Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hund als Pfand? Wenn die TA Rechnung nicht beglichen werden kann
#1
Tasso e.V. aktuelle News

Link
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#2
Ich kann mir garnicht vorstellen, dass ein Tierarzt Interesse hat, den Hund bei ihm zu behalten. Würde doch weiteren Aufwand bedeuten. Ist aber mal wieder interessant, wie unterschiedlich die Gerichte entscheiden.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#3
Es ist schon komisch, dass soetwas überhaupt zur Debatte steht, einen Hund als Pfand zurückzubehalten.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#4
Ist aber anscheinend schon passiert.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#5
Hängt aber auch von der Rechnungssumme ab. Steht diese nicht im Verhältnis zum Sachwert des Hundes, so darf der Tierarzt den Hund auch nicht behalten. Würde ich in einer solchen Situation kommen, würde ich die Polizei rufen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#6
Na dann hoffen wir mal, dass....

Stellt euch mal vor, dass unsere Ärzte so anfangen..., wir sind doch auch bloß Lebewesen...
Antworten
#7
Naja, jeder von uns würde vorher nachfragen und sagen das er nicht genug Geld dabei hat
oder eben höhere Summen nicht auf einmal zahlen kann. Das würden wir dann schon angeben.
Ich glaube nicht das einer von uns in so eine Situation kommt das der TA den Hund nicht rausgeben will.

Ich bin bei unseren Ärzten bekannt, 1x hatte Thomas z.B. nur 90 Euro mit (naja, nur in "") und auch keine
EC Karte als er mit Scotty da war und die Behandlung sich dann bei ihm sehr aufwendig gestaltete weil er sediert
werden musste. Der Spass hat dann 189 Euro gekostet und der Doc meinte nur, sie laufen mir ja nicht weg freuen
als Thomas sagte er hat nicht soviel Geld mit.

2 Tage später musste er zur Kontrolle und hat dann den Rest + die neue Behandlung bezahlt.
Konnte keiner ahnen das es soviel kostet, wir hatten mit einer Mini-Untersuchung mit 50 Euro gerechnet.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#8
Also in der TK sind sie da schon sehr genau. Die sagen dann auch klipp und klar, entweder Sie können das zahlen oder wir nehmen das Tier nicht auf.
Hatte das damals als der Kater stationär aufgenommen werden musste.
Habe mir dann vorher eine Art Angebot machen lassen, dass ich in etwa wusste, was auf mich zukommt.
Eine Wahl hatte ich nicht.
Habe aber auch gesagt, dass ich manche Untersuchungen extra nicht haben will, zB. extra Ultraschall, wenns schon durch einen Urintest nachgewiesen worden ist und habe den Zusatztag, den er bleiben musste, weil es dort zu Schwierigkeiten kam, auch nicht gezahlt.
Als ich damals im Oktober mit Paula dort war, hatte ich auch nur knapp 100 Euro einstecken und dann auch direkt gesagt röntgen geht jetzt, mehr nicht, habe nicht mehr einstecken im Moment, weil ich das auch immer im Hinterkopf habe, sonst kriege ich eventuell den Hund nicht mehr raus.
Wobei Paula würde wohl keiner behalten wollen.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten
#9
Also die Klinik in Quickborn würde das bei Personen die sie kennt schon machen.
Klar, nicht bei neuen Leuten aber wenn man dort bekannt ist, dann schon zumindest
wenn man einen Teil bezahlen kann.

Wir sind da z.B. mit unseren Hunden seit 1999, also schon mit Skipper und Scotty.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#10
Wir sind seit vielleicht 7 oder 8 Jahren dort, war außer mit dem Meerschwein auch schon mit allen Tieren da und habe insgesamt sicher Geld im 4-stelligen Bereich dort gelassen.
Neu bin ich also auch nicht.
[Bild: IMG_0206.jpg][Bild: IMG_0792.jpg][Bild: IMG_0608.jpg][Bild: IMG_0318-1.jpg][Bild: IMG_0010-1.jpg]

Urteile nie über einen Menschen, bevor du nicht 10 Meilen in seinen Schuhen gelaufen bist...
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Gequälter Hund darf von der Polizei sichergestellt werden Thomas 0 1.995 26.11.2010, 10:34
Letzter Beitrag: Thomas
Information Wichtig für das Testament, wenn ein Hund vererbt werden soll Thomas 0 2.043 30.09.2010, 12:10
Letzter Beitrag: Thomas
  Wenn der Hund zum Streitfall wird Jasmin 0 1.000 04.06.2010, 22:00
Letzter Beitrag: Jasmin



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste