Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Respekt - oder wie seht Ihr Euren Hund?
#11
Es hat für mich einfach ganz eng was damit zu tun, wie ich meinen Hund sehe, ob ich ihm mehr oder weniger Respekt entgegen bringe.

Meine Nachbarn finden ihren Labi z.B. etwas dumm, nennen ihn auch in Spitznamen so, ich finde, ihm wird wenig Respekt entgegen gebracht.

Meine Schwiegereltern sehen ihre Hündin auch eben eher als Befehlsempfängerin, die aus ihrer Sicht eben schwer erziehbar ist, auch sie bringen ihr wenig Respekt entgegen.

Thomas kenne ich mit Butschi, er misst diesem viel Fähigkeiten zu, viel Denkvermögen, ich empfand die Beziehung zu dem Hund immer von großem Respekt gezeichnet.

Die Frage, die vermutlich offen bleibt, ob die Hunde so gesehen werden, weil sie so SIND, oder weil sie so GEMACHT wurden.

Jetzt vielleicht klarer?

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#12
Also grundsätzlich sollte man doch vor jedem Lebewesen Respekt haben.
Das fängt für mich bei Spinnen an, die ich auch nicht töte sondern raussetze und natürlich bringe
ich unseren Hunden auch Respekt entgegen.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#13
Hättest Du vorne richtig gelesen, dann hättest Du gesehen, dass ich diesen GRUNDERESPEKT genau NICHT meine, sondern das, was darüber hinaus geht.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#14
Ich glaube das wir hier in diesem Forum niemanden finden werden, wo das nicht darüber hinaus geht.
Also ich persönlich kenne bestimmt Menschen die ihre Tiere nicht respektvoll behandeln aber die Freunde oder Bekannten die ich habe, die selber Hundehalter sind, die agieren eigentlich alle so. Also über den normalen Respekt hinaus.

Ob man seinen Hund richtig fordert oder fördert, so wie Thomas es tut, ist aber eine andere Sache und hat nichts mit Respekt zu tun.
Nicht jeder hat die Gabe oder die Ideen und kann sie umsetzen.
Das ist für mich ein anderes Thema.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#15
Nein... darum geht es mir nicht... scheinbar ist es mir nicht möglich, mich verständlich auszudrücken...
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#16
Ich glaube, dass ihr aneinander vorbei redet. Vielleicht liegt es einfach an dem Wort Respekt, was nicht ganz so passend ist.
Mir fällt aber momentan nichts ein, wo ich sage, das trifft es.
Trotzdem denke ich, dass ich weiß, was Anja meint.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#17
Ich lese gleich noch einmal alles durch, vielleicht verstehe ich es ja dann richtig.
@Sandra, dann versuche es doch mal niederzuschreiben.
Also ich denke auch das Anja nicht Respekt meint.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#18
Also leider stehe ich auch gerade auf dem Schlauch. verwirt
Mir ist ebenfalls nicht wirklich klar, um was genau es dir geht, Anja.

Blonde Grüße
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#19
Doch, es ist Respekt.

Ich nehme mal einen anderen Vergleich aus der Menschenwelt.

Man sagt dort ja auch, Respekt vor dem Alter z.B., Respekt vor Titeln, Respekt vor Erfahrung, Respekt vor großen Erfolgen, Respekt vor besonderen Talenten. Diese Form von Respekt geht über das hinaus, was ich als Grundrespekt jedem Menschen entgegen bringen sollte.

Persönlich bringe ich z.B. einem erwachsenen Menschen, der einer anspruchsvollen Tätigkeit nachgeht, insgesamt mehr Respekt entgegen, als einem 14-jährigen, voll pubertierenden Mädchen, die grad aus Prinzip gegen alles ist, die Schule schwänzt und den ganzen Tag abhängt und jede Menge Mist macht. Ich nehme so jemanden einfach deutlich weniger ernst.

Wäre da aber ein 14-jähriger, der sich z.B. beim THW ehrenamtlich engagiert, gerne in die Schule geht, ein ansprechendes Äußeres pflegt, ein angenehmer Kommunikationspartner ist, dann würde ich diesem Jugendlichen viel mehr Respekt entgegen bringen, als ich das bei dem oben beschriebenen Mädchen tun würde.

Und nun noch mal den Bogen zu den Hunden. Auch Hunde stellen unterschiedliche Persönlichkeiten dar. Dem einen gegenüber empfinde ich eben mehr Achtung/Respekt, den anderen sehe ich eher kindlich, jugendlich (ganz abseits vom wirklichen Alter), albern, übellaunig, und dem entsprechend nehme ich dann diesen Hund mehr oder weniger ernst und bringe ihm mehr oder weniger Respekt entgegen.

Um nun auf meine Frage zurück zu kommen: Wenn ich teilweise sehe, wie mit und über die Hunde gesprochen wird, was eben auf die Logofelder der K9-Geschirre geschrieben wird, dann empfinde ich, dass viele Menschen ihre Hunde wenig achten und respektieren. Sie lieben sie, sie versorgen sie gut, sie betüdeln sie vielleicht sogar extrem, sie gönnen ihnen 39 Leinen, 40 Halsbänder, 23 Geschirre und jedes Jahr 2 neue Hundebetten, sie haben einen Schrank voller Spielzeug, aber RESPEKT bekommen sie nicht, weil sie eigentlich nur lustig, kindlich, etwas dumm/einfältig, frech, lernresistent, wie auch immer gesehen werden.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#20
Also ich finde nicht das man solche Vergleiche stellen kann weil das einfach Geschmackssache ist.
Klar, schreibe ich DUMPFBACKE auf ein K9, dann lässt das tief blicken aber dennoch sagt das nichts darüber aus,
ob der Halter diesem Hund Respekt entgegen bringt oder nicht.

Was ich damit sagen will, wie ein Halter mit seinem Hund spricht lässt nicht immer einen Rückschluss darüber zu,
ob dem Tier Respekt oder keinen Respekt entgegengebracht wird.
Kann sein muss aber nicht.

Also ich bin auch jemand der selber gerne T-Shirts mit flotten Sprüchen trägt aber niemand der mich kennt
würde mich als dumm, einfältig oder lernresistent ansehen freuen
Ich bekomme eher viel Respekt entgegengebracht, trotz lustiger T-Shirt Sprüche weil man weiß wie ich bin und was ich kann oder leisten kann, wenn man jetzt mal den Job nimmt. Da bin ich Profi und egal was ich anhabe, ich werde auch so gesehen.

Bei Tieren kann ich nur sagen, die Art mag ich oder die Art mag ich nicht aber ich kann nicht sagen, nur weil ein Hund z.B. verzogen ist oder Eigenarten hat die ich nicht so mag, das ich ihn nicht respektiere.

So ganz verstehe ich aber immer noch nicht Dein Anliegen.


[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Frodo - ein Genie oder ein normaler Hund? Julia 6 2.446 23.10.2011, 16:20
Letzter Beitrag: Bell 430
  Welpe oder Hund aus 2. Hand? LA JO 32 4.984 19.07.2009, 18:45
Letzter Beitrag: Anja



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste