Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Quasseln im November
#21
Danke Paeuli,

manchmal bin ich etwas begriffsstuzigzwinkern
coffee Liebe Grüße Uschi
Antworten
#22
Warum sollte mein Hund nicht auf andere hören?

Wenn mein Hund mit anderen Menschen mit geht, und das kommt bei uns häufig vor, dann sollte er schon auf deren Signale auch hören, sofern sie die gleichen Worte nutzen wie ich. Warum soll ein Hund nur auf mich hören? Wenn mich ein fremder Mensch nach der Uhrzeit fragt, dann verstehe ich ja auch, was derjenige von mir will und kann antworten.

Ich bin doch nicht die alleinige "Befehlsgewalt" über meinen Hund, wieso auch. Natürlich finde ich es nicht unbedingt prickelnd, wenn jemand wildfremdes meinen Hund in der Gegend herum kommandieren wollte, aber das kommt im Prinzip auch nicht vor. Oft mag ich es nicht, wie mein Schwiegervater mit meinem Hund umgeht, dem zeigt mein Bär aber dann auch, dass ihm das genau so wenig passt, wie mir. Aber wenn jemand mit meinem Hund vermünftig kommmuniziert, dann soll er bitteschön auch auf denjenigen hören.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#23
noch 50 Tage bis Weihnachten lachen
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#24
(03.11.2010, 22:43)Anja schrieb: Warum sollte mein Hund nicht auf andere hören?

Wenn mein Hund mit anderen Menschen mit geht, und das kommt bei uns häufig vor, dann sollte er schon auf deren Signale auch hören, sofern sie die gleichen Worte nutzen wie ich. Warum soll ein Hund nur auf mich hören?

LG Anja

Das erwarte ich von meinen Hunden auch und die Grundkommandos sitzen auch bei anderen Menschen.
Sie mussten ja auch auf unser Hundemädchen hören und sie hören auch wenn Besuch
die Kommandos wie SITZ oder Platz sagt wenn es deutlich gesprochen wird oder eben
das entsprechende Handzeichen zum Einsatz kommt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#25
(03.11.2010, 22:43)Anja schrieb: Warum sollte mein Hund nicht auf andere hören?

Wenn mein Hund mit anderen Menschen mit geht, und das kommt bei uns häufig vor, dann sollte er schon auf deren Signale auch hören, sofern sie die gleichen Worte nutzen wie ich.

Ich denke eher, dass ein Hund, der auf bestimmte Signale generalisiert reagiert, durchaus bei jedem Menschen hören wird. Allerdings wird ein (intelligenter) Hund sehr schnell merken, ob die Person auch wirklich das durchsetzt, was sie sagt. Wenn nicht, dann wird es für viele Hunde auch keinen Grund mehr geben, auf diese zu reagieren.

Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#26
Mich nehmen Hunde meist nicht für voll, fremde hören seltenst auf mich.


Seit ca. einer Woche ist Lukas bei uns. Es läuft ganz gut, ist aber Nervenaufreibend traurig
Es ist so so so schade das die beiden sich nicht verstehen, das würde vieles enorm erleichtern.


Antworten
#27
Meine Hunde hören bei wildfremden nicht. Müssen sie auch nicht. Personen die sie kennen, da ist das was anderes. Wobei sie auch da sehr stark unterscheiden wer das ist, und wie sich derjenige durchsetzt.
Antworten
#28
Paula unterscheidet auch sehr.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#29
(04.11.2010, 16:40)Pebbles07 schrieb: Meine Hunde hören bei wildfremden nicht.

Warum sollte auch ein wildfremder meinen Hunden Kommandos geben?
Außerdem wäre ich dann ja dabei.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#30
Thomas und ich hatten da mal mit Hermine einen Test gemacht. 2 kleine Mädchen sollten ohne Futtermotivation, einfach so, "Hermine down" sagen. Sie hat erst komisch geschaut, weil sie die beiden noch nie gesehen hatte, die Mädels mussten das Signal auch wiederholen, aber dann klappte das.

Ich muss immer so lachen, heute war das auch wieder, wenn ich eine Gruppe unterrichte und eine Aufgabe erkläre, dann kommen da ja auch Signale drin vor. Oft passiert es, dass ich dann von Platz spreche und der Bär sich neben mir plötzlich hin legt. Oder ich fuchtele herum beim Erklären und er setzt es um, obwohl er gar nicht gemeint ist.

Auch lustig ist, wenn die Hundeführer sitz wollen, der Hund legt sich, und dann sagen sie zum Hund "ich hab doch gesagt sitz und nicht platz". Der Hund kommt kurz hoch und fällt gleich wieder in sich zusammen. *grins*

Und manchmal sage ich zu Kunden "Dein Körper nuschelt". Da kriege ich immer erstaunte Blicke, aber das merken sie sich immer.

Manchmal überlagert sich auch das gewünschte Hörzeichen durch ein völlig anderes Sichtzeichen. Ich achte viel mehr auf die Körpersprache als auf das, was die Menschen zu ihren Hunden sagen, weil mir das eigentlich egal ist, aber ich muss dann immer Anwalt für den Hund sein, wenn sie verbal a sagten und körperlich b forderten und dann meckern, weil Hund b macht.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Quasseln im November Trailer 3 1.701 02.12.2014, 21:46
Letzter Beitrag: Dieselross
  Quasseln im November Omi 35 7.482 29.11.2013, 13:32
Letzter Beitrag: Anja
  Quasseln im November Omi 56 9.816 23.11.2012, 10:12
Letzter Beitrag: kamalii
  Quasseln im November Omi 165 24.159 01.12.2011, 23:33
Letzter Beitrag: Omi
  Quasseln im November Jasmin 74 7.404 30.11.2009, 17:45
Letzter Beitrag: Paeuli



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste