Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Clickertraining an der Motorikschleife
#21
Da kann man ja fast neidisch werden. Schade, dass Ihr soweit weg seid. mit Augen rollen
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#22
Wir haben den Hunden erst mal das Sitzen auf Teppichkreisen schmackhaft gemacht. Dann haben wir sie da herum geschickt. Auch mal andersrum. Dann haben sie Teppiche ausgerollt, sind auf Maurerkübel geklettert, in Maurerkübel rein gesessen, gelegen, drum herum gegangen. Danach saßen mal alle auf ihren Kübeln, während nur einer durch einen Reifen gehen/springen durfte.

So kleine Vorübungen.

Bär wird der Zirkusdirektor und Tinka hat sich heute für den Pausenclown qualifiziert. Suche nun einen Zylinder und einen Frack für Sherlock, ne Fliege hat er schon zwinkern .

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#23
Wie ist Euer Seminar weiter verlaufen?
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#24
Meinst Du die Zirkusgruppe?

Ist ja kein Seminar, sondern eine fortlaufende Gruppe, in der immer montags an Kleinigkeiten gearbeitet wird.

Bär hat diese Woche auch eingesehen, dass er gesund genug ist, um auf einen Maurerkübel zu hopsen und dort sitz zu machen. Alle saßen ganz artig da drauf. Voll süß.

Dani hat immer abgewechselt zwischen Dingen, die jeder einzelne mit seinem Hund erarbeitetn sollte, und Dingen, die dann wieder in der Gruppe gemacht wurden. Das Ziel in der Gruppe ist eben, dass alle Hunde auf den Kübeln parken, während einer etwas tut. Also es wechselt immer zwischen alle sind dran und nur einer ist dran. Dazu ist eben auch die Disziplin und der Grundgehorsam nötig. Alle Hunde müssen akzeptieren, dass sie auch mal Pause haben, während andere grad Spaß haben.

Die Gruppe hat guten Zulauf, hab den Eindruck, dass alle viel Spaß haben. Dani macht ihre Sache als Trainerin gut. Selbst arbeitet sie ja schon seit Jahren mit ihrem Hund und mit Bekannten an Tricks und creativen Ideen, aber sie ist dennoch immer noch etwas angespannt, ob sie es einer Gruppe vermitteln kann, die doch sehr unterschiedlich ist. Vom Mini-Yorkie-Chi-Mix bis zum Doggenmix ist halt alles dabei.

Doggenmix Yoschi

[Bild: brnn0pj6ccentkxkt.jpg]

Mini-Yorki-Chi-Mix Kimberly

[Bild: brnn1jaix88glt7gd.jpg]

Habe auch ein Foto von der Truppe auf den Kübeln, aber das hat leider den totalen Blaustich.

[Bild: brnn4puypkmp93shp.jpg]

LG Anja

[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#25
Der Hovi auf dem Kübel schaut so, als ob er sich so ein ganz klein Bischen veräppelt fühlt und auf Rettung lauert.

Der Pudel genau anders, ich und mein Tron.

Schön anzuschauen.
Antworten
#26
Der Hovi auf dem Kübel träumt noch immer von seinem Job als Zirkusdirektor, der der ganzen Meute ansagt, was sie zu tun hat. In der hintersten Reihe auf nem Kübel hocken findet er reichlich unter Niveau... zwinkern

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#27
Genau so, Lol27
Antworten
#28
War "Klein Kimbi" nicht Sherlocks große Liebe?
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#29
Hihi, ja. Ist Liebe vom ersten Tage an. Allerdings rein platonisch zwinkern . Aber Kimberly darf Sachen, die kein anderer Hund darf.

Dani will auch mit den beiden besondere Tricks üben. So z.B. dass Kimberly Achten zwischen den Beinen vom Bären läuft, über ihn drüber springt, auf ihn drauf springt und so. Sie versucht halt, die individuellen Fähigkeiten und Besonderheiten der Zirkushunde zu nutzen. Kimberly kann aufgrund ihrer Größe Dinge, die andere nicht können, und natürlich auch umgekehrt.

Außerdem passen die farblich auch total gut zusammen zwinkern .

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste