Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blankes Entsetzen
#21
Na mal ein kurzes Beispiel, wir haben Erntezeit, auf den Feldern leben die Wildtiere, sie haben dort ein super Versteck, können dort die Jungtiere schützen usw..

Bei der Ernte ist ihr Leben in Gefahr. Also liegt es in der Verantwortung des Bauern sie zu schützen und einige sind sich dieser Verantwortung auch sehr bewusst und handeln vorher.




Der Tierschutz im Ausland ist für mich so eine Sache, aber dass habe ich hier ja im Forum schon mehrmals geäußert.
Antworten
#22
(01.09.2010, 19:11)Omi schrieb: Na mal ein kurzes Beispiel, wir haben Erntezeit, auf den Feldern leben die Wildtiere, sie haben dort ein super Versteck, können dort die Jungtiere schützen usw..

Bei der Ernte ist ihr Leben in Gefahr. Also liegt es in der Verantwortung des Bauern sie zu schützen und einige sind sich dieser Verantwortung auch sehr bewusst und handeln vorher.

Ja, das sind aber in der Regel Kleinbauern, oder? Bei uns hier werden die Felder ausschließlich von der Mastanlage in Hohen Wangelin bewirtschaftet. Da schert sich keiner drum.



(01.09.2010, 19:11)Omi schrieb: Der Tierschutz im Ausland ist für mich so eine Sache, aber dass habe ich hier ja im Forum schon mehrmals geäußert.

Gibst du mir bitte mal einen kleinen Hinweis, wo ich deine Meinung zu diesem Thema finde?
Ich habe nämlich die düstere Ahnung, dass wir da nicht weit auseinander liegen.

Viele Grüße


Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#23
@Trudel, hier hatten wir mal eine Diskussion, nicht Auslandstierschutz
aber u.a. auch Tierhaltung, neue Bundesländer etc.
Da gab es Omi hier aber noch nicht, vielleicht aber doch interessant für Dich.

Guckst Du
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#24
Danke Jasmin.

Es interessiert mich wirklich sehr.
Gerti und Trudelinschen


Unvergessen Olga und Gustl
Antworten
#25
Hat jetzt aber nix mit Auslandstierschutz zu tun.
Ist nur eine Diskussion die ein Ex Forie mal angestrebt hat.

Ich habe aber mal gesucht und Sabine hat in
diesem Beitrag mal etwas
dazu gesagt.

Wenn ihr aber darüber diskutieren wollt, Bitte ein neues Thema aufmachen.
Danke lachen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#26
(01.09.2010, 19:18)Trudel schrieb: Da schert sich keiner drum.

Leider gibt es die "IGNORANTEN" immer noch.


(01.09.2010, 19:18)Trudel schrieb: Gibst du mir bitte mal einen kleinen Hinweis, wo ich deine Meinung zu diesem Thema finde?

Tja, immer mal in Themen, genau kann ich die leider nicht benennen. Aber, fällt mir gerade ein, bei der Welpenvermittlung aus dem Ausland hatte ich mich auch schon geäußert.


Antworten
#27
Schon verlinkt freuen
[Bild: 5178377.jpg]

Liebe Grüße,
Jasmin und die spanische Bande!

Man kann auch ohne Hund leben, aber es lohnt sich nicht!
Heinz Rühmann




Antworten
#28
Es ist überhaupt kein Unterschied ob Ost oder West, die Praktiken auf dem Land sind und waren überall die gleichen. Ich habs als Kind hier auch oft genug mitgekriegt, habe selber als kleines Mädel im Urlaub mal einen ertränkten Hundewelpen am Strand gefunden.

Das soll jetzt aber nichts gegen die Landbevölkerung heißen, der Anteil derer die keine Achtung vor dem Leben haben zieht sich gleichmäßig durch alle Schichten, es kommt auf dem Land nur öfters zu Tage weil man dort eben viel enger mit Tieren zusammenlebt und weil dort oft auch aus der blanken Not heraus getötet werden muß.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten
#29
(01.09.2010, 22:04)Ulla schrieb: weil dort oft auch aus der blanken Not heraus getötet werden muß.

Welche Not meinst du?
Antworten
#30
Hi Omi,

ich meine die blanke wirtschaftliche Not - es gab früher oft einfach nicht genug um noch ein paar Mäuler mit durchzufüttern. Und wer hätte früher auf dem Land denn überzählige Hunde oder Katzen genommen?
Heute ist das sicher kein echter Grund mehr.
Liebe Grüße
Ulla

Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben. (Mark Twain)
Antworten




Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste