Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ärger mit Besuchshunden in der Wohnung meines Partners
#11
hm, jo, verständlich. Selbst wenn er nicht zu der Wohnung deiner Eltern möchte, gibt es doch bestimmt auch noch andere in dem Stadtviertel, wo Hunde erlaubt sind?
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#12
Ich würde IM LEBEN nicht zu Deinen Eltern ins Haus ziehen. Das mit dem Viertel ist bestimmt nur ein Vorwand...

Leider kann ich auch nicht mehr sagen als das, was Google ausgespuckt hat.

Drücke Dir die Daumen, dass es sich regeln wird. Vielleicht eine ganz andere Wohnung?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#13
Ich würde mal sagen, dass das aber auch ganz von den Eltern abhängt.

Ich kenne Eltern, zu denen würde ich jederzeit ins Haus ziehen. lachen
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#14
Also wir haben mal neben meiner Ma gewohnt. Das hat super geklappt.
Ich musste sie aber auch immer drängen, das sie rüber kommt etc.
Es war damals sehr bequem, sie hat Skipper mittags ausgefüht, mal was eingekauft etc.
Sie war nie aufdringlich oder lästig. Es hatte nur Vorteile.
Da war ich aber auch Anfang 20.

Mit ihr würde ich auch jederzeit in den Urlaub fahren.

Allerdings möchte ich weder mit meinem Vater, den ich sehr liebe, noch mit meinen Schwiegereltern,
die auch super nett sind, zusammenwohnen oder nebenan.
Auch mit meiner Ma würde das heute wohl nicht mehr so funktionieren wie früher.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#15
Huhu! Zusammenziehen wäre wohl die letzte Option, eigentlich ist es ganz okay so wie es Momentan mit den 2 Wohnungen ist. Es geht in erster Linie jetzt nur darum, zu klären ob die Vermieterin mir was kann. Sollte sie aber generell Paddy rausschmeißen, dann müssten wir weiterüberlegen.

Meine Eltern sind absolut locker und überhaupt nicht aufdringlich. Wir hätten einen seperaten Eingang und so erstmal nichts mit meinen Eltern zu tun. Meine große Schwester hat vorher in der Wohnung gewohnt mit Ihrem Partner, das hat auch ganz prima geklappt. Als man dann genügend Geld gespart hatte, sind sie dann in eine eigene Wohnung gezogen hier im Kreis. So ähnlich war mein Gedanke auch. Hauptgrund wäre einfach das man ganz viel Geld sparen könnte. In eine andere Wohnung direkt zusammenziehen, geht nicht. Ich habe zu wenig Geld zur Verfügung und würde, wenn ich mit Paddy zusammenziehen, zu wenig Geld vom Amt bekommen, als das man das wuppen könnte!

Anja, sicherlich gibt es einige Elternpaare zu denen ich, bei aller liebe nicht hinziehen würde zwinkern
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#16
Nein. Ich würde es grundsätzlich nicht machen. Bin da absolut rigoros und hasse Abhängigkeiten in jedweder Form. Völlig gleich, wie die Menschen drauf sind, wie das Verhältnis ist, oder welche Absprachen man trifft.

Meine Einstellung hierzu beziehe ich aus jahrelangen Beobachtungen anderer, Erzählungen, eigenen Erfahrungen, etc., ... NEVER!

Aber das muss jeder selbst wissen.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#17
Paddy war heute nochmal da um nun das weitere vorgehen mit der Vermieterin zu besprechen. Sie hat Mittwoch einen Termin beim Rechtsanwalt und wird wohl gegen Paddy vorgehen! Ich möchte nur nochmal anmerken das er zu Ihr gegangen ist wegen des Schimmels NICHT wegen der Hunde!

Ach ja und angeblich hätte sich eine Mieterin wegen der Haare beschwert und komischerweise ist es genau die Cousine der Vermieterin. Bei 2 mal die Woche und einem Steinboden bei dem man keine Haare sieht, ist mir das unerklärlich. Frodo haart, ja, aber nicht in solchen Büscheln das sie im Hausflur zu sehen sind.

Sie wollen Paddy mit den Hunden wohl erpressen um das Schimmelproblem nicht beheben zu müssen. Lächerlich, lächerlich!

Morgen kommt eine Malerfirma + die Vermieterin die sich den Schimmel angucken wollen. Paddy hat mir dann auch mal ein Verbot ausgesprochen in nächster Zeit mit den Hunden dorthin zu kommen, bis es nicht geklärt ist wogegen sie nun gegen Ihn vorgehen will.
Ich bin stinkesauer auf die alte...
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#18
Naja, das Paddy jetzt so entscheidet ist aus meiner Sicht auch nicht ganz richtig..
Aber das müsst ihr wissen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#19
Jasmin genau das selbe habe ich mir auch gedacht, ich werde mich dagegen nicht wehren er muss es selbst wissen. Ich glaube er versteht auch nicht, was es für Konsequenzen mit sich zieht, wenn ich die Hunde in diesem Lebensabschnitt aus meinem Leben lassen muss.

Es ärgert mich aber ungemein, wie abgekartert die Vermieterin nun meint den Spieß drehen zu müssen. Und das auf Kosten anderer. Denn ich fühle mich, obwohl es nur die Hunde betrifft, von Ihr angegriffen.
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#20
Hallo Julia,

tatsächlich kann Dein Partner eine Abmahnung bekommen, da er für seine Gäste die Verantwortung trägt. Vor allem wenn Ihr so regelmäßig dort seid.

Eine Hundeerlaubnis im Mietvertrag kann durch den Vermieter jederzeit zurückgenommen werden.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  ärger mit der alten Wohnung kira puppy 23 2.665 14.05.2009, 08:13
Letzter Beitrag: Dieselross
  Die Wohnung ist ja ganz nett aber DIESE Fliesen ;-) Nicole10 36 3.748 29.04.2009, 18:48
Letzter Beitrag: Anja
  jede Zelle meines Körpers ist glücklich Anonym 10 1.554 05.01.2009, 11:41
Letzter Beitrag: Maria+Nico



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste