Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Organspendepflicht für jeden Bürger
#1
Habe heut im Radio eine interessante Disskusion über Organspenden verfolgt.
Disskusion war: Soll die Organspende zur Pflicht eines jeden Bürgers werden????

Wie seht Ihr das????
Antworten
#2
Hallo DiSchu

Was immer man davon hält, es wird nie zur Pflicht gemacht werden.

Da gibt es z.B. ethische und religiöse Gründe, aus denen Menschen einfach nicht dazu bereit oder in der Lage sind, ihre Organe zu spenden.

Da müsste schon unser Grundgesetzt geändert werden und das wird hierfür wohl nie passieren. Und ich fände es auch nicht richtig.

So sinnvoll Organspenden auch sind, man darf keinen Menschen dazu zwingen.

Viele Grüße
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#3
Abstimmen wäre schön.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#4
Schließe mich Gerti 100%ig an.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#5
Hallo Jasmin

Hier geht es nicht um demokratisch abstimmbare Geschichten, sondern um moralische und ethische Einstellungen.
Es darf nicht sein, dass ein Mensch per Mehrheitsentscheid die Selbstbestimmung über seinen eigenen Körper verliert.

Absolut indiskutabel.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#6
Mal anders gefragt, wer hat den von euch ein Organspendeausweis?

Wir haben uns auch erst vor ein paar Jahren einen gehölt. Damals mußten wir uns mit dem Thema auseinander setzen.

Wenn von mir, nach mir, irgend etwas noch zu gebrauchen ist, dann bitte, gerne gebe ich "Ersatzteile" ab.
Antworten
#7
(05.10.2010, 16:33)Trudel schrieb: Hallo Jasmin

Hier geht es nicht um demokratisch abstimmbare Geschichten, sondern um moralische und ethische Einstellungen.
Es darf nicht sein, dass ein Mensch per Mehrheitsentscheid die Selbstbestimmung über seinen eigenen Körper verliert.

Absolut indiskutabel.


Wie meinst Du das denn jetzt?

Ich glaube Du verstehst meinen Text nicht.

Mit abstimmen war gemeint das es hier unter UMFRAGE eingestellt wurde und
da hätte man auch abstimmen können. Also wir hätten abstimmen können.
Ala, Ja, Nein, vielleicht....

Ich weiss selber was ich will oder nicht, das lasse ich mir auch ungerne vorschreiben auch wenn es Dinge gibt, die manchmal vorgeschrieben sind....

Aber eine generelle Abstimmung, nö, der würde ich auch nicht zustimmen.

War also nur auf das Thema hier bezogen.
lachen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#8
Ich habe einen Ausweis.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#9
Ups.....

Da hab ich wirklich was falsch verstanden. mit Augen rollen

Ich dachte, du meinst so eine Art Volksabstimmung.

Hiermit ziehe ich mein posting offiziell zurück. schaemen
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#10
Oh Gott, ne freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste