Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ausschreitungen in England
#1
Seit einigen Tagen verfolge ich in der Tageszeitung die verheerenden Ausschreitungen in England, die mittlerweile nicht nur ganze Straßenzüge verwüstet haben, sondern auch Todesopfer forderten.

Es ist erschreckend, mit welcher Brutalität dort Massen entfesselt werden, die wild und wahllos zerstören und töten.

In was für einer Zeit leben wir? Was wurde alles versäumt, um so etwas möglich zu machen in einem Land, das sich zivilisiert nennt, und in dem Höflichkeit angeblich noch größer als groß geschrieben wird?

@ Kathi: Bekommst Du etwas davon mit? Geht es Euch gut?

Besorgte Grüße
Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#2

Ja wir alle beobachten die Lage. Es ist zum Kotzen. Die verbreitete Reaktionen sind Unverstaendnis und Aerger ueber diese asozialen Drecksaecke die Geschaefte, Restaurants und Haeuser pluendern und verwuesten.

Ich bin zu veraergert und mag hier nichts weiter schreiben traurig Ich kann verstehen das sich Buergerwehren bilden ...

Kathi, Lu und Pai
Antworten
#3
Danke, dass Du Dich kurz meldest. Da ich nichts mehr von Dir gelesen hatte, machte ich mir etwas Sorgen.

Drücke Euch die Daumen, dass nicht aus Wut Gegenwut entsteht und diese dann noch mehr kaputt macht.

Ehrlich gesagt weiß ich wenig bis nichts über England. Es muss ja ein unglaublicher Frust im Volk stecken, um einen solchen Flächenbrand zu erzeugen.

Schwierige Zeiten...
LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#4
Nun ist es Berlin traurig
Sicher sind es andere Gründe, aber schlimm finde ich das auch!
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#5
Hab gar nichts mitbekommen von Berlin...

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#6
http://www.faz.net/artikel/C30923/branda...87121.html
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Ah, ok... In Hamburg brennen seit über einem Jahr fast jede Woche Autos. Sie schaffen es nicht, den oder die Täter zu fangen.

Daher... bin ich leider diesbezüglich schon abgestumpft.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#8
Ganz das Gleiche ist es aber wohl GsD nicht. Hier haben sich Leute ueber die sozialen Netzwerke zu Pluenderzuegen verabredet, das in die Tat umgesetzt und jeden der ihnen in den Weg kam aus dem Selbigen geraeumt. Die Gewalt und die Bereitschaft diese an anderen, teilweise hilflosen und unterlegenen Menschen auszulassen, finde ich erschreckend.
Ich kann es immer noch nicht glauben. Schon gar nicht wenn man die Geschichten der Pluenderer hoert. Das sind teilweise voellig normale Menschen, mit normalen Jobs, die zufaellig an Ort und Stelle waren und mitgemacht habe.
Haben solche Leute keine Vorstellung von richtig und falsch? Davon das ihr Verhalten Konsequenzen fuer sie, aber auch andere haben wird?
Wir reden ja hier nicht ueber ein paar ungebildete Drogendealer, sondern Menschen mit Intelligenz und Jobs Grafik Designer, Lehrerassistenten, Studenten usw.
Gruselig!

Kathi, Lu und Pai
Antworten
#9
(20.08.2011, 16:48)kamalii schrieb: Haben solche Leute keine Vorstellung von richtig und falsch? Davon das ihr Verhalten Konsequenzen fuer sie, aber auch andere haben wird?
Wir reden ja hier nicht ueber ein paar ungebildete Drogendealer, sondern Menschen mit Intelligenz und Jobs Grafik Designer, Lehrerassistenten, Studenten usw.
Gruselig!

Grusselig ist es alle mal, aber vermutlich ist es eine neue Form von Protest.

Wir verschenken z. B. Milliarden an Länder die sich NICHT an Veränderungen gewöhnen wollten und unsere Rentner mit einem Lebensjagr von über 80 Jahren auf dem Puckel benötigen noch sozial Hilfe um zu überleben.

Schauen wir doch mal unsere Politiker an, wann haben sie wie lange gearbeitet und mit wie war die Endlohnung?

Welche Auswirkungen haben aber ihre Abstimmungen bei den Berufstätigen?

Wieviel Betrug gibt es im großen und kleinen Niveau bei der nicht erwerbstätigen Bevölkerung?



Irgend wann reicht es und ich denke diese kapute Art der Rebelion, ist eine neue Form des Aufstandes.

Protest an zu viel Ungerechtigkeit!




Seit vielen Jahren staune ich über die Geduld der Menschen.


Gewalt ist aber in meinen Augen keine Lösung.

Sein Wahlrecht in Anspruch nehmen UND dann den gewählten Politikern Rechenschaft abzuverlangen, dass wäre z.B. eine Lösung.

Leider sehen viele nicht, wieviel Einfluß sie bewusst nehmen könnten.



Antworten
#10
Ich finde es auch gruselig und absolut schlimm was da abgeht.
Von Berlin hatte ich auch nix gelesen oder gehört.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste