Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Die hundefreundlichste Stadt in Deutschland
#1
Hallo Hundelexi-Community,

ich bin Sara aus Berlin. Seit knapp zwei Jahren lebe ich zusammen mit meinem Hund Aaron hier. Wir gehen gern und häufig in Parks und Aaron liebt es sich dort auszutoben.

Eigentlich dachte ich immer Berlin sei recht hundefreundlich, da auch viele Hundehalter hier leben und es gute Möglichkeiten gibt etwas mit dem Hund zu machen. Außerdem stört es hier kaum jemanden wenn man den Hund nicht anleint.

Allerdings habe ich gestern diese Infografik entdeckt. Es wurden fünf deutsche Großstädte verglichen und auf ihre Hundetauglichkeit bzw. -freundlichkeit untersucht. Berlin hat dabei sehr schlecht abgeschnitten und nur den letzten Platz belegt.

Für mich überraschend hat Frankfurt gewonnen und München wurde Zweiter.

Wo lebt ihr mit euren Liebsten? Auch in der Großstadt oder auf dem Land?
Könnt ihr das Ergebnis der Infografik bestätigen oder habt ihr andere Dinge erlebt?

LG Sara

->Stadthunde Infografik<-

[Bild: infografik_hunde_134753.jpg]
Antworten
#2
Hallo

Also die Angaben zu Hundebedarf und Tierärzten in Frankfurt können definitiv nicht stimmen.

Bis vor 10 Jahren wohnte ich ja dort in der Nähe.

Allein im Stadtteil Höchst (mit ca. 14.000 Einwohnern von insgesamt fast 700.000 in ganz Frankfurt) gibt es 4 große Geschäfte.
Tierärzte gibt es wie Sand am Meer. Google spuckt schon auf Anhieb 46 aus.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#3
In einer anderen wurde München Platz 1 freuen So lange man sich wohlfühlt passt doch alles freuen Ich finde München echt schön, und mag es auch gerne.
Antworten
#4
(27.05.2011, 10:28)sara.michel schrieb: Wo lebt ihr mit euren Liebsten? Auch in der Großstadt oder auf dem Land?
Könnt ihr das Ergebnis der Infografik bestätigen oder habt ihr andere Dinge erlebt?

Ich habe schon in vielen Städten gewohnt, jedoch nach Berlin würde es mich nicht ziehen, weil ich dort schon viel arbeiten musste.
Meine Erfahrung ist Berlin ist leider nicht sehr gut, weil ich bisher noch keine Stadt kennengelernt habe, wo so streng und konsequent kontrolliert wird, wie in Berlin.

Ich selbst war dabei, als eine Blindenführhundhalterin ihren Blindenführhund frei laufen ließ. Da diese laut §10 Absatz der Hundeverordnung Berlin (HundeVO Bln) von der Leinenpflicht befreit ist, wurde ihr unterstellt, dass sie nicht blind sei, weil sie sich nicht ausweisen konnte.
Das Ganze ging sogar bis vor Gericht.

Selbst habe ich meine Hunde dort immer angeleint, weil es dort so streng ist und ich viele Ordnungshüter in den Parks unterwegs gesehen habe.

Berlin hat zwar einige Auslaufflächen, jedoch sind die meist so voll, dass man diese nicht nutzen möchte.

Am Hundefreundlichsten sehe ich fast alle Städte entlang der Ostseeküste, weil es mir dort mehrfach passiert ist, dass das Ordnungsamt einen anspricht, dessen Hund frei läuft und dem Halter dann Kottüten anbietet. Was ich ebenfalls sehr angenehm empfinde, dass an vielen Ecken und Kreuzungen Kottütenständer sind, und Kottüten zur freien Verfügung sind. Das diese dann leer sind, habe ich noch nicht gesehen.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#5
Ich finde das Thema super. zwinkern

Und ich finde Tierärzte, Tierbedarf und Wiesen sehr wichtig.
Hundesalons finde ich nicht wichtig.
Und das mit der Hundekacke hätte ich nicht gedacht.

Freundschaft ist zwei Herzen im Gleichklang!
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste