Umfrage: Sind Meutehunde - Jagden auf unterschiedliche Wildtiere, wobei in aller Regel die Hundemeute die Tiere bei lebendigem Leib zerreist, Tierquälerei oder nicht?
Ja
Nein
Weiß nicht
[Zeige Ergebnisse]
 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Meutehunde-Jagd
#1
Was sagt ihr dazu?

Sind Meutehunde jagden auf unterschiedliche Wildtiere, wobei in aller Regel die Hundemeute die Tiere bei lebendigem Leib zerreist, Tierquälerei oder nicht.

Paeuli bearbeitete 08.12.2011 19:16 diesen Beitrag. Grund:

Umfrage auf Wunsch ergänzt.

lg hansgeorg
Antworten
#2
Hallo Hans Georg

Die Beantwortung deiner Frage hängt ja stark damit zusammen, wo für jeden einzelnen die Tierquälerei beginnt.
Das ist ja wohl sehr unterschiedlich.

Für mich ist die gesamte Jägerei eine Tierquälerei, jedenfalls so lange, wie noch alte Tattergreise auf dem Hochsitz lauern oder reiche Schnösel sich einen Abschuss erkaufen können.
Eben, weil es hierbei nicht selten passiert, dass Wild "nur" verletzt wird, sich noch ewig dahinschleppt, bis es von selbst verendet oder final zur Strecke gebracht wird.

Weil für mich diese Tierquälerei auch in der Jagd mit Meutehunden weitergeht, habe ich mit "ja" gestimmt.

Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#3
was soll denn daran tierquälerei sein ?
schon mal hunde mit gewehren gesehen oder pfeil und bogen ?
eine normale jagdtechnik, natürlich nichts für weicheier die glauben das das ganze getier von selbst in die gefriertruhe hüpft mit Augen rollen

selbst in der freien natur gibt es sie, die "tierquäler"...


Antworten
#4
Das Video hab ich mal nach 12sec wieder aus gemacht...
Antworten
#5
Hey @all

(09.12.2011, 13:03)happy schrieb: was soll denn daran tierquälerei sein ?
schon mal hunde mit gewehren gesehen oder pfeil und bogen ?
eine normale jagdtechnik, natürlich nichts für weicheier die glauben das das ganze getier von selbst in die gefriertruhe hüpft mit Augen rollen

selbst in der freien natur gibt es sie, die "tierquäler"...





Du argumentierst wie die ganzen geistigen Größen.

Die Natur ist grausam, die will und kann niemand ändern, die Rot-Wölfe können nicht anders, sie müssen so handeln.

Der Mensch hat immerhin die Wahl, außer einem fehlt nicht nur der Verstand, sondern ist der Natur gegenüber total, mitleids- und rücksichtslos.




Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher (A Einstein).

lg hansgeorg
Antworten
#6
Hallo happy

Ich würde Hans Georgs Aussage gern noch erweitern.

Es macht für mich einen riesigen Unterschied, ob wildlebende Raubtiere für ihr Überleben töten oder ob zum Amüsement irgendwelcher übersättigter Geldsäcke
allerlei abartige Variationen des Erlegens von Tieren durchgeführt werden.

Wenn es darum geht, das Überleben zu sichern - wenn wir mal annehmen, es hängt an einer Hirschkeule -, dann würde ein gezielter Schuss ausreichen, um ohne Quälerei zu töten.

Für mich stehen diese "Spielereien" (mich gruselt, dieses Wort hierfür zu benutzen) auf einer Stufe mit z.B. dem Stierkampf. Es geht nämlich nur darum, Vergnügen am Leid von Tieren zu erlangen.

Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#7
(09.12.2011, 17:46)hansgeorg schrieb: Hey @all

Du argumentierst wie die ganzen geistigen Größen.

ich argumentiere so wie ich es sehe...muss ich es wie du sehen ? wirst du zu einer geistigen größe weil du es anders siehst ? zwinkern

(09.12.2011, 17:46)hansgeorg schrieb: Die Natur ist grausam, die will und kann niemand ändern, die Rot-Wölfe können nicht anders, sie müssen so handeln.

rotwölfe ? wie kommst auf rotwölfe ?

(09.12.2011, 17:46)hansgeorg schrieb: Der Mensch hat immerhin die Wahl, außer einem fehlt nicht nur der Verstand, sondern ist der Natur gegenüber total, mitleids- und rücksichtslos.

ja wir haben alle 4 jahre die wahl...
nee jetzt mal im ernst, du meinst also es fehle am verstand ? was ist den mit kultur ? ich weiss deren die sowas nicht mögen spielt kultur immer nur im theater eine rolle...

ja wie barbarisch musst du denn einem eingeborenem im tropischenregenwald vorkommen, wie zerstörerisch an der erde auf der wir alle leben...du verbrauchst erdöl, du verpestest die umweld mit deinem auto...liesse sich unendlich weiterführen...

http://de.wikipedia.org/wiki/Doppelmoral



Antworten
#8
Happy warum gehst du auf Gertis Argumente so gar nicht ein?
Antworten
#9
(09.12.2011, 22:24)RaMan schrieb: Happy warum gehst du auf Gertis Argumente so gar nicht ein?

ja welche meinung hast du denn ? teil uns doch mal deine sichtweise der dinge mit... zwinkern


(09.12.2011, 19:21)Gerti schrieb: Es macht für mich einen riesigen Unterschied, ob wildlebende Raubtiere für ihr Überleben töten oder ob zum Amüsement irgendwelcher übersättigter Geldsäcke
allerlei abartige Variationen des Erlegens von Tieren durchgeführt werden.

woher haben denn die jäger ihre jagdttechniken und strategien her ? woher haben die menschen es sich abgeschaut schon vor grauer urzeit abgeschaut ?

wird denn hier bei uns in deutschland noch so gejagt ?

stierkampf in spanien um mal das beispiel zu nehmen...
nicht schön aber eine sehr alte tradition, die stierkämpfer werden wie volkshelden gefeiert von vielen ihrer landsleute. nun maßt sich der deutsche an das zu verurteilen. ist denn der deutsche so ein saubermann wie er denkt ?

Zitat:Stierkampfbefürworter entgegnen dem Vorwurf der Tierquälerei, dass Kampfstiere nur eine kurze Zeit in der Arena litten, wogegen sie ihr ganzes Leben artgerecht im Freiland verbrächten - was für die meisten Zuchttiere (seien es Kühe, Schweine oder Hühner) nicht zutrifft. Eine Studie aus dem Jahr 2007 weist zudem darauf hin, dass die Schmerzwahrnehmung der Stiere in der Arena durch die Ausschüttung hoher Mengen von beta-Endorphinen stark eingeschränkt ist.[5]
quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Stierkampf

aber um mal die gemüter wieder zu beruhigen...auch der stier gewinnt mal...
[Bild: stier_BM_Bayern_Ma_1100699g.jpg]
quelle: http://www.welt.de/multimedia/archive/12...00699g.jpg


ganz einfach, ich finde stierkämpfe,fallenstellerei per schlinge und und und käse, ist nicht mein ding aber ich verurteile es nicht zwinkern


ps: schon die sache von PETA mitbekommen ? zwinkern



Antworten
#10
Hallo Happy,

Du bist fasziniert von den "Fressenden" , sowie von den "Gefressenden", vom Deinem Naturell kann es nicht kommen, denn wir haben heute ein vollkommen anderes Bewusstsein unserer Tierwelt gegenüber, als vor z.B. 30 Jahren, also wieso fühlst Du beide Welten gleich?

Wo durch kommt es?

Weiterhin möchte ich von Dir gerne wissen, wie lebst Du Deinen "Nationalstolz" aus und wie erlebst Du die deutsche Kultur.



Diese Fragen sind keines falls anklagend gemeint, sondern um Deine Anklagende Einstellung zu verstehen.

Des weiteren habe ich großen Respekt vor Deinen offenen und ehrlichen Antworten.





Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste