Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Terrorwelpe - brauche Rat
#31
Och Angelika, ich hätte dich doch gern mal in meinem Tierheim begrüsst!

So nun aber wieder zum Thema!
Gibt es was neues von dem kleinen Terrorwelpen?
Antworten
#32
amazone schrieb:Och Angelika, ich hätte dich doch gern mal in meinem Tierheim begrüsst!

So nun aber wieder zum Thema!
Gibt es was neues von dem kleinen Terrorwelpen?

dass glaube ich Dir.... lachen Aber Du hättest schon Deine liebe Not mit mir....bin nee ganz Schlimme...superschlimme... na sagen wir mal... es gibt schon Menschen da bin ich ganz liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieb und sanft wie ein Schmusekätzchen...aber datt verat ich nich bei wem ich das sein würde...*malunterntischliegendlach*

*prust*gröhl*

Angelika


P.S: ...wer Rechtschreibfehler findet darf sie großherzig wie ich nun mal bin gerne behalten...hab heut einen Großzügigen...*gröhl*
Antworten
#33
Wie alt ist der Kleine denn? Weiß nicht, ob das schon irgendwo stand.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#34
Was neues gibts noch nicht, der Garten war heute bisher zum Glück leer als ich runterkam.

Die Kleine ist jetzt 15 Wochen alt.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#35
Ich hoffe du hälst uns auf den laufendem! Bin ja mal gespannt was passiert wenn du dem kleinen mal richtig ernsthaft entgegentrittst.
Antworten
#36
Ulla schrieb:Was neues gibts noch nicht, der Garten war heute bisher zum Glück leer als ich runterkam.

Die Kleine ist jetzt 15 Wochen alt.

ein heya dir Ulla,

also doch noch kein Junghund, wo kommt dann die Fehlinformation "Junghund" her?

Ich bin auch schon gespannt wie die Geschichte weiter geht und freue mich über erfolgreiche Nachrichten. freuen

Ansonsten bitte ich unbedingt darum, euch erst ein Gesamtbild der Situation und allem was dazu gehört machen. Wir geben hier manchmal Tips und Ratschläge an Anfänger aus und die sollten wohl überlegt sein. Sensibilität ist hier wichtig.

Sonst kann so ein Tip "böse" für den einzelnen ausgehen.............das wollen wir doch nicht. freuen


Grüße

Jacky, die gerade versucht diplomatisch sein cool

.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#37
jacky schrieb:
Ulla schrieb:Was neues gibts noch nicht, der Garten war heute bisher zum Glück leer als ich runterkam.

Die Kleine ist jetzt 15 Wochen alt.

ein heya dir Ulla,

also doch noch kein Junghund, wo kommt dann die Fehlinformation "Junghund" her?


Deswegen habe ich gefragt, weil das auch Gegenstand der Diskussion war.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#38
Hi Jacky,

keine Ahnung, ich hatte von anfang an von einem Welpen gesprochen.

Aber keine Angst, mehr als abdrängen, zurückhalten oder an die Leine legen solange Paula pieseln muß werde ich mit der Kleinen definitiv nicht machen, entweder es spielt sich dann so ein oder ich muß doch resignieren und dem Garten fernbleiben.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#39
Hallo Ulla,

wie ist denn der Größenunterschied?Wenn ich richtig gelesen habe hast Du auch eine Ungarin
wie alt ist diese?Und kommt sie aus einem Tierheim in Ungarn?

Der Jagdhundwelpe ist 15Wochen und ich denke nicht das man da so hart vorgehen muss.Ich
hatte früher mehrere Doggenwelpen und 4 Pekinesen dabei und wenn die Welpen zu übermütig
wurden haben sich die Pekis gewehrt.

Ich musste selten einschreiten und wenns zu doll wurde habe ich einen Sprühstoß Wasser
aus der Blumenspritze direkt ins Gesicht des übermütigen Welpen,dann war Ruhe.

Ich meine nicht das Du Deine Hündin übermäßig vor einem Welpen beschützen musst aber
wenn das Welpenmonster zu sehr nervt,anleinen oder Wasserstrahl.Wasserpistole funzt auch.

Das mit der Wohnsituation ist sehr bescheiden aber dafür kann der Welpe nichts.Ich würde
versuchen alles friedlich zu lösen.Wäre es nicht möglich das Du mit dem Welpen morgens
raus gehst?Die Kleine kann ja nichts für ihre Besitzer und wäre bestimmt froh wenn sie
in den Garten dürfte.

Ich finde Deine Tierliebe sollte überwiegen und nicht der Ärger über die Schwiegereltern.


LG Findusine
Antworten
#40
Hi Findusine,

Paula hat nur 7,5 Kilo (stimmt, sie stammt aus dem Tierheim Pecs in Ungarn), die kleine Jagdhündin ist jetzt schon größer und schwerer als sie.
Wie ich schon geschrieben hatte reagiert sie null auf Paulas eigene Erziehungsversuche, selbst wenn Paula sie auf den Rücken legt und sie mal richtig feste anknurrt bzw. sogar leicht am Hals packt ist das der Kleinen schnurzegal und sie springt sofort wieder auf sie drauf, wirft sie um, drückt sie ins Gebüsch, geht ihr unter den Bauch und hebt sie hoch, verdreht ihr die Beine etc. Abgesehen davon daß Paula davor genervt ist und flüchtet habe ich auch Bedenken daß sie ernsthaft an den Hinterbeinen verletzt wird, Paula hatte ja das gesamte Becken zertrümmert und ist eigentlich leicht behindert (ein Bein verschoben, Rute gelähmt).

Versteh mich nicht falsch, ich habe absolut nichts gegen den Welpen und ich würde ihr auch nie was tun, lieber meide ich eben den Kontakt, aber mein Hund geht mir vor und muß geschützt werden.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später) katja29031970 3 2.772 31.03.2015, 22:28
Letzter Beitrag: Anja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste