Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kaufberatung Laptop
#1
Hallo

Da mein Mann nun davon überzeugt wurde, dass ein Laptop im Wohnmobil nicht das Schlechteste wäre, steht nun der Kauf eines solchen ins Haus.
Allerdings habe ich keine Ahnung davon.
Zunächst mal, was bitte ist der Unterschied zwischen einem Laptop, einem Notebook und einem Netbook? verwirt

Weiterhin wäre ein geringer Stronverbrauch wichtig, da wir lediglich 150 Watt Solarpanele auf dem Dach haben.
Ansonsten muss das Teil nicht viel können. Ab und zu eine E-Mail, Anfragen bei Google und Forumsbesuche. Das wäre es schon.

Kann mir jemand raten?

Viele Grüße
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#2
Da es hier nicht um wichtige Komponenten geht und das, was Du brauchst, heute jedes Gerät kann, würde ich mich in einem Elektronikmarkt beraten lassen, meist kannst Du dort auch Testgeräte probieren, wie Du mit ihnen klar kommst.

Notebook ist das neue Wort für Laptop!
Netbooks sind die kleinen Laptops, die aber auch viel weniger Leistung und einen kleineren Bildschirm haben, als es die Notebooks haben.
Sie sind dafür ausgelegt unterwegs ins Internet zu kommen, quasi so, wie ein großes Handy oder PDA, eben nur wie ein Notebook.
Wenn mann das Gerät gerne überall mit hinnehmen möchte, ist das wirklich eine feine Sache, aber wenn man sich einfach auf Mobilität beschränken möchte, wie bspw. um mal im Auto oder WoMo zu arbeiten, würde ich immer ein Notebook nehmen, weil es mehr Leistung hat, und aber auch durch die Größe viel Übersichtlicher ist.
Ein weiterer Vorteil des Netbooks ist jedoch der Preis.

Um das Ganze nun auch noch zu vervollständigen, gibt es ja auch noch das NetPed, was man sich vorstellen kann, wie ein Netbook, jedoch ohne Klappe und ausschließlich mit dem Touchscreen (Bedienung über Berührung des Bildschirmes) zu bedienen ist.

Die Funktionen sind da je nach Hersteller sehr unterschiedlich, dass man sich auch hier Vorort beraten lassen sollte.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#3
(13.05.2011, 06:57)Thomas schrieb: Notebook ist das neue Wort für Laptop!

Na, das muss einem aber auch erstmal gesagt werden. mauer

Ansonsten vielen Dank für die Erklärungen.

Gibt es irgendwelche Marken, die empfehlenswert sind?

Meinen PC habe ich mir bei Müritz Comp "zusammenbasteln" lassen, ganz nach meinen Wünschen.
Das wäre ja bei diesem Teil nun nicht nötig und man könnte quasi von der Stange kaufen.
Welchen Preis müsste man veranschlagen, um nicht gerade in der "Grappeltischklasse" zu sein?

Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#4
(14.05.2011, 15:19)Gerti schrieb: Gibt es irgendwelche Marken, die empfehlenswert sind?

Ich persönlich empfehle gerne HP oder Toshiba weil dort auch ein exzellenter Support geboten wird. Kann aber auch sehr empfehlen sich da mal bei Dell umzusehen.



(14.05.2011, 15:19)Gerti schrieb: Welchen Preis müsste man veranschlagen, um nicht gerade in der "Grappeltischklasse" zu sein?

Für Deine Bedürfnisse würde auch ein Gerät aus der Grappeltischklasse reichen.
Eine Beratung würde ich jedoch als unumgänglich sehen, weil die Bedienbarkeit und die Darstellung schon sehr unterscheiden kann und langfristig vielleicht doch eine wichtige Rolle spielen kann.
Nach dem würde sich auch der Preis ausrichten.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#5
(14.05.2011, 15:55)Thomas schrieb:
(14.05.2011, 15:19)Gerti schrieb: Gibt es irgendwelche Marken, die empfehlenswert sind?

Ich persönlich empfehle gerne HP oder Toshiba weil dort auch ein exzellenter Support geboten wird. Kann aber auch sehr empfehlen sich da mal bei Dell umzusehen.
kleine Ergänzung: lenovo ThinkPad sind Qualitativ hochwertig verarbeitet und unempfindlicher (stabiler) als die meisten Notebooks. Support soll gut sein. Ok, dafür sind die auch bissel teurer... bin mir relativ sicher, das mein nächster von diesem Hersteller kommt. http://www.lenovo.com/de/de/

Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#6
Ich denke, dass die für Gertis Zwecke etwas überdimensioniert sind kopfkratz
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#7
Letztens hatten die vor der Uni nen Stand. Der Verkäufer hat das Ding einfach runter geschmissen, sich drauf gestellt, wasser in die Tastaur gekippt (das läuft durch dafür vorgesehene Öffnungen unten wieder raus, wenn man ausversehen Saft drauf verschüttet, empfiehlt der Hersteller langsam ein Glas Wasser hinterherzukippen, das es nicht klebrig bleibt), .... alles unbeschadet überstanden. Ich fand das beeindruckend. Mein Laptop hätte vermutlich nichts von dem überlebt. Die Dinger sollen wohl auch einen Flug vom Beifarersitz in den Fußraum bei einer Notbremsung von 200 auf null überleben.
Mich hat die Verarbeitung & die Quaität der Materialien überzeugt. Klar, kauft man kein Notebook ums runterzuschmeißen & zum draufstellen & zum Getränkereinkippen, aber wenns mal passiert isses schön, wenns ganz bleibt, oder?
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#8
Na ja Norbert, ich habe unter anderem auch so einen, ABER privat würde ich so viel Geld für so ein Gerät nie ausgeben.

Erwähnen möchte ich noch, klar läuft das Wasser wieder raus aber ein ausreichendes Luftgebläse hat das Teil nicht und somit ..., na du weißt selber.

Antworten
#9
Hm... ich kauf lieber einmal richtig und dann hab ich länger Freude dran. Abgesehen davon kann ich den teilweise Absetzen. lachen

Die Tastatur soll wohl dicht sein, das das Wasser, was da drauf kommt nicht mit dem empfindlichen Rest in Berührung kommt & stellt somit kein Problem dar, oder? kopfkratz
Gruß
Norbert zwinkern
Jap, ich lebe meist in meiner eigenen Welt, es ist ok, die kennen mich da!
...wer die Musik nicht hört, hält den Tanzenden für wahnsinnig.
Antworten
#10
So wie du schon schreibst "soll"

Um was absetzen zu können,muß man auch genug Einnahmen haben, klar, aber es handelt sich nie um sinnvolle Anschaffungen, wenn es um Ausgaben geht, die meine Steuern schmälern sollen.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Laptop unterwegs benutzen Gerti 33 12.586 10.10.2012, 20:17
Letzter Beitrag: Gerti
  Maus für den Laptop Manuela 8 1.846 12.03.2009, 07:27
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste