Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Traumeel vet.
#1
Hallo,

Vielleicht ist jemand von euch in Homöopathie bewandert und kann mich mal aufklären.

Ich habe gerade in einer Internetapotheke Traumeel für den humanen Bereich, mit dem für den veterinärmedizinischen verglichen.

Alle Bestandteile sind in den Potenzen und bis auf`s Mg gleich.

Lediglich folgene Inhaltsstoffe differieren um 1 Potenz, aber nicht in der Menge:


Bellis perennis Trit. D2 6 mg,

Echinacea Trit. D2 6 mg

Echinacea purpurea D2

Arnica montana Trit. D2 15 mg.

Bei Traumeel vet. ist jeweils D3 angegeben.

Würde das jetzt ein Problem sein, wenn ein Mensch das Traumeel für Tiere nimmt?

Ich meine, bei einem Preis von 250 Stck für 26 Euro oder 500 Stck für 31 Euro stellt man sich diese Frage schon mal. kopfkratz
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#2
Absolut null Ahnung meiner seits
Antworten
#3
Hi Gerti,

ich kenne mich nicht aus, aber eine Bekannte, die sich auskennt, hat mir mal gesagt,
dass das VET Produkt besser und effektiver wäre und sie auch für die Menschen lieber das kauft.

D3 ist ja eigentlich nicht so schlimm.
Ich kenne von den Mitteln die ich schon mal kaufe, eher D6 Potenzen.
D3 dürfte ja ziemlich leicht sein.
Eigentlich müsste Du Dich nur über diese Potenzen mal informieren oder da nach googln.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#4
Hallo Jasmin

In der Homöopathie gilt ja aber der Grundsatz, dass je verdünnter, sprich: je größer die Potenz, desto höher die Wirksamkeit.

Aber da wir hier keine Differenz von D3 zu D30 haben, sondern nur eine geringe Abweichung, werde ich wohl das Vet. Traumeel nehmen.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#5
Es soll effektiver sein.

Das sagen zumindest die Leute die ich kenne.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
Meine Hündin bekommt im letzten Jahr immer wieder mal eine Traumeel Kur und ich gebe auch das ad. us vet.

Auch meine Apothekerin sagte mir, dass es beim Tier effektiver wirkt als das Traumeel für Menschen freuen
Antworten
#7
Hmmmm.... bei Tieren wirkt der Placebo-Effekt vielleicht noch eher... Ich hab ein bisschen Probleme mit Homöopathie, muss ich sagen zwinkern Da glaub ich doch eher an pflanzliche Hilfsmittel. Auf http://www.pflanzensamen.org/ informiere ich mich immer mal darüber, wie ich Samen richtig verteile und so weiter und dann misch ich ab und an mal was Gesundes unters Futter. So hats mir meine Tierärztin auch geraten freuen
“ Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum”
Antworten
#8
Nur mal nebenbei bemerkt, zählt Traumeel nun wirklich nicht zu den Placebos.
Es hat Inhaltsstoffe, die durchaus auch in der Schulmedizin verwendet werden.
Nur weil sie nicht in Laboren von Chemikern syntetisch hergestellt werden, sondern aus der Natur kommen,
sind sie noch lange kein Hokuspokus.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#9
(21.09.2011, 10:04)Gerti schrieb: ...
Würde das jetzt ein Problem sein, wenn ein Mensch das Traumeel für Tiere nimmt?

Ich meine, bei einem Preis von 250 Stck für 26 Euro oder 500 Stck für 31 Euro stellt man sich diese Frage schon mal. kopfkratz


Hi, nein, das dürfte kein Problem sein, sondern liegt an den Kosten für ein Zulassungsverfahren. Um für den Menschen oder für Tiere zugelassen zu sein, müssen bestimmte Verfahren durchlaufen werden, die kosten Geld. Häufig sind deshalb auch bestimmte Arzneimittel obwohl sie für den Hund zugelassen sind, nicht für die Katze zugelassen oder vice versa. Obwohl sie funktionieren und sicher sind. Gerade im Heimtierbereich gibt es wenig zugelassene Arzneimittel, weil sich die Zulassungsverfahren nicht lohnen. Therapienotstand gibt es deshalb teilweise auch bei Pferden, die nicht von der LEbensmittelgewinnung ausgeschlossen sind und bei denen man deshalb keine Medikamente umwidmen darf.

Der Vorteil des Humanmedikaments ist i.d.R. das es günstiger ist, weil es i.d.R. in grösseren Mengen hergestellt wird, weil der Bedarf höher ist. Solange ein Wirkstoff keine Zulassung für Tiere hat, dürfen Tierärzte im Therapienotstand das Humanpräparat verschreiben, sobald aber der Wirkstoff von irgendeiner Firma als Veterinärpräparat auf dem Markt ist, MUSS der Tierarzt dieses nehmen. Preis hin oder her.

Gruß, Fliege
Ein Experte ist eine Person, die jeden möglichen Fehler in einem sehr begrenzten
Arbeitsfeld schon einmal gemacht hat.
Niels Bohr
Antworten
#10
@Fliege, ist das VET Deiner Meinung nach auch effektiver als das normale Traumeel?
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste