Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Tödlicher Köder
#1
Exclamation 
In Hannover erlebte eine Hundehalterin ein Alptraum, wie es sich kein Hundehalter wünscht.

Ein Tierquäler legte offensichtlich in Hannover einen gefährlichen Köder aus, der einem Airedale Terrier zum Verhängnis wurde.

Eine Hundehalterin ging am Mittellandkanal spazieren,
http://maps.google.de/maps?f=d&source=s_...11362&z=17

als ihr Hund in ein Gebüsch lief und wie sich später rausstellte, einen Fleischigen Köder fraß.
Nur wenig später ging es dem Hund sehr schlecht, so dass die Halterin in die Tierärztliche Hochschule fuhr, wo der Hund notoperiert wurde.

Die Tierärzte entdeckten dabei einen scharfen Draht im Körper des Hundes.
Kurz darauf erlag der Hund seinen schweren inneren Verletzungen.
Die Polizei ermittelt wegen Tierquälerei.


Diesbezüglich lässt sich mal wieder anraten, dass es für Hunde kein Training geben sollte, dass Suchspiele mit Futter beinhalten sollte.
Es gibt immer Alternativen ein Training aufzubauen.
Wenn die Sonne niedrig steht, werfen selbst Zwerge einen langen Schatten.



Liebe Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Thomas
Antworten
#2
(16.09.2010, 09:52)Thomas schrieb: Diesbezüglich lässt sich mal wieder anraten, dass es für Hunde kein Training geben sollte, dass Suchspiele mit Futter beinhalten sollte.
Es gibt immer Alternativen ein Training aufzubauen.

Und genau das sollte jeder, der einen Hund hat, bedenken. Schade, dass kaum jemand an solche Gefahren denkt.

Schöne Grüße von der Mecklenburgischen Seenplatte
Susann


Wende Dein Gesicht der Sonne zu und Du lässt die Schatten hinter Dir.


Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste