Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flexi-Leinen; Vor- und Nachteile, Erfahrungen
#61
(27.06.2012, 05:27)Jasmin schrieb: sehe ich anders, also den letzten Teil.
Aber ich nutze sie ja gerade deshalb damit der Hund nicht neben mir hertraben muss. Aber das kommunizieren geht
sehr gut ohne Druck der Leine oder eben kurzer Leine.

Ich meinte mit Kommunizieren nicht, dass Druck auf der Leine entsteht! Auch meinte ich nicht, dass der Hund neben mir her traben muss.
Ich baue keinen Druck an der Leine auf, die Kommunikation erfolgt über die Leine, weil ich das andere Ende ja in der Hand halte, somit findet eine "Übertragung" statt.
Die Flexi suggeriert dem Hund nur, dass er jetzt erst mal sein Ding machen darf und wenn er Pech hat, hängt er auch noch im Stopp der Flexi, ich finde es unfair dem Hund gegenüben Bei einer normalen Leine merkt er wesentlich schneller, wie groß der Radius ist, also ab wann "Stopp" ist.

Ich weiß, dass die Flexi oft die einzige Möglichkeit ist, dem Hund etwas "Auslauf" zu verschaffen.
Aber da könnte ich auch provokant fragen, warum das so ist...
Antworten
#62
Kommt auf den Hund an, meiner reagiert nicht so wie Du es beschreibst und er macht auch nicht sein Ding freuen

5 Meter ist für mich kein Auslauf sondern einfach etwas mehr Spielraum wenn der Hund an der Leine gehen muss.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#63
(27.06.2012, 10:39)Jasmin schrieb: Kommt auf den Hund an, meiner reagiert nicht so wie Du es beschreibst und er macht auch nicht sein Ding freuen

5 Meter ist für mich kein Auslauf sondern einfach etwas mehr Spielraum wenn der Hund an der Leine gehen muss.

Wie reagiert dein Hund an einer "normalen" Leine?

Warum meinst du, dass er diesen 5 Meter Spielraum braucht? Das verstehe ich nicht...(sorry cool)
Antworten
#64
Ganz normal. Er ist weder ein Zieher noch sonst was.
Die Flexi nehme ich weil es bequem ist und weil gerade dieser Hund also mein Monty ein vernünftiger Hund ist,
der mit oder ohne Flexi gut an der Leine geht. Hätte die Leine auch wenn sie nur 3 Meter lang wäre.
Nutze schon seit über 20 Jahren Flexi Leinen und habe halt gute Erfahrungen gemacht.
Wie gesagt, bei Hunden die stark ziehen oder keine Leichtgewichte sind, würde ich sie nicht einsetzen, weil mir dann die
Formate (die Flexi gehen ja nach Gewicht und je schwerer desto größer dieser Haltegriff) zu unhandlich sind und mir die Leine dann auch nicht sinnvoll erscheint. Ich nutze eine Flexi 2, die liegt gut in der Hand.
Von 3 Hunden geht somit ein Hund fast immer an der Flexi.

Ist halt Geschmackssache, Erfahrungssache und nicht für jeden Hund geeignet.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#65
(27.06.2012, 15:15)Jasmin schrieb: Ist halt Geschmackssache, Erfahrungssache und nicht für jeden Hund geeignet.

Das kann man wohl so stehen lassen! Ich hinterfrage halt gerne lachen
Antworten
#66
Zumindestens bei großen Hunden sind diese Leinen für den Führer auch recht gefährlich, da der Hund durch eine plötzliche Richtungsänderung den Führer damit schnell umreißen kann. Ich benutze nur kurze Leinen von PetTec, früher, im Training lange Schleppleinen![/i]
Antworten
#67
Für einen schweren Hund oder einen Zieher würde ich sie nicht nutzen, da wäre mir das Teil auch zu groß und unhandlich. Wir nutzen sie nur für Monty und wenn es halt keinen Freilauf gibt auch für Curly und gerne im Wald.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer hat ein original Leuchtie oder ähnliches? Erfahrungen gewünscht! Jasmin 45 11.619 09.04.2013, 07:31
Letzter Beitrag: nexusly



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste