Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die letzte Zeit zum Abschied nehmen
#1
Hallo Ihr lieben,

nie hätte ich gedacht, das ich doch mal schreiben muss, das es langsam Zeit wird sich von der alten Omi zu verabschieden traurig

Fryga spritze ich seit einiger Zeit 2 mal Täglich selber, alle 2 Tage kommt zu dem Schmerzmittel noch Vit B hinzu. Ihr ging es dadruch etwas besser. Sie ist wieder vermehrt durch die Wohnung getrabt und hatt das gefressen was Ihr lieb war - Hähnchenbruststreifen, Krakauer Wurst oder Fleischwurst. Mal ein bisschen gekochtes Hühnchenfleisch oder Dose, aber immer mit viel bitte bitte.

Heute Morgen hatte sie dann Blut im Stuhl, worauf ich mit Ihr zum Doc bin. Ihr allgemeinbefinden ist nicht so schön, sie ist sehr ausgetrocknet - obwohl sie immer viel trinkt. Das lässt auf Nierenprobleme hindeuten, weshalb sie auch so eingefallen ausschaut.

Sie schläft auch sehr viel. Wir haben ein Blutbild machen lassen, die Ergebnisse haben wir Morgen früh. Sollten die Nierenwerte zwar schlecht sein, aber noch behandelbar - zumindestens um Ihr die nächsten Tage oder vllt. Wochen noch zu erleichtern, wird sie dagegen behandelt.

Sollten die Werte aber so schlecht sein, werden wir keine Therapie mehr in Angriff nehmen, dann wird die Omi würdevoll erlöst.

Mir fällt das ganze schon unglaublich schwer, was aber mein Papa dazu sagen wird, ich weiß es nicht. Es ist sein Mädchen Smilie_girl_054

Daher bitte ich euch, uns ganz ganz kräftig die Daumen zu drücken, das unsere Maus noch ein paar schöne Tage oder Wochen bei uns sein wird.

Liebe und traurige Grüße

Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#2
Liebe Julia

Fryga hat ein so langes Hundeleben gehabt und ist nun müde.

Genießt die Zeit, die euch verbleibt von ganzem Herzen.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#3
Hallo Julia,

auch wenn es schmerzt, Du wirst wissen wann es an der Zeit ist, Abschied zu nehmen.
Bis dahin genieße jeden Tag und ich drücke die Daumen das die verbleibende
Zeit noch sehr schön für Euch wird.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#4
Wir haben Fryga heute Morgen erlösen lassen traurig Die Blutwerte waren schlecht aber evtl. noch Behandelbar. Da die Maus aber Gestern Abend noch 2 mal hinten umgekippt ist, weil sie einfach keine Kraft mehr hatte, war dies hoffentlich die beste Entscheidung.

Mir tut es unendlich weh, mein Kopf brummt vom vielen weinen... Troz des vielen Regens, hellte der Himmel kurze Zeit später auf und es kamen einige Sonnenstrahlen zum Vorschein - Fryga war auf der anderen Seite des Regenbogens angekommen!

Sie war ein toller Hund, als Junghund zickig und stur, wusste Ihre Terriereigenschaften gut auszunutzen, im Alter aber weise und gelassen. Sie lernte Arno gelassenheit und zeigte Ihm wie man richtig unser kleines Rudel führt.

Wir haben Fryga einen Holzsarg gebaut und sie mit Ihrer Wildschweinschwarte, auf der sie die letzten Monate so gerne lag beerdigt. Jeder Hund durfte sich nochmal verabschieden... Arno schnupperte und weilte vorm Sarg, ruhig und still... und begleigtete sie auf dem letzten Weg in unseren Garten wo sie nun ein tolles Plätzchen bekommen hat. Jetzt kann sie den ganzen Garten beobachten, so wie sie es immer gern hatte.

R.I.P mein Mäuschen, kommt gut drüben an!
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#5
Wenn ich in den Himmel schaue,
so denke ich an Dich,
du bist unser Stern,
denn wie auch das Leuchten der Sterne Millionen Jahre anhält,
so bleibt auch dein Leuchten in meinem Herzen,
und es verlischt erst in dem Moment,
in dem wir uns wiedersehen.



In Gedanken sind wir bei euch.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#6
traurig
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#7
Liebe Julia,

trotz aller Trauer, DU hast viele schöne Jahre mit ihr erleben dürfen, sie hat Arno für Dich geformt, auf ihre Art und Du durftest Dich auf diesen, dann doch wieder plötzlichen, Moment vorbereiten.

Sie hat ihre Ruhestätte an ihrem Lieblingsplatz bekommen.

Was will Hund und Mensch noch mehr?

Alles war so, wie es war, für EUCH richtig und gut. Smilie_girl_054



Antworten
#8
...ich wünsch dir genügend Kraft, um die Trauer zu verarbeiten, das du dich an den schönen Jahren, die ihr hattet wieder erfreuen kannst. Heart
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#9
Hallo Ihr lieben,
danke für eure Anteilnahme, das hilft ein bisschen. Mir gehts nicht soo gut dabei, Fryga fehlt im Alltag schon sehr. Immer hat man Regelmäßig nach Ihr geschaut, Ihr extra Futter hingestellt, oder wenn sie auf der Couch lag mal mit einer Decke zugedeckt.

All das fällt jetzt weg traurig Mich plagen Alpträume, das ich in die Küche gehe und sie steht dreckig vor der Tür und sowas...

Ich hoffe das ich mich bald an den schönen Erlebnissen mit Ihr erfreuen kann...

Liebe Grüße Julia
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#10
Liebe Julia,

ich drück Dich und ich weiß wie es Dir geht.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste