstarrt und mir der Betreiber erklärt "das wäre Aufregung genug" (eine andere Pension hier im Raum Nürnberg).
Lieber wäre mir sicherlich, immer einen privaten Pflegeplatz zu finden. Aber das ist nicht immer möglich. Und ein längerer Zeitraum lässt sich nicht so hundertprozentig planen.
Trotzdem geht die grundsätzliche Suche nach mehreren Pflegestellen, wo Abby sich wohlfühlt, weiter. Immerhin brauche ich für nächstes Jahr jemanden für 6 Wochen (für diesen Zeitraum würde ich sogar weiter fahren - wenn sich also hier jemand berufen fühlt.... freuen )


Übrigens fehlt in der Umfrage die Option "ja, in einer guten" oder "ja, warum nicht?"
Dafür ist Nein doppelt zwinkern
Antworten
#5
Guten Morgen,

also ich habe meine Hunde noch nie in eine Pension
gegeben, lieber auf den Urlaub verzichtet bzw.
mit den Hunden dann in den Urlaub gefahren.

Im Notfall OK, wenn niemand da ist der sich kümmern
kann, wäre es eine Überlegung wert aber sonst
würde ich es vorziehen das die Hunde bei mir
sind oder eben in Ihrem Zuhause versorgt werden.

Ich habe hier niemanden der sie nehmen könnte,
wir sind allerdings auch zu 2. Das Beide ausfallen
ist eher unwahrscheinlich.

In den ersten Jahren als wir Hunde hatten (kleine Hunde)
ist immer meine Mutter zu uns gekommen. Da lebten
wir aber noch in Dortmund und sie hat dann bei
uns gewohnt. Das war auch sehr praktisch und ich hatte
ein gutes Gewissen dabei.

Wenn ich jetzt meine Hunde Anderen überlassen müßte hätte
ich kein gutes Gefühl und könnte den Urlaub nicht genießen.
Und Scotty kann ich sowieso niemanden mehr anvertrauen,
der ist viel zu alt, anhänglich, das würde er nicht
verstehen und vermutlich auch nicht verkraften.

Solange Scotty noch da ist, und das ist hoffentlich
noch eine längere Zeit, fahren wir selber auch nicht
mehr über das WE weg. Zumindest nicht zusammen,
einer muss Zuhause bleiben.
Eine längere Autofahrt über Stunden und eine fremde
Wohnung mute ich ihm nicht mehr zu. Zuviel Stress.

Wir sind nämlich sonst viel über das WE weggefahren,
Freunde besuchen mit Übernachtung und die Hunde
waren immer mit dabei.
Aber da verzichte ich gerne bzw. löse es anders.

Wenn man eine gute Hundepension in Anspruch nehmen möchte
und unter gut verstehe ich eine kleine, familiere Pension,
wo die Hunde normal betreut werden (wie bei mir hier um
die Ecke) und nicht mit 10 anderen im Rudel gehalten
werden, in einem Zimmer oder Zwinger, dann fände ich es am besten,
den Hund auch schon im jungen Alter darann zu gewöhnen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
Ich bete auch immer, dass ich hoffentlich nie ins Krankenhaus muss oder irgendetwas ist, weil ich auch absolut nicht wüsste, wohin mit Paula.

Ich gebe sie total ungern aus der Hand.

Pension käme nur im Notfall in Frage und dann nur, wenn sie da wie in der Familie leben kann.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#7
ich könnte Juri wohl gar nicht in ne Pension geben, weil er ja kein leichter, umgänglicher Hund ist. Andererseits, wenn die sich auskennen und Juri kontrolliert mit Hunden spielen lässt, warum nicht? Naja, ohne ihn geh ich eh nirgendwo hin lachen , bzw meine Großeltern sitten freuen

PS :

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen

nein, unter keinen Umständen
und
nein, niemals ?
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten
#8
Unsere Hunde fühlen sich super wohl in der Hundepension bisher waren sie nur in der Tagesstätte und zur Spielstunde 4-6 Stunden.

Ich hätte keine Bedenken im Notfall die Hunde auch über Nacht dorthin zu geben.Die 2
Frauen die das machen betreiben auch eine Hundeschule mit viel Herz,Hirn und Verstand.

Der Resthof macht einen sauberen Eindruck und die Hundezimmer ebenfalls es gibt mehrere
Ausläufe und sie nehmen maximal 15 Hunde auf.


LG Findusine
Antworten
#9
Anika schrieb:Was ist eigentlich der Unterschied zwischen

nein, unter keinen Umständen
und
nein, niemals ?
ups schaemen
ich sollte besser alles was ich schreibe zweimal durchlesen, denn eigentlich sollte eines "ja" betiteln.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#10
lachen , drum, hab mich nämlich gewundert freuen
Viele liebe Grüße von Anika mit Juri[Bild: 3000163.gif]

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken !!!


[Bild: 4174076.jpg] [Bild: 4174007.jpg] [Bild: 4262402.jpg] [Bild: 4174008.jpg] [Bild: 4174078.jpg] [Bild: 4174082.jpg]

"Es wird die Zeit kommen, da das Verbrechen am Tier genauso geahndet wird, wie das Verbrechen am Menschen."
Leonardo da Vinci


Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wichtige Umfrage! Bitte alle teilnehmen! Thomas 44 11.554 25.11.2008, 11:21
Letzter Beitrag: amazone
  Shoutbox Umfrage Thomas 32 5.343 04.09.2008, 18:34
Letzter Beitrag: Anonym



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste