Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Terrorwelpe - brauche Rat
#11
Lydia schrieb:Ich würde über einen Auszug nachdenken.

Das tun wir eh schon, mein Freund weiß daß ich in der Hütte nicht bleiben werde und wir gucken schon nach einem passenden Haus. Nur leider ist die Gegend da ein klein wenig "hochpreisig" - in Bad Homburg und Umgebung sitzt ja der gesamte Geldadel Deutschlands, da sind selbst die Mieten für die letzten Drecklöcher noch horrend, wenn ich das hier mit Nürnberg vergleiche dann krieg ich die Krise.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#12
Moin zusammen,

ich kann mich im großem und Ganzen der Meinung nmeiner Vorschreiber anschließen. Das Wohl meines Hundes ist mir Wichtiger als alles andere.
Das sind ja Horrerschwiegereltern. Da würde ich soooooooooooooooooooooo weit wegziehn, das ist doch Dummheit pur.
Zeig dem Jungpöpler wo Du die Priorität hast. Kein Hund würde meinen Hund ins Gebüsch drängen. Dieser Pöpler hätte mich auf der Pelle.Ohne auf diese Blödmenschen zu achten , läg der Hund auf dem Rücken und hätte eine gewaltige Frau mit Kehlenbißattacken an der Backe.Dazu laute Stimme...machen ja sicherlich schon diese beloppten Menschen.So groß kann kein Jung-Jagdhund sein, dass Du das nicht hinbekommst.
Sorry ich bin an sich gegen solche Dinge, aber da anscheinend dem Junghund keiner die Schranken weist wird er leider das ein mal deutlich spüren müssen.
So lernt der Hund auf sein Pöplerverhalten auf zu bauen und das wird später der Beißer...dieser Hund schreit nach Führung...armer Kerl...
Zur Pisse kann ich nur sagen:
ausziehen, wenn es das Haus der Schwiedereltern ist oder klare Ansage durch Beschwerde an den Vermieter...Androhung von Mietminderung nach Fristsetzung, danach knallhart durchziehen mit Beweismaterial und Rechtsanwalt/Mieterbund.
Wenn alles nicht hilft...schütt den doch mal ein wenig "Pisse" durch die Eingangstür....ist sicher ein großer Ärger...aber den Ärger würde ich in meinen Feldzug gegen solche Armleuter in Kauf nehmen...die hätte ich schon zur Resong gebracht...wie sieht den Ein Anruf beim Ordnungsamt/ Tierschutz aus...Anzeige unbekannter Menschen...Nett ist auch eine Anzeige in der hiesigen Tageszeitung. Ich hätte da so viele Ideen diese Armleuchter aufs Korn zu nehmen...oder mir eine neue Wohnung zu suchen!!!!

Mal einen dicken Sack "widerstand...Mut...Kraft" zu Dir rübergebeamt

LG
Angelika
Antworten
#13
...zieh zu mir auf´s Land...hier sind die Mieten echt klasse und zur nächsten Großstadt(OL) ist es gerade mal 15 Min. mit dem Auto,die Busverbindungen sind sicherlich nicht überragend, aber es ist machbar.
Icdh habe eine tolle riesen große Unterwohnung(140qm), mit riesigem Garten(leider nicht immer so praktisch, Keller,Garage(groß)+3 Einstellautoplätze vor dem Haus für unter 600 Euro Warmmiete...das ist hier allerdings auch ein super Schnäppchen...die normalen Mieten liegen knapp 200 Euro darüber

LG
Angelika
Antworten
#14
Hi Angelika,

tja, woanders könnten wir echt fürstlich wohnen... leider sind wir bzw. mein Freund beruflich an Bad Homburg gebunden, also müssen wir wohl oder übel dort was finden.

Das jetzige Anwesen gehört den Schwiegereltern, da geht leider nix mit Beschwerden, da können wir nur passiven Widerstand leisten (jetzt hängen halt lauter Eimer unter der Balkondecke überall da wo die Pisse raustropft, das wird der lieben Schwiegermama so peinlich sein weil das ja die Kundschaft sieht daß sie doch was unternimmt). Auf normalem Weg kann man mit solchen Leuten nicht umgehen. Am Wochenende kriegt sie dann ihre Mülltonne mit der versauten Auflage meines Liegestuhls zugestopft...

Mannomann, jetzt ist dieser Beitrag zum Schwiegerleute-Frustthread geworden, dabei gings doch echt nur um die arme unterdrückte Paula lachen
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#15
...mach doch mal ein Plakat dran:

"hier regnet der Piesel von Hund über uns rein...er darf morgend nicht Gassi gehn"... oder irgend etwas ähnliches(oh wie ich gemein sein kann).
Ich würde auch die Wischtücher mit einem sehr freundlichem Gesicht vor Kunden überbringen...ob sich das eine Geschäftsfrau leisten kann???...die würd ich hochgehn lassen...da hät ich meinen Spaß dran...

LG
Angelika
Antworten
#16
Buddy schrieb:läg der Hund auf dem Rücken und hätte eine gewaltige Frau mit Kehlenbißattacken an der Backe.Dazu laute Stimme... (da könnte man dir einen ausgewachsenen Kangal als Gegner wünschen, wenn man böse wäre)
Beschwerde an den Vermieter...
Androhung von Mietminderung nach Fristsetzung,
knallhart durchziehen mit Beweismaterial und Rechtsanwalt/Mieterbund.
...schütt den doch mal ein wenig "Pisse" durch die Eingangstür....
...die hätte ich schon zur Resong gebracht... (Räson bitte. Ist es deine Berufung, andere Menschen erziehen zu wollen?)
wie sieht den Ein Anruf beim Ordnungsamt/ Tierschutz aus...
..Nett ist auch eine Anzeige in der hiesigen Tageszeitung.
Ich hätte da so viele Ideen diese Armleuchter aufs Korn zu nehmen..
Ich würde auch die Wischtücher mit einem sehr freundlichem Gesicht vor Kunden überbringen...
.die würd ich hochgehn lassen...
da hät ich meinen Spaß dran...
ach Angelika,
wären alle Menschen wie du, wäre die Menschheit durch eskalierende Gewalt ausgestorben. Du bist ein sehr aggressiver Mensch. Ich hoffe, das beschränkt sich auf die virtuelle Welt.
Antworten
#17
Lydia schrieb:
Buddy schrieb:läg der Hund auf dem Rücken und hätte eine gewaltige Frau mit Kehlenbißattacken an der Backe.Dazu laute Stimme... (da könnte man dir einen ausgewachsenen Kangal als Gegner wünschen, wenn man böse wäre)
Beschwerde an den Vermieter...
Androhung von Mietminderung nach Fristsetzung,
knallhart durchziehen mit Beweismaterial und Rechtsanwalt/Mieterbund.
...schütt den doch mal ein wenig "Pisse" durch die Eingangstür....
...die hätte ich schon zur Resong gebracht... (Räson bitte. Ist es deine Berufung, andere Menschen erziehen zu wollen?)
wie sieht den Ein Anruf beim Ordnungsamt/ Tierschutz aus...
..Nett ist auch eine Anzeige in der hiesigen Tageszeitung.
Ich hätte da so viele Ideen diese Armleuchter aufs Korn zu nehmen..
Ich würde auch die Wischtücher mit einem sehr freundlichem Gesicht vor Kunden überbringen...
.die würd ich hochgehn lassen...
da hät ich meinen Spaß dran...
ach Angelika,
wären alle Menschen wie du, wäre die Menschheit durch eskalierende Gewalt ausgestorben. Du bist ein sehr aggressiver Mensch. Ich hoffe, das beschränkt sich auf die virtuelle Welt.

Liebe Lydia,

ich finde Deine Bemerkung sehr unpassend. Ich fühle mich da durch auch im im Forum von Dir angegriffen. Wenn Du mir was unterstellen willst, obwohl Du mich noch nie persönlich gesprochen hast, oder geschweige den kennen gelernt hast, dann kläre das bitte mit mir persönlich.So ist es eine ziemlich Unterstellung.Das lasse ich mir so von Dir nicht gefallen...ok????
Unterlasse gefälligst irgend welche Formen der Korrektur...oder habe ich Dich darum gebeten??? Wenn Du jemand belehren willst, dann mach es an Deinen Kinder wenn Du welche hast, aber verschone mich damit. Es zwingt Dich keiner meine Beiträge zu lesen. Dein Verhalten ist für eine Kommunikation unter erwachsenen Menschen völlig indiskutabel.Wenn ich Dich künftig ernst nehmen soll, dann verhalte Dich bitte so.
Ich bin für jede Kritik offen, aber bitte konstruktiv und nicht so!!!!!!!!!!!!

So nun zu dem Teil der den Anstoß gab:
wir reden über einen Jagdhund...der jung ist... und andere durch Nichtführung mobbt.Nicht über einen ausgewachsenen Kangal, Bären oder sonst was.
Dieser Junghund würde, wie in einem Hunderudel, von mir zu rechtgewiesen werden. Das reine Abdrängen scheint ja schon nicht geklappt zu haben. Also wird es eine Stufe mehr...was machen Hunde in einem Rudel um den anderem ihre Macht und Stellung zu beweisen??? Klär mich auf, bin immer offen für neue Erkenntnisse.

Mein Hund ist in dieser Situation das Wichtigste was ich zu schützen habe. Glaube mir, dafür stelle ich mich auch vor einem Kangal.....dieser Hund hat vor 2 Jahren mein Leben gerettet....

Ich bin nicht annähernd gewalttätig oder agressiv....nicht mal im Ansatz. Aber ich habe einen "Arsch in der Hose" und duck mich nicht wenn andere wegschauen.Ich habe gelernt mich gegen Ungerechtigkeit zu wehren...auch für andere...Da alle Versuche die unternommen wurden ins bodenlose verlaufen sind und nichts passiert soll man jetzt tatenlos zu sehn...ach ja...????????????????????????????????????????????????????????????????
Ich hatte 2 jahrelang mit einem Alkoholiker in einer Mietangelegenheit zu tun. Der Richter hat ihn für krank erklärt und 5 Menschen durfte er weiter teorisieren. Meine Freundin erlitt eine Frühgeburt, das Kind hat Gott sei Dank überlebt, wir alle waren keine Nacht mehr sicher, weil der Typ durchs Haus geisterte und im Wahn alles möglich anstellte.Wir hatten Glück...eine lose Tür viel in die andere Richtung...war von ihm eben mal so lose gemacht worden. Die Juztiz und Polizei hat nur mit den Schultern gezuckt...es mußte erst was passieren...also Verletzte...so die Auskunft der Polizei...
Wir sind umgezogen und haben eine teurer renovierte Wohnung nach 2 Jahren verlassen...super

Ich habe in meinem Leben gelern mich zu wehren. Auch gegen solche edlen Menschen wie in dem Fall beschrieben wurde.
Mich mault jeden Tag ein Beaglebesitzer an, weil mein Hund frei ohne Leine läuft... er ist ausgebildet und hört auf meine Kommandos.Sein Hund kann nicht mal ordenlich an der Leine laufen, er darf nur ziehen.
Nach einer deutlichen Ansage meinerseits...ohne Agressivität ...ohne Gewalt...!!!!!!!!!!!!!! sagt der gar nichts mehr und läßt mich meines Weges gehn...mein Hund ist immer noch ohne Leine wenn wir ihn begnen....was erdenkt ist mir wurscht...ich lasse mich nicht von anderen Menschen mit weniger Kompetenz examinieren!!!!!!

Wenn Du im Leben was erreichen willst, dann muß Du für Deine Rechte kämpfen...Weicheier und Jasager leben bquem...ist auch ok...aber dann müssen sie das Unrecht halt ertragen und nicht wehklagen.
Liebe Lydia ich bin es gewohnt für Dinge zu kämpfen, wenn ich das nicht könnte, wäre ich sicherlich im falschen Beruf... da gibt es keine Weichspülnummer....das ist Krieg...
Ich habe natürlich andere, sehr weiche Seiten, aber die zeige ich denen, die es wertschätzen ... nicht solchen "edlen" Menschen, die glauben was besseres zu sein.

Mit Gruß

Angelika


Antworten
#18
ein heya euch lieben Forianer,

ja, ich sehe das ähnlich wie Lydia.

Nun leidet Ulla ja schon unter einer Art "Terror". Also eigentlich leidet ja mehr ihr Hund darunter.

Wenn Ulla nun den Rat von Angelika annimmt, dann gibt es ja noch mehr Terror. Das sollte doch nicht Ziel der Sache sein. Der Mensch sollte sich immer überlegen was er möchte. Krieg, oder einen Weg der Hilfe gehen.

Den Rat von Angelika finde ich auch sehr aggressiv. Ob das die Probleme für Ulla und ihren Hund löst, bezweifle ich.

Ich verweise weiter auf die anderen Ratschläge und finde es super wie Ulla mit den anderen Problemen umgeht. Das ist ein diplomatischer Weg, der keinen Krieg und Terror verursacht.


Grüße

Jacky, die voll auf Diplomatie und Etikette steht

P.S.: Noch was vergessen.

Buddy schrieb:Ohne auf diese Blödmenschen zu achten , läg der Hund auf dem Rücken und hätte eine gewaltige Frau mit Kehlenbißattacken an der Backe.Dazu laute Stimme...

Das klingt crass und das kann ich auch soooo niemalsnicht empfehlen. Einfach mit beiden Händen vorne und hinten am Fell packen und wegwuchten. Wir wollen den frechen Knirps ja nicht verängstigen, sondern ihm was beibringen.
.... Um die Natur erkennen, muss Mensch ihre Geschöpfe verstehen.
Um ein Geschöpf verstehen, sollte Mensch in ihm den Bruder sehen.....
[Bild: helgaslotussmiley.gif]
Antworten
#19
Hallo Jacky,

das muß jeder für sich selber entscheiden was er macht.Ulla hat gefragt und ich habe geantwortet. Ich habe nicht gesagt...tun es...
Diplomatie ist sicherlich gut, aber wo willste da diplomatisch sein??? Weiter darunter leiden und sich ärgern??? ist das eine Form von Diplomatie...sie hat doch schon alle Wehe versucht...
Ich würde da so schnell es geht ausziehen, mein kurzes Leben wäre mir zu schade für solche Armleuchter.

LG
Angelika

P.S.: ... das hat sie doch schon gemacht...oder hab ich was überlesen oder falsch verstanden, klar nicht gleich die rabiate Methode. Aber ein Junghund...nicht Welpe...der richtig weiß wie Pöppeln geht, der wird sich wenig davon beeindruckt zeigen... glaub´s mir oder nicht.Befinde mich nun 25 Jahren in Jgdhundkreisen, nicht nur Labis, da wärest Du aber bei einigen Junghunden schief gewickelt....das kratz die wenig bei falschem Lernverhalten...aber sicherlich würde ich es als Erstveruch so machen... danach wird es ein Stück härter...egal was Du jetzt zetterst...ich bin in einer Situation wo es schnell und effektiv darum geht diesen Mißstand zu klären...nicht in einer Lehrstunde wie erziehe ich einen unerzogenen Junghund.
Antworten
#20
noch was Jacky...

einen Jungpöppler als kleinen Knips zu betiteln ist eine nette Verniedlichung und Verharmlosung der Situation ....ich erkenne in einem (Jung)Jagdhund keinen kleinen Knirps, wenn er meinen Hund richtig dransaliert....das ist kein Knips.Knirps mögen Welpen sein, aber auch da wird ein Lernverhalten erzeugt. Sicherlich würde ich mit einem Welpen anders umgehen, das kannst Du mir ruhig abnehemen auch mit einem Junghund der seine Kräfte mal ausprobieren mölchte....




LG

Angelika
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Was brauche ich für Foxl (als Welpe und später) katja29031970 3 2.762 31.03.2015, 22:28
Letzter Beitrag: Anja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste