Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ein Tag bei Daniela - der Bär berichtet
#21
(09.01.2011, 11:30)Jasmin schrieb: Monty ist übrigens ein Chirurg. Auch bei Stofftieren versucht er die Augen rauszunehmen wenn sie welche haben

Ein Augenchirurg also zwinkern
Vielleicht fühlt er sich beobachtet...also lieber nach dem Motto "schau mir nicht in die Augen, kleines" lachen

LG Dani
Antworten
#22
Da steht er drauf. Gut das er dann, falls es welche am Stofftier gibt und er sie rauspuhlt, sie nicht auffrißt freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#23
Paula macht es mit dem Ziel, die kleinen Stückchen, Füllung etc. zu fressen. mit Augen rollen
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#24
Das sind Entilis. Und alles mit ..ili ist Sherlock-Sprache. Der bekommt nämlich auch Pillinis, geht aufs Bettili, wird selbst Indili, Bäreli etc. genannt und liebt eben Entilis. Er hortet, sammelt, bunkert sie, schleppt sie umher und... eine seiner wichtigsten Aufgaben ist, sie vom Schwimmen abzuhalten. Er kann es einfach nicht verstehen, dass Entilis, im Gegensatz zu ihm selbst, gerne Schwimmen.

So ist es unser Sport, wenn wir sommers in den Pool gehen, auf dem Weg dorthin ein Entili mitzunehmen, es in den Pool zu werfen, mit ihm da drin Spaß zu haben und es quietschen zu lassen. Darauf hin tritt sofort Bademeister Hovigesicht auf den Plan, um das arme, schreiende Entili abzubergen, trocken zu lecken und auf dem Rasen fernab des Pools zu bewachen.

Wir könnten uns darüber kringelig lachen.

Keiner weiß jedoch so genau, wer Entilis toller findet, wir oder der Bär. zwinkern

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#25
Anja mit Babysprache freuen passt gar nicht so zu Dir, LOL
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#26
So langsam rückt sie mit den Peinlichkeiten raus. Lol27

Aber wir halten da mit. Bei uns ist alles dem Hessischen angepasst. Da gibt es:

Bällsche, Äppelsche, Banänsche, Tablettsche, Bettsche usw.

Jeder hat so seinen Knall. lachen
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#27
Mann, das ist doch keine Babysprache, das ist Indili-Sprache... Banausen, Ihr versteht das nicht...

zwinkern Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#28
Das ist ne tolle Geschichte, als hätte sie wirklich der Bär geschrieben !
Find ich immer wieder toll, wie die Hundeleute die Sprache ihrer Hunde dolmetschen können !
Und andere Hundeleute das genauso verstehen !
Unter Hundeleuten ist es doch immer am schönsten lachen

Auch die Entili - Sache --- unter Hundeleuten voll verständlich , Nichthundeleute lachen über uns *grins*
Liebe Grüße von Steffi und ihrem kleinen Rudel
Antworten
#29
Wir haben keine Entilies... aber dafuer massig Spitznamen, Verniedlichungen und Schraenkeweise total unzerstoertes Spielzeug.
Kathi, Lu und Pai
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste