Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Flexi-Leinen; Vor- und Nachteile, Erfahrungen
#31
kopfkratz
also ich hatte noch nie ein Bremsversagen bei meiner Flexi...

das Problem ist nur mitunter das Reaktionsvermögen
von dem der die Flexi in der Hand hält! lachenlachen
LG,
Ulrike.

[Bild: a010.gif] [Bild: a010.gif]
Antworten
#32
Ich auch nicht (bremsversagen..)
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#33
Ich habe dafür schon welche gesehen, die sich atomisiert haben, nachdem der Hund volle Granate ins Ende gelaufen ist...

Allerdings hatte ich auch einmal einen Fall, dass sich ein Schleppleinenkarabiner bei einer solchen Aktion zerlegt hat. Und die Leine war NEU!

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#34
(01.10.2010, 09:06)Trailer schrieb: kopfkratz
also ich hatte noch nie ein Bremsversagen bei meiner Flexi...

(01.10.2010, 10:45)Jasmin schrieb: Ich auch nicht (bremsversagen..)

Dann habt ihr gut erzogene Hunde.

Ich kann von mir nicht sagen, dass ich ein Schwächling bin, aber ich habe es in einem Fall nicht geschafft, den Knopf zu drücken, als ein Labrador vollgas gab.
Leider ist der Hund voll in das Ende gerannt und weil ich wie ein Mann festgehalten habe ist der Hund durch den Rückschlag ganz schön doll gestürzt.

Ein Kind wäre hinterher geflogen.

Ist ein Hund schnell genug, dann versagt die Flexi einfach. Unabhängig davon, wer diese Erfahrung bereits gemacht hat und wer nicht.
Das lässt sich leicht beweisen.

Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#35
Naja, meine sollen ja ganz normal an der Leine gehen,
tun sie auch.
Klar, ab und an ziehen sie auch mal wenn sie was sehen aber sie preschen nicht drauflos.

Bzw. edit, letztens hat Monty eine Katze gesehen und ist auch mehr oder weniger etwas vorgestürmt,also plötzlich.
Ging aber trotzdem.

Wie gesagt, ich nutze die Teile seitdem ich Hunde habe, also seit 1989 selber und davor hatte unser Familienhund schon eine.

Allerdings gebe ich auch zu, das ich keine sehr schweren Hunde an der Flexi führe. Eher bis 10 kg.
Je mehr Gewicht desto mehr Druck wenn der Hund mal richtig vorprescht.

Für richtig schwere Hunde wäre das auch nix für mich, weil ich ja schon dann eine größere Flexi nehmen müsste und ich habe eher kleine Hände.

Luca wird an einer normalen Leine geführt, der war auch viel mit der Flexi unterwegs aber mittlerweile finden wir es bei ihm auch schöner mit normaler Leine.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#36
Das kann ich so bestätigen. Wie ich weiter vorn auch schon schrieb.

Rennt ein schwerer/kräftiger Hund los, dann kann man zwar versuchen, auf den Knopf zu drücken, kann aber gleichzeitig nicht die Leine halten, da der Hund aus dem Lauf hineinläuft.
Das funktioniert nicht.
Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten
#37
freuen
Deshalb führe ich nur die Leichtgewichte oder sagen wir mal bis 15 kg an Flexis.
Für große oder schwere Hunde halte ich sie auch nicht für so ideal und mir persönlich dann der Haltegriff schon zu kompakt.
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#38
Mir fällt gerade ein, dass mein Schwiegervater vor unserem Urlaub so schwer gestürzt ist, weil seine Hovidame des nachts einen Bekannten entdeckt hatte, und er das Durchstarten nicht bemerkt hatte. Am Ende der Leine hielt auch er "wie ein Mann" und stürzte wie ein Baum. Da Auge war ein einziges Hämatom, ein Wunder, dass er noch sehen kann. Ein Wunder, dass die Brillengläser nicht noch Schnittverletzungen verursachten. Am Körper selbst waren Prellungen und Abschürfungen.

Mit einer 2 Meter-Leine wäre DAS nie und nimmer passiert, da der Hund gar nicht so einen Anlauf bekommen hätte.

Allerdings ist Donna auch bei ihm nicht wirklich leinenführig und über den Gehorsam reden wir erst gar nicht... Auch hier hängt es also vom Team an sich ab.

LG Anja
[Bild: b18ft3cnd1u8rdgsa.jpg]
Antworten
#39
Das Problem ist der ZUG der entstehen kann freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#40
(01.10.2010, 13:47)Anja schrieb: Mit einer 2 Meter-Leine wäre DAS nie und nimmer passiert, da der Hund gar nicht so einen Anlauf bekommen hätte.

Mit meiner Erfindung wäre ihm das auch nicht passiert zwinkern
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wer hat ein original Leuchtie oder ähnliches? Erfahrungen gewünscht! Jasmin 45 11.601 09.04.2013, 07:31
Letzter Beitrag: nexusly



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste