Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diese Rasse nie mehr!
#1
Gibt es Rassen, die ihr bereits hattet und euch nie wieder freiwillig zulegen würdet?
Welche und warum?
Antworten
#2
Ich würde mir nie mehr einen Hund aus dem Jagdbereich zulegen.

Es war ein Pocdenco-Mix, der mich zu dieser Erkenntnis brachte, zumal ich der Ansicht bin, dass diese Hunde in Deutschland keinen wirklich artgerechten Lebensraum finden.

Ansonsten habe ich einige Rassen, die ich aufgrund meiner Trainertätigkeit für mich ausschließen würde, da sie überwiegend Eigenschaften mitbringen, die zur Rasse in aller Regel dazu gehören und die zu meinem Lebensstil nicht passen.

Aber das sind keine eigenen Erfahrungen, sieht man mal von der "Ichfreumichüberjedenmacke" der Retrieverartigen ab, die mich annervt, weil ich eine gewisse Individualdistanz habe, die diese Hunde seltenst respektieren.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#3
Ich habe ebenfalls schlechte Erfahrung mit Jagdhunderassen.Ich hatte einen roten
Cocker-Spaniel der mir graue Haare einbrachte und eine Irish-Setter Hündin die mich
3Jahre Nerven kostete.

Der Cocker war die Hölle sie biss jeden und alles.Ich habe sie nicht gewählt sondern
mein Exmann hat sie aus einem Laden gekauft(Schaufensterhund)1975.Der Irish-Setter
wollten die Besitzer nach 4Wochen nicht mehr haben so kam sie zu uns.


Auch einen Jack-Russel hatten wir den Niemand mehr wollte konnten ihn nach 2 Jahren
in sehr gute Hände vermitteln.

Keiner dieser 3 Rassen hätte ich für mich selbst gewählt da sie nicht zu mir passen.


LG Findusine
Antworten
#4
Moin zusammen,

meine Rechtsanwaltsfreundin züchtete Kommondors.Ihre Bekannte züchtete Pulis...nee nicht Pullover... verwirt lachen ....das ist auch ein Hütehund,aber in schwarz.

Diese Hunde waren alle ganz "nett", aber nach einpaar Stunden konnte ich den Gestank Ihres Felles nicht mehrt ertragen. Sie haben Zotten als Fell, die beim Heranwachsen einfach auseinander gezogen werden. Sehr natürliche Hunde, groß wie ein Kuvaz, aber einfach nur sabbrig,klebig,müffelnd...no way.
Sie leben bei meiner Freundin in der Wohnung,da mußte schon arg abgeklärt sein um das zu mögen.
[Bild: 1300403.jpg]

...diese stinkigen "Kälber" x 4 in einer Wohnung/haus mit Augen rollen

LG
Angelikageschockt verwirt
Antworten
#5
hallo,

kira ist ja mein erster eigener hund, meine mama hat zwar auch noch einen labi, und wir hatten früher mal für ein paar moante einen schäferhund, aber kira ist emin erster eigener.

es gibt rassen die ich mir aber nicht holen würde, entweder auf grund ihres wesens oder auch des aussehens, zum beispiel seh ich hier im tv grad ne englishce bulldogge, bin grundsätzlich nicht so der freund von so bullis, auch so ganz kleine hunde mag ich nicht, ich weiß nicht, was ich mit so kleinen hunden machen soll, ich kann damit nichts anfangen. aber es gibt auch immer mal wieder ausnahmen. aber selber würde ich mir sowas ganz kleines oder sowas bulliges nicht holen.
ich liebe hunde mit charakter und hunde des urtyps, ich liebe den saarloss woflshund und die tschecho slowaken, ich liebe auch die ridgebacks, es gibt viele rassen die ich liebe, mir aber auch nicht holen würde, weil ich ihnen nicht gerecht werden könnte.

lg
tany
Antworten
#6
Für mich kommt nix langhaariges in Frage, da mein Hund mit den Pferden unterwegs ist und auch mit im Bett schläft! Und natürlich keine schwere und überzüchtete Rasse.
Schlechte Erfahrung nicht direkt, aber mein Jagdhundmischling benji war schon anstrengend!
Antworten
#7
Da weiß ich ja gar nicht wo ich anfangen soll...

Der Hund oben im Bild ist ein sehr gutes No Go...
Bei mir persönlich sind es zu Zeit eher allgemein große Rassen. Ich habe noch nicht einen Hund in meinem, laut Zahlen, Erwachsenenalter so hinerzogen bekommen, dass er unter "normaler Hund" laufen würde.
In beiden Fällen bin ich froh, dass es kleine Hunde sind, weil es sonst viel schlimmer sein könnte.
Und eigentlich möchte ich gern mal einen großen Hund haben, einen wo man sich nicht bücken muss zum streicheln zwinkern
Antworten
#8
Huhu,
leider gibt es so vile Rassen die ich mir Persönlich nicht holen würde aus zig verschiedenen Gründen,z.b zu langes Fell zu Dichtes Fell,zu groß zu Überzüchtett und und und Ihr kennt es ja selbst zwinkern Aber um mal ein paar zu nennen,Einen Labrador,Golden Retriver,Landseer(gefallen mir sehr gut,für mich leider zu groß,Nackthunde und noch einige mehr.

Ich kann eure Angst vor etwas Jagdähnlichem nicht verstehen,ich habe hier einen der ist super zwinkern freuen

Klar gibt es solche und solche und einige sollten nichtmal in Jägerhände,aber oft ist es doch eine Sache des Trainings oder nicht? Wie weit kann ich meinen Hund abrufen,wie bekomm ich Ihm von dem Reiz weg?

Bei meinem Arno,Fryga oder den Hunden davor klappte dies wunderbar zwinkern Und er hat wirklich extremen JagdtrieB und puscht sich beim hinterher sprinten eines Kaninchens schon auf den ersten Metern hoch,trozalledem schaff ich es Ihm mit einem Piff zurückzuholen.
[Bild: 2957386.jpg]
Antworten
#9
hallo julia,

ich scheue mich nicht vor einer jagdhundrasse, ich mag diese teilweise sogar sehr.

ich finde es auch klasse, wenn menschen ihrem jagdhund die jagd auch ermöglichen und den jagdschein machen und mit ihrem hund jagen gehn

ich finde da herdenschutzhunde eher schwieriger, den da wird es schwieriger diese hunde ihrem anlagen gemäß zu beschäftigen und ihnen die arbeit mit einer herde zu ermöglichen

lg
tany
Antworten
#10
Labbis das ist eine Rasse die für mich persönlich einfach nur "langweilig ist" Da kommt für mich gar keine Ausstrahlung etc. rüber - egal ob es jetzt Jagdlinie oder Show ist. Tumpe Hunde (und das sag ich mit einem Schlafbären zwinkern ) Eigentlich Retriever allgemein haben für mich gar keine Faszination. (ausser mein Charlie - einer meiner letzten Pflegis GR freuen mein Herzenshund)

Labbis gehen für mich gar nicht - für Natas auch nicht zwinkern

Naja - aber schlussendlich weil ich mit dem Mentalität von dieser Rasse nichts anfangen kann - das ist nichts halbes und nichts ganzes. Nachdem ich auch schon Labbis geführt habe (durfte) masse ich mir dieses Urteil (für mich - ich weis das es eine tolle Rasse ist - aber die einfach nur für mich nicht passen - ich hoffe das sich jetzt keiner wg. meiner Aussage angegriffen fühlt) an.

Meine "Passion" sind dann die Herdis freuen die noch "tumper" sind zwinkern wie im anderen Beitrag schon erwähnt - (und dank der Wölfe in D) wird mein Dritter dann wieder ein ganzer HSH werden freuen

Achja - und auch keinen mit kurzem Fell - dieses Haargedöns - möchte ich nicht haben. Eine geswisse länge muss ein Fell haben - dann ist es praktisch und nicht so anstrengend im Haushalt.
LG
Bine

Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Warum habt Ihr gerade diese Rasse, oder warum keinen Rassehund? Omi 62 18.707 11.03.2015, 17:20
Letzter Beitrag: white



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste