Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Phänomen Schnee
#11
Das glaube ich so schon, aber die Praxis bei Trudel zeigt, dass sie die Probleme wirklich nur hat, wenn Schnee liegt und das zu suchende Teil mitten drin.

Bei Eiseskälte ohne Schnee ist Suchen für sie Kinderfasching.

Wäre die Erklärung dann wohl, dass die Geruchsstoffe eben im Schnee bleiben?
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#12
Vielleicht spielen die Augen dabei eine Rolle. Dass Schnee und selbst Wasser für Hunde keine Probleme bereiteten, beweisen unzählige Lawinenhunde und Rettungshunde.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#13
(06.12.2010, 17:04)Thomas schrieb: Vielleicht spielen die Augen dabei eine Rolle.

Auch das glaube ich bei Trudel nicht, da ich Gegenstände sehr wohl auch unter Laub, Erde usw., also nicht sichtbar, verteile.

Mit den Lawinensuchhunden hast du natürlich Recht.

Vielleicht sollte ich mich einfach damit abfinden, dass Trudel im Schnee eher grenzdebil ist? kopfkratz
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#14
Ich konnte letztes Jahr bei dem lang anhaltenden Schnee, den wir hier hatten, sehr gut beobachten, wie der Bär gelernt hat, sichtig zu suchen. Sonst ist sein Bepunkt eher nicht so gut zu sehen, also auf Erde, Wiese, Laub sieht er wohl die Kontraste nicht so gut, da sieht man deutlich, dass er mit der Nase arbeitet.

Letztes Jahr konnte man sehen, wie er nach ein paar Tagen im Schnee erst mal Ausschau hielt, ob sich irgendwo farblich etwas vom Einheitsweiß abhob, da lief er dann hin.

Dieses Jahr hat er direkt am ersten Schneetag diese Technik wieder eingesetzt. Die Nase wird dann zugeschaltet, wenn er in unübersichtlichem Terrain sucht.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#15
Betty sucht selten auf Sicht. Bam Bam schon eher. Betty geht den Spuren schon sehr genau nach und rückversichert auch immer wieder zu den Seiten.
Antworten
#16
bei starkem Frost riecht der Hund aus den genannten Gründen wirklich schwerer,
bei leichtem Frost und Schnee ist es auch stark vom Training abhängig wie gut der Hund unter diesen Bedingungen suchen kann.
Mir fällt das beim Trailen immer wieder auf, wenn die Hunde sich an bestimmte Situationen (ob Winter oder Sommer etc...) gewöhnt haben, klappts in der Regel doch recht gut mit der Nase.

Wenn Meggies Ball richtig im Schnee versinkt, sucht die Plüschnase auch oft ewig.
Ihre gewohnte Suchtaktik, mit großen schnellen Bögen rennen, reicht dann halt nicht mehr
und Balli suchen auf langsame Art ist für sie ein Fremdwort ... lachen


LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#17
Ich glaube es ist da ein bedeutender Unterschied ob ein Fluggegenstand irgendwo liegt, oder eine Fährte verfolgt werden soll. Betty ist da ein Naturtalent
Antworten
#18
Das könnte ich mir auch vorstellen.

Mit Mitch war ich damals regelmäßig im starken Frost mit oder ohne Schnee fährten. Er hat nicht anders als sonst gesucht. Nur für mich war es schwerer, da keinerlei Bodenverletzung erkennbar war.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#19
Aber im Schnee hast Du doch die Fußstapfen. Ich hatte das Problem auch immer mit den winkeln. Die Bodenverletzung ist ja irgendwann sehr gering. Und meine Hunde konnte ich immer ein Stück vorner gehen lassen. Dann hab ich die Winkel immer an Punkten gesetzt die ich mir merken konnte
Antworten
#20
Im Schnee ja, ohne Schnee nein.

Ich habe mich auf der Fährte meist auf den Hund verlassen.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es so am meisten Sinn macht, da man sonst, bewusst oder unbewusst, Hilfen gibt.

Im Übrigen halte ich nicht viel davon, den Hund nur mit einem geringen Abstand zum Menschen suchen zu lassen.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste