Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Milch oder Milchprodukte für Mensch und Hund pro/contra
#91
Hallo Anika

Doch, er überlebt. Ich hatte das schon mehrfach so gemacht, da er sich im Kühlschrank ja nur 2 - 3 Wochen hält. Nach der Gefrierschlaf braucht er allerdings etwa 1 Woche, um in Gang zu kommen.

Trudel hatte vor ca. 3 Jahren mal einen Milbenbefall. Nur ganz wenig, eine etwa Streichholzschachtel große Stelle am hinteren Oberschenkel war betroffen. Aber gerade genug, damit ich in Panik verfiel. Da gab mir eine Hovawartzüchterin den Tipp mit dem Kefir, wegen des Immunsystems. Und seit dem hatte Trudel nie wieder auch nur das kleinste Anzeichen irgendeiner Krankheit. Zufall? Glück? Oder doch der Kefir?
Egal, sie bekommt ihn jetzt wieder, wenn er zum Leben erwacht ist.

Anfangs habe ich ihn ihr auch immer über`s Futter gegeben. Später mochte sie ihn dann sehr gern und sie bekam ihn pur als "Schmankerl", wenn wir von unserer Nachmittagsrunde zurückkamen.

Viele Grüße
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#92
(22.10.2010, 14:28)Omi schrieb: Bei Knochen wäre ich doch sehr vorsichtig, warum?

Wir haben es erlebt, wie ganz kleine Splitter die Darmwände kaputt machen. Der Besitzer selber hatte keine Knochen gefüttert, aber der Nachbar hatte dann immer mal vom schlachten oder grillen dem Hund was gegeben.
Wir haben dann dem Hund regelmäßig einen Einlauf geben müßen, damit er sich problemlos entleeren konnte, leider hat es nichts geholfen.

Hallo Omi,

eigentlich ist bei dem Knochenfressen nicht das Splittern in erster Linie, sondern eher die Ablagerungen, die sich im Darm festsetzen und so einen Darmverschluss hervorrufen können, das Problem.



Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#93
Oh das stimmt es geht bis zur OP,hab da schon einige mitgemacht. Aber die Besitzer lassen sich oft nur schwer belehren was das füttern von Knochen angeht.
Antworten
#94
Nochmal um auf die Milch oder Milchprodukte zurückzukommen.

Ich habe jetzt festgestellt, das ich anscheinend auch Milch oder Produkte die mit Milch
zu tun haben nicht so gut vertrage.

Wir haben seit einiger Zeit in der Firma im kleinen Kasino (Küche) einen Automaten stehen,
wo wir kostenfrei, Kaffee, Cappu, Kakao etc. ziehen können.

Der Kaffee und Co. schmeckt gar nicht, aber der Kakao oder wie es da so schön heißt
die Schoko-Cream ist nicht schlecht.

Schmeckt ziemlich schokoladig, nicht nach Wasser-Kakao, schmeckt mir.

Ich habe dann jetzt fast täglich 2-3 x am Tag mir eine Tasse geholt und mit nach
oben an den Arbeitsplatz genommen.

Seitdem ich das trinke, habe ich Nachmittags bauchgrummeln.
Es geht mir nicht schlecht aber irgendwie grummelt es im Magen/Darmbereich und
es ist lästig.
Da ich es an freien Tagen nicht habe, gehe ich jetzt mal davon aus das es von
diesem Kakoa kommt. Den streiche ich dann mal von meiner Getränkeliste und bleibe dann lieber doch bei Wasser und ab und an Kaffee dort.

Sicherlich ist der mit Milchpulver gemacht oder was die Industrie sonst so dafür verwendet.

Normale Kondensmilch die ich täglich im Kaffee trinke, macht mir gar nix aus.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#95
Hallo Jasmin,

wenn Dir der Kakao schmeckt, dann kannst Du Dir ruhig ab und an eine Tasse gönnen. freuen

Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#96
Schmecken tut er aber dieses Gegrummel war schon heftig.
Und halt immer dann wenn ich dort war und welchen getrunken habe.....

Werde das im November mal mit nur 1 Tasse pro Tag da probieren.

Richtig gekochten Kakao mit Milch mag ich sehr gerne.
Trinke ich aber eher mal aushäusig also wenn man im Winter Kaffee trinken geht
und auch nur, wenn er mit echter Milch gemacht ist und gut kakoig schmeckt.

Also eher selten.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste