Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unser Welpe frisst seit Tagen nicht!! Was sollen wir tun?
#1
Question 
Hallo ihr lieben...

wir haben vor 10 tagen einen knapp 10 wochen alten schäferhund welpen gekauft und seit ein ca. 5 tagen frisst er gar nichts mehr. die ersten tage bei uns hat er ziemlich gut gefressen und wir dachten schon, dass er uns irgendwann mal die haare vom kopf frisst. aber falsch gedacht...
wenn er draußen ist, frisst er ALLES was kreucht und fleucht. Schnecken, Schnaken, Blätter, Vogelhinterlassenschaften,... etc.
wenn wir es sehen, dass er etwas aufnimmt, nehmen wir es ihm sofort aus dem maul, aber er macht es immer wieder. ist es denn gefährlich, wenn er schnecken und schnaken frisst?

aber unser eigentliches problem ist, dass er kein trockenfutter, kein nassfutter, keine würstchen und gar nichts frisst. wir hatten mal dinkel-leckerlies aus dem BIO laden gekauft, die frisst er. und putenwurst. ansonsten wirklich gar nichts. wir waren schon beim tierarzt und die meinte, wenn er wirklich gar nichts frisst, dann sollten wir ihm mal spezielles nassfutter ins maul geben, auch wenn er es nicht mag. er ist ansonsten quietschfidel, rennt rum und spielt mit unserem großen schäfi. aber er ist schon ziemlich abgemagert und die rippen gucken raus. wir wissen echt nicht mehr was wir noch machen können. haben schon 4 verschiedene Trofu arten probiert (christopherus, eukanuba,...) und haferflocken, joghurt, milch, karotten, haxe, rindfleisch.... nichts will er...

habt ihr vielleicht eine idee was wir ihm noch geben könnten? oder wisst ihr was er vielleicht haben könnte? (achja, kotprobe hatten wir dem TA auch schon gegeben, aber da war nichts auffälliges...) traurig wir sind echt am ende. und ihm immer das futter regelrecht ins maul zu stopfen, tut uns auch total weh und geht auf die dauer nicht...

wär super wenn ihr einen rat für uns hättet! Danke schonmal!
LG Daisy
Antworten
#2
Hallo Daisy,

aus der Ferne ist so ein Verhalten schlecht einzuschätzen.

Wie füttert ihr Eure Hunde, zusammen oder getrennt?

Sind die Hunde immer zusammen?

Wurden auch schon röntgen, oder ultraschall Aufnahmen gemacht?

Blutuntersuchungen?





Grundsätzlich ist die Aufnahme vom Boden immer bedenklich und sollte unterbunden werden!






Antworten
#3
Hallo,

ich würde ihn auf jeden Fall gründlich untersuchen lassen.
Kann mir nicht vorstellen, das er in dem Alter mäkelt. Vor allem nicht bei Würstchen etc.

Ausserdem würde ich aufpassen das er draußen nix frisst und das auch gleich
so erziehen. Wie haltet ihr ihn denn davon ab oder was tut ihr dagegen außer es ihm
dann wegzunehmen wenn er es schon hat?

Kann mir nicht vorstellen das Schnecken sehr gesund sind.

Mit Joghurt und Milch wäre ich auch sehr vorsichtig.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#4
Danke für die antworten!

ja, die sind eigentlich immer zusammen, auch beim fressen. aber jeder hat seinen eigenen platz und auch nicht direkt nebeneinander. und wie gesagt, die ersten tage war das alles wunderbar, der kleine hatte sogar mal aus dem napf von dem großen gefressen. haben heute morgen aber auch mal probiert, ob er vielleicht frisst wenn der große nicht dabei ist. aber das hat auch nichts gebracht...

Nein, der TA hat den nur den bauch untersucht und weil er am ersten tag, als er nichts mehr gefressen hatte, auch durchfall und gebrochen hatte, hat er antibiotika bekommen. ansonsten wurde auch nur noch der kot untersucht...

Wenn wir sehen, dass er kaut, nehmen wir es wie gesagt raus und sagen 'nein'. auch wenn wir sehen, dass er irgendwo dran rumleckt, sagen wir auch nein, und dann lässt er es meistens. aber das problem ist, wenn wir über die wiese laufen, ist seine nase ständig auf dem boden und man sieht schlecht, ob er jetzt was frisst oder nicht. meistens erst, wenn er schon kaut...
Antworten
#5
Auf jeden Fall ist Dein Hund im Wachstum und muss zunehmen statt abnehmen.
Hast Du mal den Züchter befragt, was hat er denn gefüttert?

Ich würde auf jeden Fall alles organische abklären lassen vom TA.
Vielleicht muss auch der Magen geröntgt werden, ich weiß das auch nicht genau.

Wenn er Schnecken etc. frisst, die tragen ja nicht dazu bei das er satt wird,
das macht er sicherlich aus Spaß und weil er Milchzähne hat und sowieso kauen muss.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#6
Hallo BlueDaisy,
kannst Du abschätzen, wie viel Stunden Dein Hund am Tag schläft?
Hast Du die Möglichkeit und traust Du Dir zu Fieber zu messen?
Wurde auch das Maul gründlich untersucht?
Spielt, tobt und läuft Dein Hund normal?
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Wir holen ihn morgens immer so um 7 aus dem zwinger und über den tag verteilt bis ca. 22 uhr, wenn wir ihn wieder reinbringen, schläft er ungefähr 7-10 stunden. würde ich jetzt mal grob abschätzen.
Nein, das maul wurde nicht untersucht. ich hab mir auch schon gedacht ob er vielleicht zahnschmerzen hat, aber er frisst ja auch feste sachen und kaut auf knochen rum und sowas...
ja, er ist eigentlich ganz fix drauf und macht auch keinen matten eindruck. fieber hat er auch keines.
jetzt haben wir gestern mal frolic gekauft und die hat er gefressen. und heute morgen will er das schon wieder nicht. und nassfutter rührt er überhaupt nicht an. egal welche sorte es ist.
Antworten
#8
Du wirst um einen sehr gründlichen Check nicht herum kommen und am besten schon gestern.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#9
Bei dem Alter und das was Du schreibst, zählt für mich jeder Tag.

Zähne kannst Du vorab ja auch selber angucken, Du hast einen Welpen wo man sowieso
selber regelmässig schauen soll auch wenn der Zahnwechsel kommt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#10
(10.09.2011, 11:31)Jasmin schrieb: Hast Du mal den Züchter befragt, was hat er denn gefüttert?

Hier fehlt noch die Antwort von Dir.

Ein guter Züchter wäre entsetzt wenn er weiß, das Euer Welpe nicht frißt und
würde mit Sicherheit zur Seite stehen, auch wenn es darum geht, das ihr den Hund einem TA vorstellt bzw. richtig untersuchen lasst und einen anderen Arzt/Klinik aufsucht nachdem der erste Arzt nicht wirklich erfolgreich war.
Genauso wäre es wenn ihr den Hund aus dem Tierheim oder aus dem Tierschutz habt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rowdy frisst schlecht amazone 30 6.866 25.09.2008, 17:45
Letzter Beitrag: Anonym



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste