Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Warum habt Ihr gerade diese Rasse, oder warum keinen Rassehund?
#11
Ich kam zum Boston ehrlich gesagt durch ein Rassebuch. Als raus war das wir beide einen Hund wollen, ging ich mit Tom meine damaligen Wunschrassen durch. Er hat sich dann selbst durchgewühlt und den Boston gewählt. Ich fand ihn auf den Bildern nicht schön, allerdings von der Beschreibung war ich angetan.
Beim einpacken unseres Umzugs, habe ich dann die Anzeige in der Zeitung gesehen, dann sind wir hingefahren, und Pebbles war mein freuen Und von Beginn an mein ein und alles. Als der zweite Hund kommen sollte hatte ich dann verschiedene Hunde aus dem Tierheim im Auge, um dann doch wieder zum Boston zurück zu kommen und Bam Bam zu nehmen.
Der Ambull hat mir schon immer gefallen. Aber in der Stadt mit so einem großen imposanten Hund, und die Angst dem Hund nicht gewachsen zu sein hat mich zurückgehalten. Betty hat sich Tom ausgesucht, und auch er hat den Termin ausgemacht. Nachdem ich ihre Hunde gesehen habe, war ich schon beruhigter. Ich habe dann nur ein paar Hündinnen ausgeschlossen, und dann viel der Zuschlag auf die eigentlich bereits vergebene Betty freuen

Eines ist sicher, einen Boston werde ich immer haben. Das ist für mich eine perfekte Rasse, wenn man darauf achtet das sie gesund sind. Eine Mischung aus allem, für alles sind sie zu begeistern und unglaublich unkompliziert.
Antworten
#12
Ich gebe mal die Frage an alle "NEUEN" weiter. Smilie_girl_243
Antworten
#13
Hallo zusammen,

aufgewachsen bin ich mit Hunden, alles Jagdhunde. Super sozial verträglich mit Mensch und Hund aber für mich zu klein (Wachtel, Kleine Münsterländer). Ich wollte einen schönen, großen Hund haben, mit langem Fell, Kurzhaarhunde sind nix für mich.

Meine persönliche und berufliche Situation ließ es erst, als ich 41 war zu, einen eigenen Hund zu haben. Ich hab mich dann lange mit ein paar wenigen Rassen beschäftigt (Leonberger, Berner, Hovawart). Ich wollte einen anspruchsvollen Hund, keinen der mir mit Kadavergehorsam auf die Nerven geht. Ein eigenständiger sollte es sein, der auch mal "widerspricht" zwinkern. Mir erschien der Hovwart am passendsten für mich, was sich dann auch so bewahrheitet hat lachen.

Und der nächste wird - sofern es die Umstände erlauben - wieder einer sein.
Schöne Grüße
Bärbel, die mit dem Balu und der Hexe
Antworten
#14
Jaja, einmal Hovi, immer Hovi... Typischer Fall einer unheilbaren Infektion. Kenne da was von.

Wobei ich Dein restliches Beuteschema auch nachvollziehen kann. Mein Mann ist Berner-Fan. Die sind nur leider unglaublich kaputt. Da eine gute Linie zu finden, ist fast unmöglich. Kürzlich hatte ich einen Leonberger auf dem Platz. Der erschien mir für sein junges Alter von grad mal einem Jahr viiiiiiel zu groß. Bei Hunden empfinde ich inzwischen ganz klar ein "zu groß" und auch ein "zu klein". Beide Extreme halte ich für ungesund.

Der Hovawart ist da noch in einem erträglichen Rahmen.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#15
Genau Anja, auch die Gesundheit spielte eine Rolle. Bei den Leonbergern interessiert sich auch nicht wirklich jemand dafür. Berner gibt es auch nicht mehr viele gesunde. Garantie kriegt man natürlich nirgends, aber Risikominimierung halte ich für angebracht.
Schöne Grüße
Bärbel, die mit dem Balu und der Hexe
Antworten
#16
Habe immer den Eindruck, dass bei den Hovis mit ziemlich offenen Karten gespielt wird, was Gesundheit und Rasseprobleme angeht. Natürlich gibt es da auch Totschweiger, aber bisher kam es mir immer recht streng vor, wie dort ausgewählt wird. Zumindest unter dem VDH.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#17
Ich glaube, es gibt nicht viele Zuchtverbände, die solch strenge Bedingungen haben, wie die Hovawarte.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#18
Ist nur schade, dass sich kaum jemand daran halten mag. Momentan scheint es mir so, als würde es keine gesunden Hovawarte mehr geben.
Ich habe aktuell mit 15 Hunden dieser Rasse zu tun, die alle nichts mit einander zu tun haben und nur ein gesunder Hovawart ist dabei.
Wenn mir dann erzählt wird, aus welch besonderer Zucht diese sind, legen sich meine Hände über den Kopf zusammen.

Was auch immer ein Zuchtverband vorschreibt, wenn man Ausnahmen in diesen Verbänden zulässt, dann sind diese strengen Kriterien nur Augenwischerei.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#19
Hallo Thomas

Ich gebe dir insofern recht, als auch bei den Hovawarten die SD Untersuchung sehr vernachlässigt wird.
Ansonsten muss man arg unterscheiden, zwischen den VDH Zuchten (wobei ich mich eigentlich nur bei der HZD auskenne) und den Dissidenzhunden. Und da kann ich deine Beobachtung nur bestätigen. Es gibt keinen, den ich kenne, der gesundheitlich wirklich 100% ig okay wäre.

Was meinst du mit "Ausnahmen"?
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#20
Mit Ausnahmen meine ich, dass es immer wieder Kriterien gibt, die eigentlich nicht verpaart werden dürfen, wenn aber der Rüde, oder die Hündin gewisse Voraussetzungen hat, dann werden Ausnahmen gemacht.

Ich bin mir auch durchaus bewusst, dass grade die, die gesundheitliche Probleme aufweisen im Verhalten beeinträchtigt sind und somit auch in meine Richtung kommen, aber was man in den jeweiligen Kreisen hört ist schon schlimm.

Das gibt es natürlich auch mit anderen Rassen, aber Dein folgendes Zitat:

(18.07.2011, 14:20)Gerti schrieb: Ich glaube, es gibt nicht viele Zuchtverbände, die solch strenge Bedingungen haben, wie die Hovawarte.

kann ich so nicht bestätigen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Die Doodles und Poos... welche Erfahrungen habt Ihr mit ihnen? Anja 16 7.297 26.07.2014, 11:23
Letzter Beitrag: marcolino
  Das züchterische Gewissen - und warum ich Hellseherin werden sollte... Anja 34 7.363 04.06.2011, 19:27
Letzter Beitrag: Anja
  Habt ihr schon mal einen Rassehund für einen Mischling gehalten? Paeuli 42 9.998 21.07.2010, 05:37
Letzter Beitrag: Jasmin
  Habt Ihr Erfahrungswerte im Umgang mit einem PON? Anja 14 3.441 05.06.2009, 20:15
Letzter Beitrag: Jasmin
  Rasse oder Mix- Gesund oder nicht Gesund kira puppy 29 3.868 24.02.2009, 01:12
Letzter Beitrag: kamalii



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste