Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Indoor Aktivitäten mit Hund / Ideen gesucht
#21
Nun, solche Situationen hatte ich schon 2x.
Auch Olga hatte einen Kreuzbandriss und Trudel musste nach ihrer Not OP auch piano machen, weil die Naht über Wochen nicht zu wuchs.

Ich wurde da halt ziemlich kreativ und habe uns Spiele erfunden oder bei Trudel dann auch einige Dinge im Liegen oder Sitzen geclickert.

Aber ich will dieses Spielzeug nicht abwerten, da ich es nie benutzt habe.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#22
(14.10.2011, 13:09)Anja schrieb: Allerdings empfinde ich aus Deinen Worten auch Abfälligkeit gegenüber Menschen, denen es einfach Freude bereitet, ihre Hunde zusätzlich zum Alltag mit Dingen zu beschäftigen, die nicht unbedingt zu einem Hundealltag gehören.

Ueberhaupt nicht. Das habe ich weder geschrieben, noch gedacht. Das hast du in meinen Text rein gelesen. Ich denke nicht abfaellig ueber Leute, die sich mit ihren Hunden beschaeftigen.
Finde ich traurig das du mir das unterstellst.
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#23
Hmm. Unterstellen tue ich eigentlich nichts. Wenn Du genau liest, dann siehst Du, dass ich schrieb "ich empfinde aus Deinen Worten..."

Das geht mir bei Deinen Texten oft so. Sie kommen häufig bei mir etwas abfällig an, da Du gerne etwas "harte" Worte verwendest. Da ich Dich persönlich kenne, unterstelle ich Dir nichts, weil ich Dich mag. Ich spiegele Dir mit meinen Worten nur, wie es bei mir ankommt, da ich vermute, dass nicht nur ich das dann so lese. Also bitte sei nicht traurig, sondern sehe die verbindende Absicht hinter dem, was ich schrieb.

Mag sein, das Dein zweisprachiges Denken dafür verantwortlich ist, dass Du manchmal so rüber kommst. Oder Du formulierst einfach radikaler als andere. Ich meine es jedenfalls nicht böse und wollte Dich auch nicht traurig machen...

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#24
(14.10.2011, 09:20)Gerti schrieb:
(13.10.2011, 22:15)Omi schrieb:
(13.10.2011, 21:59)happy schrieb: jetzt fängt die zeit an wo man draussen unterwegs sein kann

Smilie_girl_243 Hm, was machst du denn sonst? und versuche Dich mal in die Situation zu versetzten, "du bist ausgerutscht und hast keine Helfer, Bein kaputt, was mache ich mit meinen Hunden?

Oder dein Hund darf sich z.B. verletzungsbedingt nicht so bewegen, du hast Fieber, musst Überstunden machen oder oder oder....... Es gibt doch zig Gründe, warum man einfach mal nicht stundenlang unterwegs sein kann. Und wenn doch, bedeutet das dann, dass Hunde nur draussen
beschäftigt werden und daheim nur die Rolle eines Plüschtieres spielen müssen?
Sorry, aber da verstehe ich unter Hundehaltung etwas anderes.

Und noch was happy, hast du schon mal so einen richtig schönen Mecklenburgischen Herbststurm erlebt??? Da möchte ich dich mal sehen, wie du durch die freie Natur flatterst. lachen



ja nun jeder versteht unter hundehaltung wohl allgemein etwas anderes, der eine denkt die geistige auslastung wäre das non plus ultra da für ihn die körperliche auslastung nichts ist. ein anderer denkt die körperliche auslastung alleine würde dem hund gerecht werden. ich denke hier ist eine gesunde mischung das richtige.

nun hab ich aber keine mathematikgenies als hunde und von daher würde es auch keinen sinn machen eine solche beschäftigungsrichtung einzuschlagen. von kuscheltieren daheim denke ich sind meine hunde meilenweit entfernt, hier wird mit dem futterball sich beschäftigt, es gibt suchspiele,raufspiele,zerrspiele aber darauf basiert hier nicht die hundehaltung an sich wie es grad so in mode kommt und gerne von rütter und co. so gerne propagiert wird. ich kenne jede menge leute die glauben doch tatsächlich den hund geistig mehr beschäftigen zu müssen als körperlich und ja so schauen die hunde dann auch aus. man merkt es auch teilweise bei einigen dieser hunde auch im verhalten das da was fehlt und nicht stimmig ist.

ich erwarte von meinen hunden daheim unauffällig zu sein, hunde die ihren besitzer den ganzen tag umschwänzeln, ständige unruhe zeigen ist doch ein alptraum für jeden. ein hund hat daheim entspannt zu sein, die ruhe zu nutzen um kraft zu tanken. ein ruhender schlafender hund zeugt nicht von kuscheltierhaltung, sondern ist ein ruhender pol. frag mal anja als ich mit ihr telefonierte was ja enige zeit war ob hier irgendwas zu hören war... (bellende,nervende hunde).

glücklicherweise bin ich nicht in der notlage wenn einmal etwas unvorhergesehenes passieren würde das die hunde nicht draussen ausgelastet werden können, da gibt es immer jemanden der dies übernehmen kann zwinkern

auch bezweifle ich das in mecklenburg ein sturm einer bestimmten windstärke anders ist als hier in sachsenanhalt, windstärke x ist überall gleich würd ich mal so sagen.
Antworten
#25
Was will er uns damit sagen????? verwirtverwirt
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#26
(16.10.2011, 09:55)Gerti schrieb: Was will er uns damit sagen????? verwirtverwirt


gerti frag ruhig wenn du etwas nicht verstehst zwinkern
Antworten
#27
Hallo happy

Den Inhalt deines Postings habe ich schon verstanden. Nur, weiß ich nicht so recht, was das mit diesem Thema zu tun hat.

(16.10.2011, 09:51)happy schrieb: .....ich denke hier ist eine gesunde mischung das richtige.

Wurde irgendwo ewtas Gegenteiliges behauptet?

(16.10.2011, 09:51)happy schrieb: ..... hier wird mit dem futterball sich beschäftigt, es gibt suchspiele,raufspiele,zerrspiele .....

Genau da nach hatte ich gefragt. Nicht mehr und nicht weniger.

(16.10.2011, 09:51)happy schrieb: ....aber darauf basiert hier nicht die hundehaltung an sich wie es grad so in mode kommt und gerne von rütter und co. so gerne propagiert wird. ich kenne jede menge leute die glauben doch tatsächlich den hund geistig mehr beschäftigen zu müssen als körperlich und ja so schauen die hunde dann auch aus. man merkt es auch teilweise bei einigen dieser hunde auch im verhalten das da was fehlt und nicht stimmig ist.

Interessante Stellungnahme, vielleicht eröffnest du mal einen Thread dazu?

(16.10.2011, 09:51)happy schrieb: ich erwarte von meinen hunden daheim unauffällig zu sein, hunde die ihren besitzer den ganzen tag umschwänzeln, ständige unruhe zeigen ist doch ein alptraum für jeden. ein hund hat daheim entspannt zu sein, die ruhe zu nutzen um kraft zu tanken. ein ruhender schlafender hund zeugt nicht von kuscheltierhaltung, sondern ist ein ruhender pol. frag mal anja als ich mit ihr telefonierte was ja enige zeit war ob hier irgendwas zu hören war... (bellende,nervende hunde).
Bedeutet, dass Hunde, die auch im Haus beschäftigt werden zu solchen Monstern mutieren? kopfkratz
Zwischen Schwarz und Weiß gibt es noch jede Menge Grautöne. zwinkern

Außerdem besteht für mich ein großer Unterschied zwischen einem Plüschtier, wie ich es nannte und einem Kuscheltier.


(16.10.2011, 09:51)happy schrieb: auch bezweifle ich das in mecklenburg ein sturm einer bestimmten windstärke anders ist als hier in sachsenanhalt, windstärke x ist überall gleich würd ich mal so sagen.

Da gebe ich dir uneingeschränkt recht. Auch - 40° sind überall gleich. Nur in Sibirien sind die erheblich wahrscheinlicher, als in Magdeburg.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#28
Irgendwie beobachte ich in diesem Beitrag, dass zwar alle sagen, dass es ja jeder machen kann, wie er möchte, aber doch die eigene Art der Haltung irgendwie die "bessere" zu sein scheint. Finde ich eigentlich schade.

Wir sind uns doch alle einig, dass wir mit Individualisten zusammen leben und selbst auch welche sind. Wenn ein Hundehalter einfach keinen Bock hat, Holzspielzeuge zu kaufen und sich damit auseinander zu setzen, und dafür auch keinen Ersatz parat hat, weil ihm sowas einfach für seine Hunde nicht passend erscheint, dann ist das doch vollkommen okay.

Wenn jemand anderes alles kauft, was es auf diesem Markt gibt, weil er/sie Spaß daran hat, es auszuprobieren, dann ist das doch genau so okay.

Wenn jemand mal Sturm und Regen ätzend findet und draußen weniger und drinnen mehr machen möchte, dann wird der Hund deshalb noch lange nicht zum verweichlichten Kuscheltier mutieren.

Auch das Alter des Hundes und die Tatsache, ob jemand einen oder mehrere Hunde hält, finde ich für die Art der Beschäftigung nicht unerheblich.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#29
(16.10.2011, 12:51)Anja schrieb: Irgendwie beobachte ich in diesem Beitrag, dass zwar alle sagen, dass es ja jeder machen kann, wie er möchte, aber doch die eigene Art der Haltung irgendwie die "bessere" zu sein scheint. Finde ich eigentlich schade.

Hm, das liegt wohl eher daran, dass es sehr schwer ist, sich in andere Menschen und Hunde hinein zu versetzen, erst Recht, wenn man diese nicht kennt.

Weiter ist es aber auch schwer, die Beiträge inhaltlich so zu verstehen, wie sie auch gemeint sind. Nicht jedes Wort wird gleich verstanden und interpretieren lässt sich auch immer schnell etwas, je nach Verfassung auch sehr unterschiedlich.

Die Meinungen finde ich sehr interessant, sehe mich in den einen oder anderen Äußerungen wieder, denn auch wir machen kaum etwas in der Wohnung, sind bei Wind und Wetter draußen, selbst als wir vor nun zwei Jahren den starken Schneesturm hatten, waren wir unterwegs über die Felder und haben gute drei Stunden für nur 1000 Meter hin und zurück gebraucht.
Unsere Hunde, so denke ich, genießen es auch mal, wenn sie mal Zuhause bleiben, schlafen dann auch tatsächlich den ganzen Tag.
Selten kam es aber auch schon vor, dass wir bei Krankheit der Hunde die Auslastung mit Neuem machen.
Neu ist dabei, was die Hunde nicht kennen, wozu meist gehört, dass sie ein Muster für bestimmte Abfolgen finden müssen.

Futterspiele gehören da nicht zu, finde es gar immer schrecklich, wenn ein Hund Futter suchen muss.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#30
Hihi, schrecklich... Was für ein gewaltiges Wort...

Es mag letztlich eine Beleidigung für die Hundenase sein, sie Futter suchen zu lassen... aber schrecklich finde ich ganz ganz andere Dinge.

So sind die Menschen eben verschieden...

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Strategiespiel für Hunde und andere, nette Ideen? schneetopf12 1 1.545 19.03.2015, 17:28
Letzter Beitrag: Trailer



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste