Umfrage: Verteilung von körperlicher aus zu geistiger Auslastung ?
20:80
40:60
50:50
60:40
80:20
[Zeige Ergebnisse]
 
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gewichtung bei der Auslastung des Hundes ?
#21
Ich könnte mich für gar kein Zahlenpaar entscheiden, nicht nur weil meine Hunde recht unterschiedlich sind, sondern auch weil ich mir da nie Gedanken drum gemacht habe. Natürlich werden die Hunde beschäftigt und bewegt, aber wie in welchem Verhältnis...? Das ist mir zu viel geistige Beschäftigung.

Grundsätzlich ist meinen Hunden aber die Bewegung wichtiger, wobei es der Husky jetzt langsam auch ruhiger angehen lässt. Der Schäfi steht auf Kopfarbeit, am besten wenn sie denn noch mit Bewegung zusammen hängt. Der Husky an sich auch, nur ist dabei Bewegung nicht so wichtig besser ist wenns was mit Futter zu tun hat.
Im Schlittenhundesport hat man ja nun glücklicherweise beides, gerade der/die Leithund(e) müssen mitunter schon stark nachdenken. Das betrifft auch Hunde im Bikejöring, so man ihnen denn nicht alles abnimmt.
Antworten
#22
(22.10.2011, 23:01)happy schrieb: für uns würde ein extremer kopfarbeiter wie ein bc oder ähnlches nicht in frage kommen.

Ich komme immer mehr zu der Ansicht das BC nicht Kopfarbeiter, aber Beinarbeiter, sind zwinkern Natuerlich sind sie intelligent und benutzen ihren Kopf, aber sehr viele BC wollen einfach rennen und dabei moeglichst noch arbeiten. Diesen Drang kann man kaum durch Ersatzbeschaeftigungen befriedigen.
Kathi, Lu und Pai
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Das Wesen des Hundes Thomas 21 4.195 20.10.2008, 21:11
Letzter Beitrag: Anja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste