Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bam Bam hat am 05.03 gedeckt
#11
(07.03.2011, 19:19)kamalii schrieb: Es ist nicht voellig unnormal. Manche Huendinnen wollen gar nicht.

Eine 'Zuechterin' die ich kenne, hat zwei Mal ihre Huendin decken lassen, obwohl diese ueberhaupt nicht wollte. Sie ist Fremdhundeaggressiv und musste einen Maulkorb tragen und festgehalten werden. Sie hat sich die ganze Zeit gewehrt wie verrueckt. Ich fand die Erzaehlung total aetzend und haette das Ganze abgebrochen.


Man nennt es auch Vergewaltigung!!!!!!!!

Bei Menschen ist es absolut verboten aber bei "niederen Wesen" und aus bestimmten Gründen hält der Mensch es für notwendig und normal.

Tiere haben ihre Instinkte und da sollten wir uns verdammt noch mal zurück halten können.

Sorry, aber ich finde es einfach nur grausam.

Antworten
#12
Das ist aber heftig.
Uns sowas nennt sich dann Züchter, aus Liebe zum Tier um die Rasse zu erhalten etc.
Pfui!
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#13
Ich auch. Die Zuechterin hat es nach dem zweiten Mal dann auch eingesehen und es nicht nochmal versucht. Es gibt hier in England einen Straftat die nennt sich bei Menschen assisted rape ... bei Hunden ist das akzeptabel! Zum Kotzen!
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#14
Kathy was du da erzählst mit dem maulkorb und festhalten, dass klingt für mich nach ner Vergewaltigung, ich bin ja dagegen, die hündin fest zuhalten, wenn sie hängen, ok, grad bei unerfahrenen, aber sonst bin ich dagegen.

Bei dem Züchter wo ich meinen ridgie holen oder bekommen werde, wollte sich die Hündin bei der letzten läufigkeit nicht decken lassen, die haben es dann gelassen, sie mochte den Rüden einfach nicht.

Nun durfte sie drei rüden kennen lernen, und sich quasie einen rüden aussuchen, den treffen sie jetzt regelmäßig, nun heißt es abwarten das chiremba läufig wird, soll bald soweit sein, dann muss sie sich decken lassen, und dann stehen die chancen für meinen rüden gut freuen

Verena bin schon super gespannt ob es geklappt hat, und natürlich hoffe ich wir kriegen hier dann bilder zu sehen freuen

lg
tany
Aus naturwissenschaftlicher Sicht ist der Mensch weder geplant noch gewollt. Seine Existenz hat nicht mehr, aber auch nicht weniger Sinn als die von Regenwürmern
(Prof. Kurt Kotrschal, Autor von: Im Egoismus vereint?).

Antworten
#15
Bei zwei Erstlingen ist es meist häufig dass man da etwas nachhelfen muss. So natürlich das ganze ist, möchte ich nicht meinen Hund verletzt haben, also halte ich einfach ein wenig. Vor allem beim ersten verknoten drehen sich die Damen gerne weg. Das haben wir zweimal gemacht, und dann eben kurz gegengehalten. Also keinen Missbrauch der Hündin, weil das einfach alles andere als fair ist. Die haben danach während dem hängen gedöst, also da war nichts von wegwollen oder so. Nenene, wenn eine Hündin nicht will, dann zwinge ich sie nicht dazu. Das ganze macht gar keinen Sinn, aber die beiden waren sichtlich ineinander verliebt freuen

Nein, da müssen wir jetzt noch warten bis wir wissen was rauskommt und ob sie aufgenommen hat. Ich bin schon ungeduldig.

Es gibt sogar Züchter die Ständer für Hündinnen bauen, damit sie nicht in die Hand des Besitzers beißen hab ich gehört. Da ist die Liebe zum Tier noch sehr groß......
Antworten
#16
Aber dieses wegdrehen, dass ist doch ein normaler Prozess. Das ist bei allen Deckakten so und gehört dazu. Da besteht keine Verletzungsgefahr. Das einzige, was gefährlich ist, ist ein Umfallen der Hunde, aber das Po an Po stehen ist doch ganz normal.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#17
Susann, auch eine Geburt ist normal und trotzdem kann was schief gehen und man passt auf. In der Natur sterben sie dann einfach. Wir sind aber nicht in der Natur, deshlab versuche ich gar nicht es zu vergleichen. Lieber hocke ich meinem Hund gegenüber am Bodenund könnte eingreifen, als das dann doch mal was passiert. Tut ja keinem weh, außer meinen Knien.

Es wäre alles ein natürlicher Vorgang, aber das ganze Hundeleben ist es nicht, und auch unsere Hunde sind es nicht.
Antworten
#18
freuen alles Gute der Huendin und hoffentlich den kleinen BamBams freuen
Kathi, Lu und Pai
Antworten
#19
Kleine BamBams hört sich niedlich an freuen

Verena hast Du nicht Angst das Du einen Welpen haben möchtest wenn Du
hinfährst und sie anschaust etc.? freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#20
Ha ha, Jasmin, das war genau mein Gedanke. Ich würde alle Sherlock-Kinder haben wollen... ALLE...

Alles Gute jedenfalls für die Bam Bam Brut. Mögen sie gesund sein und er nur das Beste vererben.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste